Hallo Gast | Anmelden
Thema: EU erhält Friedensnobelpreis 2012

67 Jahre Frieden in Europa!
In keinem Winkel der Erde werden die Menschenrechte, die individuellen Freiheiten, die Pressefreiheit und die Meinungsfreiheit, die Religionsfreiheit, die Niederlassungsfreiheit, die Freiheit der sexuellen Ausrichtung usw. usf. derart geachtet, wie in der EU.
Das alleine hat schon diesen Preis gerechtfertigt. Dazu 67 Jahre Frieden in Europa, wann hat es in der Geschichte dieses Kontinents je eine so lange Friedensperiode gegeben?
Der Balkankrieg? War kein EU-Krieg! Der Krieg in Afghanistan? Der soll dem Land die Menschenrechte, die Gleichstellung von Mann und Frau und die Demokratie bringen, es ist wenigstens ein Versuch!
Nun, man kann es drehen und wenden wie man will, die EU sucht den Frieden und macht auch Fehler dabei, nur Böswillige wollen nicht akzeptieren, dass die EU eine Friedensmacht ist, die einzige auf der Welt! Kleine Länder ausgenommen, es geht um Mächte und nicht ohnmächtige Kleinstaaten, die das bekommen, was die Mächtigen ihnen belassen!
Gratulation aus ganzem Herzen!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
22 Kommentare
· Amputationen!?
· Schon ein bisschen traurig
· Die traurige Masse des Gehirns!
· Eeehrlich?
· Ist das nicht
· Doch, sind sie!
· Bei Affen
· Vielen Dank!
· 67 Jahre Frieden in Europa!
· Wie erwartet
· durch-bei-grün
· Den Spruch mag ich
· Mao 2.0
· Eigentlich keinen Kommentar wert!
· Die armen Südländer der EU
· Selber schuld Kassandra
· Die Hanfweide und die tropische Hitze?
· Unwort des Jahres: schwadronieren
· Wieder mal
· Schade, Midas, dass Sie ....
· Nobelpreis seriös?
· So, Thomy...
Mitreden
Der erste Schnee ist da.
Der erste Schnee ist da.
Schnee nach dem Sturm  Weisses Erwachen an vielen Orten in der Schweiz: Die Schneefallgrenze sank auf unter 1000 Meter. Einige Flocken schafften es bis in tiefe Lagen. 
Herbststurm: Eine unruhige und regenreiche Nacht Bern - Ausläufer des Hurrikans «Gonzalo» haben in der Nacht auf Mittwoch schweizweit zu rund 1000 ...
Der Herbst wird von heftigem Regen begleitet. (Symbolbild)
Das FBI ist eingeschritten  Washington - Drei Mädchen aus den USA, die sich in Syrien offenbar der Terrormiliz Islamischer Staat ...   1
Die neuen Anhänger der IS sollen weltweit gestoppt werden. (Symbolbild)
Der Entscheid der Fraktion erfolgte einstimmig. (Archivbild)
Inland Verfahren wegen Drohung  Zürich - Der kürzlich aus der Untersuchungshaft ...  
Nebelspalter  Schweizer Durchschnittslohn  Schön zu wissen, dass der Durchschnitts-Schweizer 170'000 Fr. pro Jahr verdient! Beim ...  
Beweisfoto
Wirtschaft Lohnanalysen machen  Bern - Nach dem Scheitern des freiwilligen Lohngleichheitsdialogs ergreift der Bundesrat staatliche Massnahmen gegen die ...  
Massnahmen gegen die Lohndiskriminierung von Frauen - regelmässig kontrollierte Lohnanalysen
Serena Williams unterliefen allein im ersten Satz 18 vermeidbare Fehler. (Archivbild)
Sport WTA Masters  Die Weltranglisten-Erste Serena Williams wird am WTA-Masters in Singapur vom Simona ...  
People Äusserungen  Musiker Ed Sheeran (23) lästerte bei den Grammy Awards über seine Kollegin Miley Cyrus (21 - heute schämt er sich dafür. ...  
«Grundsätzlich wollte ich, dass sie die Lieder singt, sodass die Leute sehen, was für eine fantastische Künstlerin sie ist», betonte der Brite. «Ich habe es bloss falsch formuliert.»
Wegen des Unfalls musste die Autobahnausfahrt während rund drei Stunden gesperrt werden.
Boulevard Schwer verletzt  Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ist am Mittwochvormittag in ...  
seite3.ch Der neuste Wurf der animierten Speed-Run-Reihe: «Indiana Jones und der letzte Kreuzzug». Na dann: achtung, fertig, peitsch!

Lauf, Indie, lauf!
Informationen aus dem Bundeshaus. (Archivbild)
Digital Lifestyle Wahlen 2015  Bern - Am Mittwoch haben die Bundesbehörden den Startschuss für die eidgenössischen Wahlen ...  
Kultur Aufnahme in die UNESCO-Liste  Bern - Der Bundesrat will acht Schweizer Traditionen international schützen: Umgang mit der Lawinengefahr, Uhrmacherhandwerk, ...  
Jodeln gehört zu den Schweizer Traditionen.
Die Zigarrenbanderole die es auf den Kaffeerahm schaffte: Logische Konsequenz einer privatisierten Politik und Geschichte.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Das Beispiel Ikea (und Amazon, Google, Apple usw...) zeigt, wie man aus einem steuertechnischen Blauwal eine Spitzmaus machen kann. (Symbolbild)
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Parteichef Xi Jinping (mit First Lady Peng Liyuan): Dürfte gestärkt aus der Partei-Konklave hervor gehen.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
5 Tage alter Embryo: Parlamentarischer Kuhandel mit Embryonenzahl und Chromosomentest.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 1°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 6°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten