Andrea Frangi ist Professor für Baustatik und Konstruktion (Holzbau) an der ETH Zürich.
Andrea Frangi ist Professor für Baustatik und Konstruktion (Holzbau) ...
Renaissance des Holzbaues  Am ETH-Standort Hönggerberg entsteht derzeit das House of Natural Resources (HoNR) - ein Forschungslabor für nachhaltiges Bauen mit einem Fokus auf die nachwachsende Ressource Holz. Das Gebäude, das innovative Bauteile aus Laubholz verwendet, dient uns als Forschungs-, Lehr- und Demonstrationsobjekt. Gleichzeitig wird es als Bürohaus genutzt. 
Green Investment Die Kohle boomt  Der europäische Strommarkt durchlebt bewegte Zeiten: Die Strompreise feiern Tiefststände, und Kohle ...  
Konstantinos Boulouchos ist Professor für Aerothermochemie und Verbrennungssysteme an der ETH Zürich.
«Dreckstrom»-Abgabe: Die Studie rechne mit mittelfristig zehn Rappen pro Kilowattstunde Strom aus Kohle, Gas oder Atomkraft.
Swissolar und WWF fordern Abgabe auf «Dreckstrom» Bern - Swissolar und WWF Schweiz fordern eine Abgabe auf «Dreckstrom». Damit könnten gemäss einer neuen Studie ...
Mehr als ein Fünftel der Welt-Stromproduktion stamme mittlerweile aus alternativen Quellen.
Mehr Entwicklungsländer setzen auf erneuerbare Energien New York - Der weltweite Ausbau der erneuerbaren Energien kommt laut einem UNO-Bericht auch in den ärmeren ...
Irma Seidl ist Dozentin für Ökologische Ökonomik an der WSL, der ETH Zürich und der Universität Zürich.
Lebenselixier unserer Gesellschaft  Politik, Wirtschaft und Medien fordern und fördern es unablässig: Das Wachstum! Es gilt als ...  
We could learn a lot  Humans' relationship with land, especially with cultivable land, is a complex and ever-evolving one and any attempt to make it simple would make it trivial. At the very core of it is the radical ...
Petra D'Odorico ist PostDoc an der Professur für Graslandwissenschaften, an der ETH-Zürich.
Oliver Geden ist Klimapolitik-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin und Gastforscher am Center for Security Studies an der ETH Zürich.
Forschung und Politik distanzieren sich  Seit fast 25 Jahren bemüht sich die internationale Klimadiplomatie um den Abschluss eines globalen Abkommens. Und ebenso lange sind die ...  
Konsequente Klimapolitik gefordert Freiburg - Bekannte Schweizer Firmen und Klimaforscher haben an die Schweiz appelliert, in der Klimapolitik ...
Das Klima zu schützen lohnt sich, sind sich die Beteiligten einig.
Lokal einen Beitrag leisten  Die Biodiversität zu erhalten und zu fördern ist eine Aufgabe von globaler Bedeutung. Mit ...
Claudio Sedivy ist Dr. sc. ETH Agronomie und Geschäftsführer von Wildbiene + Partner.
Langfristige Ernährungssicherheit braucht intakte Ökosysteme Ende April besuchten Studierende der ETH im Rahmen einer Vorlesung die Food and ...
Dr. Martijn Sonnevelt ist PostDoc in Agrarökonomie an der ETH Zürich.

Mehr Beiträge aus dem ETH-Zukunftsblog

Weltweit verfügbar und billig  Lehmhaltige Erde ist weltweit verfügbar, billig und daher ein ideales Baumaterial insbesondere für Länder der Dritten Welt. Dort aber gilt das Material als rückständig und unmodern. Dieser Ruf verhinderte bis anhin, dass lehmbasierte Bautechniken in diesen Gebieten weiterentwickelt werden und so neues Wissen entstehen kann.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.

Fakten und Meinungen zu Nachhaltigkeit

Der Zukunftsblog der ETH Zürich nimmt aktuelle Themen der Nachhaltigkeit auf. Er bietet eine Informations- und Meinungsplattform, auf der sich Expertinnen und Experten der ETH zu den Themenschwerpunkten Klimawandel, Energie, Zukunftsstädte, Welternährung und Natürliche Ressourcen äussern. Prominente Gäste aus Forschung, Politik und Gesellschaft tragen mit eigenen Beiträgen zur Diskussion bei.

Lesen Sie weitere Beiträge und diskutieren Sie mit auf: www.ethz.ch/zukunftsblog

Energie der Zukunft?
Green Investment Günstige Wasserstoff-Herstellung entwickelt Das Istituto di Chimica dei Composti ...
Die Altlasten stammen von der Chemiefirma Lonza, die zwischen 1930 und 1973 Quecksilber in den Grossgrundkanal ableitete, der am verschmutzten Gebiet vorbei fliesst.
Umwelt Kanton Wallis findet weitere verschmutzte Parzellen Sitten - Im Siedlungsgebiet Turtig bei Visp sind auf weiteren sechs Parzellen Spuren von Quecksilber im Boden gefunden worden. Auch der Fussballplatz ...
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. (Symbolbild)
CO2-Abgabe Umweltgiftreport: Millionen Menschen sind Schadstoffen ausgesetzt Zürich - Blei, Öl, Quecksilber oder Pestizide: Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter ...
Nach der Verhaftung des damaligen Konzernchefs Michail Chodorkowski und umfangreicher Steuernachforderungen musste Yukos Insolvenz anmelden.
Energie Russland erneut zu Milliardenentschädigung verurteilt Strassburg - Russland ist wegen seines ...
Der Ausstoss von Klimagasen in China ist seit 2005 um rund 50 Prozent gestiegen. (Symbolbild)
Klimakonferenz Auch China verschreibt sich Kampf gegen Klimawandel Peking - In den weltweiten Kampf gegen den Klimawandel kommt nach jahrelangem Stillstand wieder Bewegung. Nach den USA kündigte am Dienstag auch China ...
Im Rauchquarz (auch Morion genannt) liegt ein riesiges Potenzial.
Nebelspalter Das Geheimnis der Grillquarze Sie wären nie drauf gekommen, weshalb Sie in Wahrheit nach ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 23°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten