Hallo Gast | Anmelden
Thema: Biden und Ryan schenken sich nichts

Banken als Sozialpartner?!
Erstens machen Banken bei weitem nicht mehr 10% von BIP aus und haben daher auch kaum mehr viel zum Sozialstaat beizutragen, auch das ein Trugschluss des Midas.

Wie wir jetzt gerade sehen, wird die UBS so an die 10 000 Stellen streichen, einen schönen Beitrag zum Wohlergehen der Sozialwerke in der Schweiz! Man muss schon ganz schön naiv sein und vielleicht in Dubai in der prallen Sonne auf dem Baugerüst sitzen, um auf solche abwegigen Ideen zu kommen, die Banken würden irgendwas zum Sozialwesen unseres Staates beitragen. Es ist doch so, dass die UBS selbst noch immer ein Sozialfall ist, aber schön noch unversteuerte Boni in Milliardenhöhe bezahlt hat!

Nun aber zu Ihren Gedanken, thomy, ja, ich bin entschieden der Meinung, dass Banken, die zu sehr günstigem Zins von den Nationalbanken an Geld herankommen, dazu verpflichten werden müssen, für die 3. Säule einen Mindestzins , der mindestens 2% über der jeweiligen Inflation liegen müsste, zu zahlen, dann dürften die von mir aus die dritte Säule betreuen. Alles andere ist Betrug am Sparer!

Pensionskassen gehören alle zusammengelegt ebenso die Krankenkassen. Da geht zu Lasten der Einzahler schon alleine in Verwaltung und Werbung zu viel Geld verloren. Dazu kommen noch die Abzocker in den Chefetagen! Alleine schon einer anstelle von einigen hundert würde zu grossen Einsparungen führen. Was will denn eine Pensionskasse anders machen als eine andere? Da gibt es doch gar keine belebende Konkurrenz.

Genauso wenig wie bei den Krankenkassen. Was macht da die eine besser als die andere? Wie man sieht, machen die deutschen Krankenkassen gewaltige Gewinne, und die sind viel ausgeprägter unter staatlicher Kontrolle als unsere beständig aufschlagenden Klein-Krankenkassen. Meine KK schlägt in diesem Jahr 6% auf und ist aber jetzt schon!! um CHF 1 100. – im Jahr teurer als die billigste im nächsten Jahr, die aber dennoch imstande ist, mir einen sicher nicht schlecht bezahlten Mitarbeiter ins Haus zu schicken, um mich von deren Vorteilen zu überzeugen. Das ist doch nicht mehr einsehbar.

Alles was Recht ist, da stimmt einiges nicht. In Deutschland machen die Kassen Druck auf die Pharmafirmen, hat es das hier schon einmal gegeben? Nein, denn unsere Kassen machen gemeinsame Sache mit der Pharmalobby! Eine starke Einheitskasse, die nach wirtschaftlichen Kriterien arbeiten müsste, hätte eine viel stärkere Stellung und könnte nötigenfalls Druck auf die Kostenverursacher im Gesundheitswesen machen.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
13 Kommentare
· Dieser Multimillionär, dieser Romney, der ...
· Dieser, dieser....
· Eine kleine Unterstützung
· Lieber böswilliger Mensch, Kassandra
· Ja, da haben Sie wohl recht, Midas ...
· Rechts oder recht
· Ja, da sehe ich doch einige Passagen, wo ich Ihnen auch ...
· Family
· Oh, du lieber Himmel!
· Banker als Verwalter von Sozialgeldern, also von Geld, ... ...
· Banken als Sozialpartner?!
· Hier schwadroniert nur Einer!
· Kasperlitheater
Mitreden
Belinda Bencic ist derzeit nicht zu stoppen.
Belinda Bencic ist derzeit nicht zu stoppen.
US Open Erfolg über Jankovic  Belinda Bencic erreicht beim US Open sensationell die Viertelfinals. Die 17-jährige Ostschweizerin bezwingt nach Angelique Kerber mit der Weltnummer 10 Jelena Jankovic eine zweite Top-Ten-Spielerin.  
Bencic zieht sensationell in den Achtelfinal ein In ihrem erst vierten Grand-Slam-Turnier qualifiziert sich Belinda Bencic für die Achtelfinals des US ...
Belinda Bencic glänzte mit einer hervorragenden Leistung.
Roger Federer konnte sich nach der Zwangspause deutlich steigern.
US Open Dominanz nach dem Gewitter  Roger Federer gewinnt seine Drittrundenpartie gegen Marcel Granollers (ATP 42) in 1:58 Stunde 4:6, 6:1, 6:1, 6:1. Nächster Gegner ...  
Blitze über New York. (Symbolbild)
Blitzgefahr in New York - Federer-Partie abgebrochen Roger Federer und Marcel Granollers können nur 19 Minuten spielen - dann zucken Blitze über den New Yorker ...
Inland Erster Teil der Flugshow  Payerne VD - Das erste Wochenende der AIR14 hat rund 160'000 Fliegerfans nach Payerne VD gelockt - für die Veranstalter ein voller Erfolg. ...  
Flugschau Air 14.
Alles bleibt beim Alten.
Wirtschaft Mieten  Bern - Die Mietzinsen dürften in der Schweiz weiterhin stabil bleiben. Der hypothekarische Referenzzinssatz zur ...  
US Open Rücklage gegen Granollers  Roger Federer und Marcel Granollers können nur 19 Minuten spielen - dann zucken Blitze über den New Yorker Nachmittagshimmel. Beim Stand ...  
Blitze über New York. (Symbolbild)
Ashlee Simpson und Evan Ross sind jetzt Mann und Frau.
People Hochzeit mit Evan Ross  Sängerin Ashlee Simpson (29) soll ihren Freund Evan Ross(26) am Wochenende geheiratet haben.  
Boulevard Gewaltausbruch  Wellington - Bei einem Angriff auf ein Sozialamt in Neuseeland hat ein Bewaffneter zwei Frauen getötet und ein ...  
Mit einer abgesägten Flinte eröffnete der Täter das Feuer. (Symbolbild)
Haart an der Grenze
seite3.ch Der Soundtrack dieser Mattenparade ist mindestens so zweifelhaft, wie die Frisuren selbst.

Digital Lifestyle Apple  San Francisco - Das neue iPhone soll zum Bezahlen genutzt werden können. Apple hat sich nach ...  
So könnte das Design des neuen iPhones aussehen.
Christo hatte bereits 1999 erste Tests durchgeführt. (Archivbild)
Kultur Verhüllungskunst  Wien - Nach diversen Rückschlägen glaubt Verhüllungskünstler Christo diesmal fest an sein ...  
Bei Vorschlägen zur Veränderung der Verhältnisse ist fertig lustig: Unruhen in Ferguson.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
IS-Terrorist: Nein, der hat nix mit Religion zu tun!
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Vorschlag in Güte: Früh-Romanisch für alle Primarschüler der Schweiz.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Synagoge, Moschee, Kirche: Wo man möchte, dass es Gott gibt und darum an ihn glaubt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten