Wahlen 2015
easyvote ruft junge Erwachsene an die Urnen
publiziert: Mittwoch, 7. Okt 2015 / 09:47 Uhr
Auch Junge sollen wählen gehen.
Auch Junge sollen wählen gehen.

Bern - Mit einem nationalen Jugendwahltag will easyvote junge Erwachsene zum Wählen motivieren. In acht Schweizer Städten können Jungwähler sich am Donnerstag beraten lassen und ihr Wahlcouvert für die National- und Ständeratswahlen vom 18. Oktober abgeben.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die sogenannten Vote-Action-Events finden in Bern, Basel, Zürich, Luzern, Lausanne, Interlaken BE, Lugano und Mendrisio TI statt, wie easyvote am Mittwoch mitteilte. Vor Ort informieren Freiwillige, wie das Wählen funktioniert und welche Kandidierenden zu den Wählerinnen und Wählern passen. Das Wahlcouvert könne aber auch schon ausgefüllt vorbeigebracht und abgeschickt werden.

Um in ihrem Bekanntenkreis zusätzliche Jugendliche zum Wählen zu mobilisieren, würden die jungen Erwachsenen zudem aufgefordert, ein Foto mit dem Hashtag «VoteNow2015» auf sozialen Medien zu veröffentlichen. Noch besser sei es, seine Freunde gleich zum nächstgelegenen Briefkasten mitzunehmen und dort das Wahlcouvert abzugeben, schreibt easyvote.

Der Jugendwahltag gehört zur Kampagne VoteNow2015, deren Ziel es ist, die Wahlbeteiligung von jungen Erwachsenen auf 35 Prozent zu erhöhen. Heute liegt diese bei etwa 32 Prozent. Das Gespräch im persönlichen Umfeld sei das wichtigste Mittel, um das politische Interesse zu fördern, schreiben die Verantwortlichen. easyvote ist ein Projekt des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Ein nationaler Jugendwahltag und andere Aktionen sollten im Vorfeld der ... mehr lesen
In den Städten Zürich, Genf und St. Gallen ging nur rund ein Drittel der jungen Erwachsenen wählen. (Symbolbild)
Der Kanton Jura wählt am Sonntag vier Mal.
Delsberg - Dem Kanton Jura steht ... mehr lesen
Bern - Das briefliche Wählen erfreut sich unterschiedlicher Beliebtheit. In ... mehr lesen
In einigen Städten zeigt sich ein Trend.
Bern - Wer bei den kommenden Eidgenössischen Wahlen brieflich abstimmen will, sollte seinen Stimmzettel per A-Post spätestens am Donnerstag vor dem Wahlwochenende aufgeben. Mit der B-Post wird sogar der Dienstag als Abgabetermin empfohlen. mehr lesen 
Corina Casanova will für einen reibungsloser Ablauf der Wahlen sorgen.
Bern - Bundeskanzlerin Corina ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten über zahlreiche kantonale Vorlagen. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau wird über das Schicksal der Expo2027 befunden. mehr lesen 
Laut Umfrage  Zürich - Die Zustimmung für die Pro-Service-public-Initiative schmilzt laut einer Umfrage. Doch die ... mehr lesen  
Mehr Bürger als noch im April lehnen die Pro-Service-public-Initiative ab.
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Etschmayer Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle ... mehr lesen  
Wahlen 2015  Bern/Lausanne - Die SVP hat ihr gutes Resultat bei den Wahlen 2015 einer soliden Wählerbasis und der ... mehr lesen  
Migration, Asyl und Flüchtlinge galten bei der Wählerschaft als wichtigstes Problem. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 3°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten