Hallo Gast | Anmelden
Thema: Anwohner in Marseille vertreiben Roma aus Lager und legen Feuer

Al Jazeera
Diese franz. Roma-Lager waren heute auf Al Jazeera. Hinter den Behausungen lagen im Wald unzählige leere Brieftaschen von Taschendiebstählen und in den Camps Diebesgut. Frauen in den Arbeiterviertel wurden vergewaltigt und Kinder auf dem Schulweg belästigt.

Wie immer hat die lokale Bevölkerung keine Menschenrechte.

Man muss mittlerweile Al Jazeera News aus Doha schauen, damit man neutrale Berichte aus der Welt erhält. Gilt insbesondere auch für den Nahen Osten. Ziemliches Armutszeugnis.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Midas:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
2 Kommentare
· Betroffenheit
· Al Jazeera
Mitreden
Die südkoreanische Fähre «Sewol» vor dem Untergang.(Archivbild)
Die südkoreanische Fähre «Sewol» vor dem ...
Erstmals seit Untergang  Seoul - Am Wrack der südkoreanischen Fähre «Sewol» suchen die Rettungsmannschaften weiter fieberhaft nach Überlebenden unter den vermissten Insassen. Zwei Tage nach dem Untergang sei es Tauchern am Freitag (Ortszeit) erstmals gelungen, bis ins Innere des Wracks vorzudringen. 
Fährunglück: Kaum noch Hoffnung in Südkorea Seoul - Starke Strömung und trübes Wasser haben die Suche nach den 287 Vermissten des Fährunglücks vor Südkorea erschwert. ...
Es gebe keinen Mechanismus dafür, dass die Rabatte weitergegeben würden.
Versicherungen Vorwurf von santésuisse  Bern - Wenn Spitäler, Ärzte oder Apotheker Rabatte auf ...  
Ständerat befürwortet Prämien-Korrektur Bern - Die Räte haben sich darauf geeinigt, wie die in manchen Kantonen zu viel und in anderen zu wenig ...
Zur Vermeidung künftiger Ungleichgewichte zwischen den Kantonen liegt noch keine Lösung vor.
Concordia-Chef will bei Medikamenten sparen Bern - Nikolai Dittli, CEO der Krankenversicherung Concordia, fordert einen runden Tisch aller relevanten ...
Bei den Medikamentenpreisen könnte weiter Geld gespart werden.
Ausland «Unbewaffnete Zivilisten»  New York - Bei einem Angriff auf einen UNO-Stützpunkt im Südsudan sind nach Angaben der ...  
Die schwer bewaffneten Angreifer beschossen Flüchtlinge.(Symbolbild)
Tamedia besitzt bereits 7,22 Prozent der Namenaktien der Publigroupe.
Wirtschaft Medien  Zürich - Die Schweizer Mediengruppe Tamedia will das Werbevermarktungsunternehmen Publigroupe übernehmen. Sie hat eine ...  
Sport Tagesschnellster  Fernando Alonso realisiert in den freien Trainings für den Grand Prix von China einmal die beste und einmal ...  
Lewis Hamilton und Fernando Alonso in Shanghai.(Archivbild)
Jetzt reicht es Kim Kardashian und ihrer Familie.
People Klagen und Gegenklagen  Die amerikanische TV-Schönheit Kim Kardashian (33) und ihre Geschwister möchten, dass ihre ...  
Boulevard Gegen Hausmauer geprallt  Hausen AG - Eine betagte Automobilistin hat am Donnerstagabend im aargauischen ...  
Das Auto prallte am Donnerstagabend gegen eine Hausmauer.(Symbolbild)
wetter krieg
seite3.ch Über Ostern widmen wir uns wieder einem Thema, das als Verschwörungstheorie gilt, obwohl es vor unseren Augen stattfindet. Es geht um den Wetterkrieg, der seit einigen Jahren über unseren Köpfen tobt. Es geht ...

eGadgets Nokia warnt vor Netzteil-Problem  Helsinki - Nokia hat den Verkauf des Tablets Lumia 2520 in einigen Ländern Europas ...  
Das Lumia 2520 von Nokia.
Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez.
Kultur Literaturnobelpreisträger  Mexiko-Stadt - Der kolumbianische Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez ist tot.  
Antidemokratische Forderung von Politikern und Demoskopen: Stimmzettel mit Altersangabe.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Osterei: Aus Freude bemaltes Fruchtbarkeitssymbol.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 5°C 8°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 4°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 5°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 9°C 17°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten