Dalai Lama wird die Einreise nach Südafrika verweigert.
Dalai Lama wird die Einreise nach Südafrika verweigert.
Friedensnobelpreis  Kapstadt - Aus Protest gegen ein Einreiseverbot für den Dalai Lama in Südafrika haben Friedensnobelpreisträger aus aller Welt ihr dort geplantes Gipfeltreffen abgesagt. Für die Konferenz werde nun ein anderer Ort gesucht, teilte Kapstadts Stadtpräsidentin, Patricia de Lille, am Donnerstag mit. 
Der Dalai Lama hat kein Visum erhalten.
Treffen der Friedensnobelpreisträger überschattet Kapstadt - Ein Streit um die Verweigerung eines Visums für den Dalai Lama durch Südafrika überschattet das in Kapstadt ...
Das Treffen fand aus politischen Gründen im Map Room statt.
«Grobe Einmischung»  Washington - Trotz massiver Proteste aus Peking hat US-Präsident Barack Obama den Dalai Lama am ...  
Gesprächsthemen nicht bekannt  Washington - US-Präsident Barack Obama wird am Freitag den Dalai Lama im Weissen ...
2011 hatte China empört auf die Begegnung der beiden reagiert.
Claude Fankhauser Entgegen allen Erwartungen hat das Nobelpreis-Komitee den Friedensnobelpreis 2013 an die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) und nicht an die pakistanische Aktivistin Malala Yousafzai vergeben. Für Yousafzais Glaubwürdigkeit ist das gut. mehr lesen   2
Friedensnobelpreis für Kinderrechtsaktivisten Malala und Satyarthi Oslo - Der Friedensnobelpreis 2014 geht an zwei Kinderrechtsaktivisten aus Indien und ... 1
Kailash Satyarthi erhielt neben Malala Yousafzai ebenfalls einen Friedensnobelpreis.
Buddha Statuen in Pagan: Leider nicht mehr Symbole für Friedfertigkeit
Achtens Asien Der Buddhismus ist im Westen als universelle Doktrin der Liebe, des Mitleids und der Gewaltlosigkeit zur Mode geworden. «Seine ... mehr lesen  
Achtens Asien «Erstmals seit 17 Jahren hat China das Verbot von Dalai-Lama-Bildern in tibetischen Gebieten versuchsweise gelockert» - so oder ähnlich ging ... mehr lesen  
Dalai Lama (in Bern): Die Position der chinesischen Führung zu ihm scheint sich zu bewegen.
Uns halten nur die Grenzen, die wir uns selber setzen.

Mehr vom Dalai Lama

Warmer Empfang für Dalai Lama in Bern  Bern - Parlamentarier aller Parteien zeigen Solidarität mit dem Engagement des Dalai Lama. Bei einem informellen Austausch im Bundeshaus erwiesen sie dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter Anerkennung für dessen «unermüdliche und gewaltfreie» Friedensbemühungen.  
Bundesrat soll Dalai Lama empfangen  Bern - Der Bundesrat wird den Dalai Lama während dessen Besuches nicht empfangen. Rund 4200 Personen äusserten in einer Petition ihren Wunsch, dass die Landesregierung bei nächster Gelegenheit ein politisches Signal setze und das geistliche Oberhaupt der Tibeter treffe.  
Dalai Lama spricht in Freiburg  Freiburg - Rund 16'000 Menschen haben am Wochenende in Freiburg den Dalai Lama gesehen und gehört. Am Samstag und am Sonntag hielt das geistliche Oberhaupt der Tibeter Unterweisungen und Initiationen ab. Öffentlich referierte er zum Thema «Religionsübergreifende Ethik».  
Nicht politisieren  Bern - Im April wird der Dalai Lama die Schweiz besuchen. Der Bundesrat empfängt ihn auch diesmal nicht. Die Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft und die parlamentarische Gruppe Tibet zeigen sich enttäuscht.  
Besuch abgesagt  Johannesburg - Der Dalai Lama hat einen für diese Woche geplanten Besuch in Südafrika abgesagt. Die südafrikanische Regierung habe dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter bislang kein Visum ausgestellt, teilte das Büro des Dalai Lama am Dienstag mit.   2
Mönche protestieren mit Selbstverbrennung  Peking - Der Dalai Lama darf aus Sicht Chinas nicht über seinen Nachfolger entscheiden. Wer das nächste geistliche Oberhaupt der tibetischen Buddhisten wird, entscheide Peking, erklärte ein Sprecher des Aussenministeriums am Montag.  
China ist verärgert  Washington/Peking - US-Präsident Barack Obama hat am Samstag im Weissen Haus den Dalai Lama empfangen. Peking hatte Obama zuvor aufgefordert, die Begegnung mit dem religiösen Oberhaupt der Tibeter abzusagen.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1534
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
UNO-Klimakonferenz: Das übergreifende Ziel ist es, die Erderwärmung auf höchstens zwei Grad zu begrenzen.
Klimawandel Umweltorganisationen kritisieren magere Resultate Lima - Die UNO-Klimakonferenz in Lima hat sich in einem Minimalkonsens auf erste Grundlagen für einen Weltklimavertrag verständigt. Die 195 Länder ... 1
Die Freitag-Brüder haben jetzt auch Kleider auf den Markt gebracht.
Umwelt In Kreisläufen denken und handeln Cradle-to-Cradle, vor zwölf Jahren als Konzept von zwei Visionären entwickelt, ist weltweit zu einem Trend geworden: Güter, Gebrauchsgegenstände und Gebäude so zu ...
Das System nutzt einen speziellen grünen Laser, der das Wasser auch in grosse Tiefen durchdringt.
Technologie Meeresbodenmessungen jetzt in Echtzeit möglich Atlanta - Forscher des Georgia Tech Research ...
Im Nordosten Malaysias verschlimmerte sich nach neuem Starkregen am Sonntag die Lage.
Wettermeldungen Malaysia: Zehntausende flüchten vor Überschwemmungen Kuala Lumpur/Colombo - Nach heftigen Regenfällen in Malaysia und Sri Lanka sind Zehntausende Menschen auf der Flucht vor Überschwemmungen. Im ...
Weltraum Raumsonde New Horizons beginnt mit Pluto-Anflug Jetzt wird's spannend: Die Raumsonde New ...
Phantastische Studienergebnisse im Kampf gegen den Krebs.
Genforschung Enzym-Blockade stoppt Ausbreitung von Krebs Wissenschaftlern des Institute of Cancer Research ist es gelungen, durch die Blockierung des Enzyms LOXL2, die Ausbreitung von Brustkrebs auf andere Organe zu ...
Erneuter Fehlschlag bei Versuchen, die Lecks des havarierten AKWs in Japan abzudichten.
 Abdichtversuche des Lecks in Fukushima 1 schlagen fehl Tokio - Den Technikern im havarierten ...
Für 2030 prognostizierte die ICAO eine Verdopplung der Passagierzahlen
Rekorde Zahl der Flüge erreicht mit 33 Mio. einen Rekord Montréal - Die Fluggesellschaften haben 2014 weltweit 3,2 Milliarden Passagiere transportiert - das waren fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der ...
Mit den grossen Werbebannern bricht Google ein Versprechen, das es vor acht Jahren gegeben hatte.(Archivbild)
Google Trends Google testet Werbebanner über Suchergebnissen San Francisco - Der Internetriese Google ...
Süsser Kuchen, bittere Botschaft.
Essen & Trinken Hübsche Kuchen, miese Botschaft Rache ist süss. Noch süsser, wenn sie auf einem Kuchen steht. So die Idee einer Graphic-Designerin aus Michigan, die mit ihrer «The Bold Bakery» Kuchen mit bitter-süssen ...
Interviews «Pippi Langstrumpf» im Luzerner Theater Ein grosser Stoff für kleine Kinder und neugierige ...
Auch in der eher weltoffeneren Romandie sprachen sich 60 Prozent der Befragten für ein Burkaverbot aus.
Umfragen Mehrheit befürwortet Burka-Verbot in der Schweiz Bern - Ein Verbot für der Burka würde in der Schweiz nach einer Umfrage eine Mehrheit finden. 62 Prozent von rund Tausend Befragten würden ein Verbot des ... 2
Wut und Angst trifft auf schwammiges Lavieren: «PEGIDA»-Protest in Dresden (15. 12. 2014)
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Reisen Koffer 2.0: «Fugu» von 40 auf 120 Liter aufblasbar Jerusalem/Wien - Der Stauraum des neuen Spezialkoffers «Fugu» lässt sich mithilfe einer Pumpe um das Dreifache erweitern. Bei der Entwicklung des ...
2007 bestritt Spyker mit dem Deutschen Adrian Sutil die einzige Formel-1-Saison.
Automobil Sportwagenhersteller Spyker meldet Konkurs an Der holländische Sportwagenhersteller Spyker hat Konkurs angemeldet.
Freiwillige Helfer verteilten Schlafsäcke für Obdachlose. (Symbolbild)
Papsttum Papst verteilt 400 Schlafsäcke an Obdachlose Vatikanstadt - Papst Franziskus hat hunderte Schlafsäcke an Obdachlos in Rom verteilen lassen. Die Spende sei ein Geschenk des Papstes anlässlich seines 78. ...
Die Sonntagspresse de­bat­tie­rt u.a. über die Léger-Wahlumfrage.
Medien Sonntagsblätter berichten über Wahlumfrage und Burka-Verbot Bern - Eine Umfrage der «SonntagsZeitung» zeigt einen leichten Aufwärtstrend für fast alle Parteien ausser der SVP. Zudem geht Didier ...
So soll sie aussehen: Die Expo 2015 in Mailand.
Messen Präsenz Schweiz stellt Auftritt an Expo 2015 vor Bern - Eine grosse Plattform mit vier mit ...
Das Musée Olympique in Lausanne ist eines von zwei Schweizer Museen, die den EMYA gewonnen haben.
Ausstellungen Schweiz mit Rekord-Nominationen für Europäischen Museumspreis Zürich - Nicht weniger als fünf Schweizer Museen sind für den Europäischen Museumspreis nominiert. Nur Deutschland hat dieses Jahr ebenso ...
Bei den beiden analysierten Studien haben es 36 Prozent der Raucher geschafft, die Anzahl der gerauchten normalen Zigaretten zu halbieren.
Nichtrauchen E-Zigaretten helfen Rauchern beim Aufhören London - E-Zigaretten können Rauchern beim ...
LED- und Sparlampen von IKEA.
Green Investment In kleinen Schritten die Welt verändern Der Klimawandel gehört zu den grössten Herausforderungen unserer Zeit. Alle müssen sich an der Suche nach Lösungen beteiligen. IKEA will die eigenen Prozesse ...
Die nun analysierte Malware lässt befürchten, dass die Terrorgruppe sehr gezielt Jagd auf Kritiker macht.
Internet IS attackiert Kritiker gezielt per Malware Toronto - Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) ...
Über die Weihnachtstage verbringen die Leute nicht selten Zeit in sozialen Medien.
Social Media Facebook wird an Weihnachten zum Posting-Mekka San Francisco - Facebook hat die Nase vorn, wenn es darum geht, wo die meisten Menschen Weihnachtsfotos posten und Glückwünsche versenden.
Die Schweizer Nati sorgte für unzählige Geschichten und Emotionen.
Literatur 750 Mal Fussball-Leidenschaft Das Goldene Buch des Schweizer Fussballs - 3,15 kg schwer und ...
art-tv.ch Facettenreiche Ausstellung von Lutz & Guggisberg Die Ausstellung verzaubert uns durch die «Magie des Alltäglichen» - Lutz & Guggisberg öffnen uns die Tore zu einer Welt voller Humor und Leichtigkeit.
Ein Deutscher versucht es im Schweizer Fernsehen.
Fernsehen Harald Schmidt moderiert «Kulturplatz» Zürich - Der deutsche Entertainer Harald Schmidt moderiert beim «Kulturplatz» von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) die beiden Sendungen vom 11. und 18. Februar. ...
Armband bemerkt Einschlafen und weist Rekorder zum Aufzeichnen an.
eGadgets «KipstR» verpasst nichts Harrietsham - Den besten Teil des Fernsehprogramms aufgrund von ...
Neues Modewort - neue Absatzmärkte.
U-Elektronik LG setzt bei Ultra-HD-TVs auf Quantenpunkte Seoul - LG Electronics hat heute, Dienstag, angekündigt, ab kommendem Jahr Ultra-HD-Fernseher (auch: 4K) mit Quantenpunkt-Technologie anzubieten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 1°C 5°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -0°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 6°C sonnig und wolkenlos nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 0°C 8°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf -1°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 2°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten