Michael Dittmar ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent am Institut für Teilchenphysik an der ETH Zürich.
Michael Dittmar ist Wissenschaftlicher ...
Rarely discussed in public  Despite the disturbing import dependence on oil and the unpredicted increase of the oil price during the last 10 years, the future oil supply constraints for the Western European OECD countries are rarely discussed in public. The following two blog posts present the «known», «known unknown» and the «unknown unknown» boundary conditions for the near future oil consumption in Western Europe. 
Massnahmen für klimaneutrale Schweiz  Der Klimawandel wird (fast) allseits als eines der globalen Hauptrisiken für unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur anerkannt. Ein Klimaschutz global und rund um die Uhr wäre deshalb eigentlich gefordert und notwendig! Nur wieviel Klimaschutz wird zur Zeit effektiv geleistet?  
Ersatz für Stahl?  Diesen Namen gab der kolumbianische Architekt Oscar Hidalgo-Lopez seiner 2003 erschienen Enzyklopädie über das Gras, das eine unglaubliche ...  
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
Claudio Sedivy ist Dr. sc. für Agronomie an der ETH Zürich und Geschäftsführer von Wildbiene + Partner.
Hilfe für Obstbauern  Weltweit sterben Honigbienenvölker. Das stellt auch die Schweizer Landwirtschaft langfristig ...  
Nachhaltigkeitswoche  Bei meinem ersten Blick ins Programmheft der Nachhaltigkeitswoche wurde mir schnell klar, dass sie - im Gegensatz zum Wetter - alles ...  
Raphael Fuhrer ist Doktorand in Verkehrsplanung an der ETH Zürich.
Politischer Wandel begünstigt Energiewende Ereignisse wie die Reaktorkatastrophe in Fukushima können unsere Einstellungen - etwa zu Atomenergie und ...
Jochen Markard ist wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dozent und Professor für Nachhaltigkeit und Technologie an der ETH Zürich.
Michelle Grant ist Leiterin des World Food System Center der ETH Zürich.
Hungry for answers  In February the ETH World Food System Center embarked on a study tour of India with a ...  
Ernüchternde Erkenntnisse  Mit hydrothermaler Geothermie Energie zu gewinnen scheint für die Stadt St. Gallen ein Traum zu bleiben: Die Erkenntnisse aus dem Produktionstest ...  
Stefan Wiemer ist Direktor des Schweizerischen Erdbebendienstes und Professor für Seismologie an der ETH Zürich.
Tim Reutemann ist Doktorand in Umweltpolitik und Umweltökonomie an der ETH Zürich.
Computerspiel  Künftig fliesst viel Geld in den Schutz der tropischen Wälder. Doch wie man aus «viel Geld» möglichst unberührte Wälder macht, ist noch unklar. Um besser zu verstehen, wie ...  
Erste Zahlen positiv  Geringe Energieeinsparungen, Gefährdung der Privatsphäre: Smart Metering bekommt ... 2
Thorsten Staake ist Leiter des «Bits to Energy Lab» an der ETH Zürich und Professor für Energieeffiziente Systeme an der Universität Bamberg.

Mehr Beiträge aus dem ETH-Zukunftsblog

Diskrepanz  Afrika wächst und wandelt sich. Oft ist eine Entwicklung nach westlichem Vorbild oberstes Ziel. Doch gibt es nicht sinnvollere Wege? Diese Frage bewegte mich während eines mehrjährigen Aufenthalts in Ostafrika. Seither ist mir der Kontinent eine Quelle der Inspiration für nachhaltiges Forschen und Handeln.  
Bestäubungsenpässe überbrücken  Das unheimliche Phänomen des weltweiten Honigbienensterbens alarmiert. Auch die Schweiz blieb davon nicht verschont: 2012 haben fast 50 Prozent der Bienenvölker den Winter nicht überlebt. Einheimische Wildbienen können derweil helfen, Bestäubungsengpässe zu überbrücken.  
Keine quantifizierbaren Definitionen  Ewiges Wachstum auf einem begrenzten Planeten ist unmöglich. Anstatt diese einfache aber unliebsame Tatsache zu akzeptieren und danach zu handeln, haben wir uns mit dem faulen Kompromiss einer nicht quantifizierbaren «nachhaltigen Entwicklung» arrangiert.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.

Fakten und Meinungen zu Nachhaltigkeit

Der Zukunftsblog der ETH Zürich nimmt aktuelle Themen der Nachhaltigkeit auf. Er bietet eine Informations- und Meinungsplattform, auf der sich Expertinnen und Experten der ETH zu den Themenschwerpunkten Klimawandel, Energie, Zukunftsstädte, Welternährung und Natürliche Ressourcen äussern. Prominente Gäste aus Forschung, Politik und Gesellschaft tragen mit eigenen Beiträgen zur Diskussion bei.

Lesen Sie weitere Beiträge und diskutieren Sie mit auf: www.ethz.ch/zukunftsblog

19,4 Prozent der Agrarfläche sind angeblich mit Kadmium, Nickel und Arsen kontaminiert.(Symbolbild)
Umwelt Ein Fünftel von Chinas Agrarfläche ist verseucht Peking - Rund ein Fünftel von Chinas ...
Die Intensivierung von Land- und Forstwirtschaft hat direkte klimatische Folgen.
Klimawandel Land- und Forstwirtschaft heizen Klimawandel an Klagenfurt - Die von vielen Bauern immer intensiver betriebene Land- und Forstwirtschaft hinterlässt gravierendere Klimaschäden als bisher angenommen.
Der Rheinfall im Kanton Schaffhausen.
Energie Widerstand gegen Kraftwerk am Rheinfall Zürich/Schaffhausen - Der Umweltverband Aqua Viva - ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 9°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Luzern 4°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 13°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 8°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten