Tipras stellt gewisse Bedingungen.
Tipras stellt gewisse Bedingungen.
Unter gewissen Bedingungen  Washington - Trotz ausgelaufenem Kreditprogramm der Gläubiger hoffen die Beteiligten weiter auf eine Einigung. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat sich offenbar zur Annahme des Gläubiger-Angebots bereit erklärt - unter gewissen Bedingungen. 
Tsipras will bei Referendum-Niederlage zurücktreten Athen - Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras erhöht vor dem ...
Teilweiser Zahlungsausfall von griechischen Banken New York - Die Ratingagentur Fitch hat am Montag vier Banken in ... 1
Zahlung blieb aus  Moskau - Russland hat die Gaslieferungen in die Ukraine am Mittwoch mit sofortiger ...   1
Gazprom zieht Konsequenzen.
Dschungelbuch Inmitten der neoliberalen Beutelung Griechenlands publiziert Wikileaks brisante Quellen zu Saudi-Arabien. Wir erinnern uns: Das schweizerische SECO rühmt sich seit Jahren der «ausgezeichneten Beziehungen» mit dem Frauen-Apartheidsstaat. Ob das SECO wohl auch ein Grundgehalt von 7500 Euro für positive Berichterstattung erhalten hat? mehr lesen  
Immer mehr Flüchtlinge kommen über das Mittelmeer.
Seit Jahresbeginn  Genf - Rund 137'000 Menschen sind nach UNO-Angaben seit Jahresbeginn über das ...   2
Über 100'000 Flüchtlinge übers Mittelmeer Genf - Seit Jahresbeginn sind nach Angaben der UNO bereits mehr als 100'000 Menschen über das Mittelmeer nach ... 2
Seit Jahresbeginn sind mehr als 100'000 Menschen übers Mittelmeer geflohen.
Seit Jahresbeginn schon über 100'000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Genf - Seit Jahresbeginn sind nach Angaben der UNO bereits mehr als 100'000 Menschen ... 4
Kuba nähert sich den Gläubigern an.
Kuba schuldet reichen Ländern 15 Milliarden Dollar Havanna - Kuba und wichtige Gläubigerländer sind laut Diplomaten in ihren Schuldenverhandlungen einen grossen Schritt ...
Über 30 Jahre lang stand Kuba auf der US-Terrorliste.
USA streichen Kuba von der Terrorliste Washington - Die USA haben das sozialistische Kuba nach 33 Jahren von ihrer Terrorliste gestrichen. Dies hat Aussenminister John ...

Mehr zum Ausland

Vorschlag abgelehnt - Neuer Vorschlag am Mittwoch erwartet  Athen - Die Euro-Finanzminister haben die Bitte Griechenlands um Verlängerung des um Mitternacht auslaufenden Hilfsprogramms abgelehnt. Damit verliert das pleitebedrohte Land endgültig den Zugriff auf Hilfsmittel von insgesamt rund 18 Milliarden Euro.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Oder die Afrikaner übernehmen nach und nach unsere Banken und retten Afrika. Heute hat der ... heute 13:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3128
    Genau... wie erwartet will den Donbass dem Grunde nach niemand mehr, weil er ein ... heute 12:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3128
    Afrikas Bevölkerung wird sich verdoppeln Es ist ja nett, diese emotionalen Szenen aus Afrika zu publizieren, ... heute 11:40
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Feld für Rechstradikale Jetzt können Sie hetzen, zombie und sich erst noch ein besorgtes ... heute 00:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3128
    Europa als nächstes Schlachtfeld! Man weiss längst welche Routen IS-Schläfer benutzen, um nach Westeuropa ... gestern 07:49
  • thomy aus Bern 4248
    Liebe/r zombie1969 Ich denke, es ist weitgehend leider so, wie Sie dies schildern! Es kann ... Mo, 29.06.15 19:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3128
    Daesh nur Mittel zum Zweck! Man sollte die Lage topologisch, nicht topografisch denken. Es geht um ... Mo, 29.06.15 13:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3128
    Gaza... ist kein beliebiges Land, sondern ein aggressives, von einem ... Mo, 29.06.15 13:04
Marine Le Pen will sich für die Region Nord-Pas-de-Calais/Picardie einsetzen.
Wahlen Marine Le Pen tritt bei Regionalwahlen an Arras - Die Chefin von Frankreichs m Partei Front National (FN), Marine Le Pen, tritt bei den Regionalwahlen im Dezember an. Sie werde die FN-Liste in der ...
Afghanistan Taliban-Angriff auf Parlament in Kabul abgewehrt Kabul - Die radikalislamischen Taliban ...
Irans Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif war zu Besprechungen nach Iran zurück gereist.
Atomstreit Experten feilen am Atomvertrag mit dem Iran Wien - Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran geht die Textarbeit an einem umfassenden Abkommen in die entscheidende Phase. Experten trafen sich dazu am ...
Musik-Legende Dylan verzichtete beim Peking-Konzert auf viele seiner Songs.
 Bob Dylan spielte erstmals in China Peking - Inmitten einer erneuten Welle der Repression ...
Pakistan Pakistan: Über 40 Tote bei Anschlag auf Sufi-Heiligtum Islamabad - Bei zwei parallel verübten Selbstmordanschlägen sind am Sonntag im Osten Pakistans mindestens 41 Menschen getötet worden, wie die ...
Krieg / Terror Staatsanwalt überzeugt von Terror-Motiv Paris - Die französische Staatsanwaltschaft stuft ...
Angst vor einer Hungersnot in Nordkorea.
Nordkorea-Krise Nordkorea wendet sich wegen verheerender Dürre an den Iran Teheran - Nordkorea erlebt die schlimmste Dürre seit einem Jahrhundert. Nun hat sich das autoritär regierte Land mit der Bitte um humanitäre ...
Bundesrat Schneider-Ammann plant ein Freihandelsabkommen mit Indien.
 Freihandelsabkommen mit Indien noch 2011 Delhi - Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat am ...
 
Nebelspalter Doch kein Apfelmangel! +++ Anders als über unsere Push-Dienste als Breaking-News verbreitet, droht der EU doch KEIN akuter Apfelmangel. +++ Brüssel schickt nicht letzten Apfel, sondern letzten Appell ...
Naturkatastrophen Vulkan spuckt Gas und erleuchtet die Nacht in Indonesien Jakarta - Weit leuchtet der Feuerschein des Sinabung durch die indonesische Nacht: In der Provinz North Sumatra ist der Vulkan nach Angaben des ...
Die Regierung spricht den Betroffenen der Erdbeben Unterstützung zu.
Erdbeben Nepals Regierung verspricht Wiederaufbauhilfe Kathmandu - Bei einer internationalen Geberkonferenz für den Wiederaufbau nach dem Erdbeben in Nepal hat die Regierung des Landes einen effizienten Einsatz ...
Die genaue Brandursache wird derzeit ermittelt. (Symbolbild)
Unglücksfälle Brand in Berliner Pflegezentrum - ein Toter Berlin - Bei einem Brand in einem Pflegezentrum in Berlin ist in der Nacht zum Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen. Vier weitere Bewohner des ...
Hier brennt ein Polizeiauto. Die Ursache ist noch unklar.
Verbrechen Wilde Verfolgungsfahrt durch drei Kantone Rorschach SG / Weiningen ZH - Am frühen ...
 
Nebelspalter Verzicht auf dritte Amtszeit Corina Casanova, die Schweizer Bundeskanzlerin, kandidiert nicht für eine dritte Amtszeit! Ein bemerkenswerter Entscheid, denn der freiwillige Verzicht auf einen Amts-Sessel ...
Griechenland zieht viele Touristen an.
Reisen Schweizer verreisen gerne nach Griechenland Zürich - Griechenland als Ferienort scheint ...
Tourismus Tunesien trifft Terroranschlag hart Tunis - Nach dem blutigen Anschlag auf ein Strandhotel in Tunesien mit 38 Todesopfern - ein Grossteil Briten - verlassen tausende Touristen fluchtartig das Land. Bis ...
Die katholische Kirche: Für viele der Fels in der Brandung moralisch unsicherer Zeiten.
Religion Synode im Vatikan: Öffnung bei heiklen Familienthemen? Rom - Die Synode im Vatikan weckte ...
Das Grabtuch von Turin wurde zuletzt 2010 öffentlich ausgestellt.
Papsttum Papst Franziskus betet im Turiner Dom vor Grabtuch Turin - Papst Franziskus hat einen Besuch beim Turiner Grabtuch zum Anlass genommen, um den Umgang mit Flüchtlingen zu kritisieren. «Es bringt ...
Dalai Lama Exiltibeter beten für den Dalai Lama Neu Delhi - Mit Gebeten für ein langes Leben haben die ...
Unvoreingenomme Postings können Einstellungen positiv verändern. (Symbolbild)
Internet Hasskommentare: Lesen begünstigt Vorurteile Christchurch - Rassistische Online-Kommentare scheinen bei Lesern Vorurteile zu begünstigen, wie eine Studie von Forschern der neuseeländischen University of ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 17°C 34°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 23°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten