Auch Erich Kästner hinterfragte die Frage «Und wo bleibt das Positive?» bereits.
Auch Erich Kästner hinterfragte die Frage «Und ...
Kritik an Aberglauben und Glauben wird oft als ausschliesslich zerstörend und negativ wahrgenommen. Das ist eine Fehleinschätzung. Trotzdem müssen wir Freidenkerinnen und Freidenker wohl öfter wiederholen, für welche positiven Inhalte wir einstehen. Auch wenn das in der schnelllebigen Aufmerksamkeitsökonomie und ohne grosse Werbekampagnen schwierig sein mag. mehr lesen 
Gräueltaten sind nicht immer pervertierte religiöse Ideen. Manche religiösen Ideen sind pervers. Handlungen aus religiösen Gründen sind nicht per se übel. Aber viele religiöse Begründungen führen zu üblen Handlungen und Haltungen. mehr lesen   2
Anlässlich von Terrorakten und Gräueltaten vernehmen wir immer wieder mal ein «Das hat mit (wahrer) Religion nichts zu tun!» oder «Das sind keine Muslime, das hat mit dem Islam nichts ... mehr lesen 2
.
Warum ein Weihnachtsbaum kein Christbaum sein dürfte, so aus rein biblischen Gründen...
Weihnachten ist kein christliches Fest mehr. Das bedauern einige Christen. Wir Heiden wissen, dass die Wintersonnenwende sowieso erst seit Kurzem christianisiert wurde. Wünschen wir uns doch alle (aus ... mehr lesen   1
Es gibt Weltregionen, in denen Kritik am Islam tödlich sein kann. Wer den Islam in der Schweiz kritisiert, darf auch mit Gegenwind rechnen. Es scheint hier mehr Islam- als Christentumsversteher zu geben. mehr lesen   1
Wieso man sich nicht nur beim heiligen Bimbam auch mal für Gleichbehandlung und -berechtigung stark machen könnte, statt ihr immer nur im Weg zu stehen. mehr lesen  
Neuer und alt eingesessener Religionslärm: Verfassungsmässig gleich zu behandeln, eigentlich.
Die Freidenker- und Laizisten-Taliban bei ihrer Pressekonferenz. Grundrechts-Fanatiker und Menschenrechts-Fundamentalisten allesamt.
Ich staune immer wieder, wie stillos und polterig manche Politiker formulieren, statt sich zu informieren oder nachzudenken. Hier ein paar Gedanken dazu, ob man derlei überhaupt thematisieren ... mehr lesen  
Sogar grüne Marsmännchen sollen das Geschenk der katholischen Taufe römischer Art bekommen. Von mir aus! Von Kindern (Kinderhirnen und selbstverständlich Kindergenitalien) sollten die Katholiken aber doch ... mehr lesen
Der Papst würde auch gerne grüne Männchen taufen... ob die ihn auch liessen?
Kitschverkäufer sind dem Vatikan unendlich dankbar...
Die römischen Katholiken haben seit Neuestem zwei weitere heilige Päpste, zu denen sie beten dürfen. Kurios, wie da zurechtgebogen, ignoriert und selektiv wahrgenommen wird. mehr lesen   3

Mehr von Valentin Abgottspon

Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Die ersten Informationen wurden bereits bekannt gegeben. (Symbolbild)
Abstimmungen/Wahlen Listenschluss in den ersten Kantonen Bern - Die Anmeldefrist für die Nationalratskandidaten ...
Durchlöchert wie ein Schweizer Käse.
Typisch Schweiz Die Grotten vom Mont-Vully Was heute ein Abenteuerspass für Kinder ist, war einst bitterer Ernst für das Vaterland. Die Grotten wurden zwischen 1916 und 1917 zur Verteidigung des Schweizer Mittellandes ...
Shopping Schlock - Das Bananenmonster Ein Hurra auf John Landis! Der Regisseur von Meisterwerken wie ...
Willkommen in Netflix.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Schweizer Kreuz nach dem Geschmack von SRF?
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Multiresistentes Bakterium Clostridium Difficile: Ungewinnbarer Rüstungswettlauf
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Naadam-Fest in Charchorin - so heisst Karakorum heute: Pferde gehören selbstverständlich dazu.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wo Religion scheinbar noch über dem Staat steht: USA und «IN GOD WE TRUST» über dem Kapitol
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Guillaume Habert ist Professor für Nachhaltiges Bauen an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Wie wir ökologischer bauen können Am 2. Juni 2015 öffnete das House of Natural Resources ...
Tiere Weit weg von zuhause und doch daheim Nein, wir sind nicht in Australien, sondern 15'000 Kilometer weiter weg - und zwar in Frankreich. Trotzdem leben rund 100 Wallabies in den Wäldern Frankreichs.
Kunterbunt Voll krasse Crashes Autounfälle gehören auf YouTube zu den beliebtesten Videos. Eines davon ...
Das betroffene Areal in Horn.
Unglücksfälle Grossbrand in Horn - Polizei ermittelt in alle Richtungen Horn TG - Aus den Brandruinen auf dem Areal der ehemaligen Textilfabrik Raduner in Horn TG ist am Dienstag immer wieder Rauch aus den ...
Das Auto wurde total beschädigt.
Verbrechen Alkoholisiert und ohne Führerausweis verunfallt Am Montagabend um 21:30 Uhr, sind auf der ...
Die Digitalisierung hat in der Autobranche eine grosse Zukunft.
Automobil Deutsche Autokonzerne spannen zusammen Espoo/Berlin - Die deutschen Autokonzerne Daimler, Audi und BMW kaufen für 2,8 Milliarden Euro den Kartendienst Here vom Telekommunikationskonzern Nokia. Sie ...


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
art-tv.ch Oper Schloss Hallwyl: «Die Zauberflöte» Im Schlosshof von Hallwyl wird aus Mozarts unsterblicher «Zauberflöte» ein wahr gewordenes Märchen. Die Liebe siegt, und betört erliegen die Zuschauer der ...
SPECIAL Kino Mission: Impossible - Rogue Nation Mit Mission: Impossible - Rogue Nation ist die ...
Fernsehen Jenna Dewan-Tatum ist die Schwester von 'Supergirl' Schauspielerin Jenna Dewan-Tatum hat eine neue TV-Rolle an Land gezogen: Sie wird die Schwester von Lois Lane in 'Supergirl' spielen.
Mauro Caballero fällt aus.
Super League Vaduz wochenlang ohne Caballero Der FC Vaduz muss mehrere Wochen auf den paraguayischen ...
Timea Bacsinszky macht einen Rang gut.
Tennis Bacsinszky neu die Nummer 13 der Welt Timea Bacsinszky steigert ihren Bestwert in der Weltrangliste der WTA um einen weiteren Platz. Die Waadtländerin ist neu die Nummer 13 der Welt.
Unser Wanderclub «Alpenluft» versendet SMS mit dem SMSBLASTER.CH web edition. Das ist es uns wert!
ADVERTORIAL Kurzfristige Terminänderungen per SMS kommunizieren Soll eine Kurznachricht innert Sekunden ...
ASPSMS  stellt die Verbindung zu  weltweit über 400 GSM Netzwerken bereit.
ADVERTORIAL SMS als zuverlässiger Kommunikationskanal Es ist nicht das Offensichtlichste, ...
Das Team von Budgetcheck.ch bietet seine Beratungs- und Betreuungsdienste kostenlos an.
ADVERTORIAL Budgetcheck.ch macht Ihr Leben einfacher Budgetcheck.ch AG sorgt dafür, dass ihre Kunden ...
Der KMU-Marktplatz mit 37 000 Firmen.
ADVERTORIAL Neue Kunden gewinnen mit Ihrem attraktiven Firmenporträt Profitieren Sie jetzt von der ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3195
    Was... man gerade erlebt, ist ein Rückfall des islamischen Halbmondes in eine ... heute 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Ui, das ist aber auch gefährlich, die Liebe zweier Gleichgeschlechtlichen! Die russische Welt scheint ja ... heute 00:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Nicht nur den Koran sollte man verbieten, auch all die anderen Verdummungs-Lektüren, die ... heute 00:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3195
    Nachdem... sich Europa immer noch nicht dazu durchringen kann, den Menschen in ... gestern 11:30
  • LinusLuchs aus Basel 109
    Ja, passt. Den Kommentaren aus Wladiwostok werde ich keine Beachtung mehr ... gestern 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Sehen wir's doch einfach mal so! Da unser Schäfchen so wie so einfach in die Mottenkiste seiner ... gestern 11:29
  • wollyhood aus zürich 8
    legitimation und grundlage entziehen man muss den koran und den islam verbieten, so wie es angola gemacht ... gestern 11:28
  • LinusLuchs aus Basel 109
    Nicht repräsentative Direktbetroffene Jürg Lienhard, Leiter der Aargauer KESB, findet, die negativen ... gestern 10:52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 19°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 20°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 18°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 20°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 21°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten