Hallo Gast | Anmelden
Thema: Peer Steinbrück wird voraussichtlich SPD-Kanzlerkandidat

Bitte, liebe Heidi,
schreiben dazu, mit wem Sie kommunizieren möchten! Mir ist das mit den vielen Beiträgen nicht immer so ganz klar.
Wenn Sie jedoch mich meinten, (Mieterin lässt darauf schliessen) dann kann ich Ihnen nur sagen, dann ziehen Sie doch einfach aus und suchen sich einen andere Wohnung. Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, worauf Sie hinaus wollen.
Und vom Strassenlärm habe ich noch nie etwas bekommen oder erwartet, liebe Heidi :-).

Ihre Frage ist so hypothetisch, dass sie für mich keinen Sinn ergibt. Einmal gibt es für solche Fragen den Mieterverband, zum anderen ist die Miete auch gesetzlich geregelt und andauernd Grund für Debatten im Bundeshaus.
Mit den Vermögensverhältnissen in Europa kann das meiner Meinung nicht viel zu tun haben und Ihr Beispiel wäre glatt wieder so ein Versuch, an einer Einzelheit (Wohnung, Zucker) das Ganze zu erklären, was natürlich nicht sehr sinnvoll ist.
Sollte es doch der Fall sein, dann will ich Ihnen sagen, dass es für eine Volkswirtschaft nichts Schlimmeres geben kann, als Geld, das nicht arbeitet und nur auf Sparbüchern von einigen Reichen herumliegt. Schauen Sie sich mal an, wie die Amis nach dem Desaster von 1929 ihre Probleme lösten! Die haben die Reichen enteignet! Schauen Sie sich mal an, wie bereits die Griechen 800 vor Christus die Wirtschaftsmisere in Athen lösten! Sie enteigneten die Reichen, sogar dreimal in gewissen Abständen! Schauen Sie sich an, was führende Wirtschaftsfachleute und sogar gar nicht wenige einsichtige Reiche Leute sagen!
Es ist auch für die Reichen besser, in geordneten Verhältnissen zu leben und Geld zu verdienen als im Chaos unter zu gehen, das würde passieren, wenn wir so weiterwursteln. In einer Volkswirtschaft müssen die Besitzverhältnisse einigermassen im Gleichgewicht sein, sonst zerbricht sie. Das ist gesichertes Wissen und das steht sogar so ähnlich in fast jeder Verfassung der europäischen Staaten. In unserer Verfassung steht sogar, dass sich das Wohlergehen unserer Schweiz am Wohlergehen der Ärmsten misst! Oder so ähnlich jedenfalls.
Besitz ist für viele sogar oftmals eine Last, richtig Freude macht doch nur das Geldverdienen, oder sind Sie da anderer Meinung? Sehen Sie, und das hätte eine echte Wirtschaftserholung zur Folge, die uns allen Freude bereiten würde.
Schauen Sie mal die Weltgeschichte an, Wirtschaftsaufschwünge gibt es immer nach Kriegen oder nach Neuverteilungen des Besitzes, so läuft das nun mal. Und da niemand einen Krieg will, müssen wir das Problem halt rational anfassen. Ist das denn so schwer zu verstehen?
Und deswegen hoffe ich auf den Steinbrück!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
31 Kommentare
· Der gute Winston
· Der beste der drei SPD-Kandidaten?
· HARTZ 4
· Agenda 2010
· Deutschland geht es gut!
· Den Deutschen ginge es gut!
· Enteigung
· Na, na liebe Frau Jorian,
· Danke Kassandra
· Ja, gute Frau Jorian ist ja gut, ist ja gut!
· Gleich und Gleich gesellt sich gerne, Kassandra
· Zucker ............
· Zucker ist ein
· mal angenommen,
· Bitte, liebe Heidi,
· Ja Kassandra
· Bewundernswert
· ach, spötteln Sie nur
· sorry
· ZENSUR
· Mir genügt es!
· Ist mir auch ein Rätsel,
· ZENSUR 2
· Liebe Frau Jorian
· Schneewittchen & Aschenputtel
· Hartz IV
· Steinbrück kann es richten
· Ich auch
· wirklich
· tatsächlich
· So, so!?
Mitreden
Copacabana, Rio de Janeiro.
Copacabana, Rio de Janeiro.
Starke Polizeikontrolle wegen WM  Rio de Janeiro - Im legendären Stadtteil Copacabana in Rio de Janeiro ist es am Dienstag (Ortszeit) zu heftigen Strassenschlachten zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Dabei sei ein Mann erschossen worden, teilte die Stadtverwaltung nach Angaben brasilianischer Medien mit. 
39 Tote bei Gewalt während Polizeistreik in Brasilien Salvador da Bahia - Während eines Polizeistreiks im brasilianischen WM-Austragungsort Salvador da ...
Der Polizeistreik in Salvador da Bahía fordert 39 Menschenleben.(Symbolbild)
Diego Costa schiesst Cesar Azpilicueta an.
Atletico Madrid-Chelsea London 0:0  Chelsea hat sein Primärziel in Madrid erreicht. Im Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse ermauerten ...  
Inland Stadtgestaltung  Zürich - Was lange währt, wird endlich gut. Am Dienstagabend ist der umgestaltete Zürcher Sechseläutenplatz von ...  
Stadtpräsidentin Corine Mauch. (Archivbild)
Ausland Zu hohe Gewalt  Kiew - Die Ukraine hat Russland offiziell ...  
Julia Timoschenko. (Archivbild)
Der Jungfraubahn-Gruppe geht es hervorragend.
Wirtschaft Erfolgreiches Jahr  Interlaken - Die Jungfraubahn-Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück: Ihr ...  
Sport Bayern zu Gast in Madrid  Im zweiten Halbfinal-Hinspiel der Champions League kommt es in Madrid zum ...  
Gareth Bale kann beim Kracher gegen Bayern sehr wahrscheinlich wieder mittun.
Ryan Lewis (l.) und Macklemore.
People Im Kampf gegen Aids  Vor 30 Jahren erhielt die Mutter von Musiker Ryan Lewis (26) eine Bluttransfusion, die sie ...  
Boulevard Täter vor Gericht  Bern - Im Kanton Bern muss sich ein 44-jähriger Sozialpädagoge wegen zahlreicher sexueller Übergriffe auf 21 Kinder und ...  
21 Kinder und Jugendliche wurden Opfer sexueller Übergriffe. (Symbolbild)
geschäft mit neuen krankheiten
seite3.ch Betrug! Betrug! Betrug! Nur bis in die 70er Jahre stellte die Pharmaindustrie Medikamente her, um Krankheiten zu heilen. Seitdem erfindet sie neue Krankheiten, um Medikamente zu ...

Digital Lifestyle Marke geknackt  Mountain View - Weltweit nutzen 500 Millionen Menschen regelmässig den ...  
Whatsapp scheint immer noch beliebt zu sein. (Symbolbild)
SRF Virus Songs der Woche  Diese Musik ist das Echo von jaulenden Wölfen, rufenden Eulen oder schreienden ...  
Rundschau-Journalist Sandro Brotz: Verteidigte die Ehre von SRF.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Konzeptwagen VW Golf R400: Im Stau mit 400 PS.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Doris Leuthard: «Christliche» Bundesrätin, die kein Problem hat, wenn mehr als 20% ihrer Bevölkerung zu Terroristen erklärt werden... Hauptsache das Geld stimmt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 8°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 8°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten