Zum zweiten Mal innert einem halben Jahr
Zwillingsgeburt bei den Lisztäffchen im Zoo Basel
publiziert: Mittwoch, 27. Jun 2012 / 13:14 Uhr

Basel - Bei den Lisztäffchen im Zoo Basel hat es zum zweiten Mal innert sechs Monaten Nachwuchs gegeben. Die am 13. Mai geborenen Zwillinge unternehmen derzeit kleinere Ausflüge im Gehege und klettern noch etwas unsicher auf den Ästen herum.

4 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilte der Zoo am Mittwoch mit. Die Grossfamilie der Lisztäffchen wächst laut dem Zolli immer in Zweierschritten: Die Mutter bekommt jeweils zweieiige Zwillinge. Diese machen aber zusammen bereits einen Viertel des Körpergewichts der Mutter aus, so dass auch Vater und ältere Geschwister mithelfen, die Jungen herumzutragen.

Dank der Mithilfe kann die Lisztäffchen-Familie immer zwei Junge auf einmal grossziehen. Die Mutter der beiden Neugeborenen sei zudem sehr erfahren, heisst es in der Mitteilung: Sie hat seit 2009 bereits fünfmal Zwillinge geboren.

Treue Helfer

Einmal erwachsen bleiben die Jungen bei der Grossfamilie und helfen mit, das Revier zu verteidigen und Junge grosszuziehen. Sie bleiben indes Helfer, weitere Nachkommen wird nur das Elternpaar haben. Wird in freier Natur die Gruppe zu gross, verlassen einige Junge den Verband und versuchen, selbst neue Familien zu gründen.

Lisztäffchen stammen aus Südamerika. Bei Gefahr veranstalten sie ein «Pfeifkonzert». Im Amazonasgebiet gehören Greifvögel zu den Feinden der Äffchen; im Basler Zolli pfeifen sie vor allem die Zoobesucher und -besucherinnen an.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Im Zoo Basel ist derzeit ein junges Totenkopfäffchen zu sehen. Das Junge kam Anfang September zur Welt und ... mehr lesen
Das junge Totenkopfäffchen auf dem Rücken seiner Mutter.
In Basel lebt seit 1956 eine Gruppe Kleiner Kudus. (Symbolbild)
Basel - Gleich zwei Kleine Kudu-Geburten meldet der Zoo Basel: Das eine Kudu-Kalb kam am 26. Mai zur Welt, das andere am 10. ... mehr lesen
Basel - Bei den Totenkopfäffchen im Basler Zoo ist Nachwuchs zu sehen - wenn man genau hinsieht: Drei Mütter tragen ihre ... mehr lesen
Totenkopfaffen mit Jungtieren. (Archivbild)
Zwillinge bei den Lisztäffchen.
Basel - Nachwuchs bei den Weisskopfsakis und den Lisztäffchen verzeichnet derzeit ... mehr lesen
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
.
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die ... mehr lesen  
Auge in Auge mit der Natur.
Publinews Wegen des grossen Erfolges und der Brisanz des zu Grunde liegenden Themas wurde die Sonderausstellung «Tierschmuggel - tot oder lebendig» (d und f) des Naturhistorischen Museums der Burgergemeinde Bern bis im Mai 2017 verlängert. mehr lesen  
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 21°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 19°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten