Hallo Gast | Anmelden
Thema: Bundesrat: Bahn- und Autofahren wird teurer

Bezahlen müssten eigentlich die, die profitieren!
Ich habe ein Geschäft, dieses liegt strategisch relativ günstig. Es liegt vor allem nahe einer Tramhaltestelle. Diesen Umstand erwähne ich selbstverständlich bei der Werbung. Ich profitiere also davon.
Wenn ich jetzt diesen Umstand monatlich mit CHF 20.- sponsere, ( was gibt ein durchschnittlicher Raucher in der Woche aus) komme ich im Jahr auf CHF 240.- Wenn ich weiter davon ausgehe, dass nicht nur kleinere und mittlere Läden sondern auch die Grossen von diesen Vorteilen des öffentlichen Verkehrs profitieren und wenn ich auch noch die vielen Baizen und Fast Foods und Restaurants miteinbeziehe käme so ein stattliches und vor allem ZWECKGEBUNDENES Sümmchen zusammen.

Ja ja ich weiss, das war ja auch nur so ein Anfall zu später Stunde.

Keine Angst liebe Kolleginnen und Kollegen vom jammernden Gewerbe (Gastgewerbe) soweit wird es nie kommen. Die Verbände würden sich gegen so etwas zu wehren wissen.

Zahlen wir also lieber unsere Mehr- oder weniger werten Steuern Gebühren und Abgaben, ohne zu wissen für was wir wirklich bezahlen und finanzieren damit die Existenzberechtigung debiler Bürokraten,.
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


16 Kommentare
· Das war zu erwarten
· Vergesslich
· Stimmt
· Bezahlen müssten eigentlich die, die profitieren!
· weitreichende Visionen???
· Visionen
· Grosses Geheule
· Völlig richtig
· ich möchte mir auch nicht ausmalen...
· Völlig falsch
· Dagegen
· Podcast
· Danke, Frau Leuthard!
· Zuviel des Guten
· Zuviel des Schlechten wohl
· Mittelstand
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
firmen.ch neu mit nützlichen Covid-19 Informationen.
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten ... mehr lesen  
Sport Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC ... mehr lesen  
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er ... mehr lesen  
Publinews Mit regelmässigen Sanierungs- und Renovierungsmassnahmen soll die Bewohnbarkeit von Immobilen verlängert werden. Welche ... mehr lesen  
Regelmässige Rohrsanierung bei Immobilien verlängert die Bewohnbarkeit der Liegenschaften.
Kultur Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der ... mehr lesen  
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten