Hallo Gast | Anmelden
Thema: Peer Steinbrück wird voraussichtlich SPD-Kanzlerkandidat

Bitte, liebe Heidi,
schreiben dazu, mit wem Sie kommunizieren möchten! Mir ist das mit den vielen Beiträgen nicht immer so ganz klar.
Wenn Sie jedoch mich meinten, (Mieterin lässt darauf schliessen) dann kann ich Ihnen nur sagen, dann ziehen Sie doch einfach aus und suchen sich einen andere Wohnung. Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, worauf Sie hinaus wollen.
Und vom Strassenlärm habe ich noch nie etwas bekommen oder erwartet, liebe Heidi :-).

Ihre Frage ist so hypothetisch, dass sie für mich keinen Sinn ergibt. Einmal gibt es für solche Fragen den Mieterverband, zum anderen ist die Miete auch gesetzlich geregelt und andauernd Grund für Debatten im Bundeshaus.
Mit den Vermögensverhältnissen in Europa kann das meiner Meinung nicht viel zu tun haben und Ihr Beispiel wäre glatt wieder so ein Versuch, an einer Einzelheit (Wohnung, Zucker) das Ganze zu erklären, was natürlich nicht sehr sinnvoll ist.
Sollte es doch der Fall sein, dann will ich Ihnen sagen, dass es für eine Volkswirtschaft nichts Schlimmeres geben kann, als Geld, das nicht arbeitet und nur auf Sparbüchern von einigen Reichen herumliegt. Schauen Sie sich mal an, wie die Amis nach dem Desaster von 1929 ihre Probleme lösten! Die haben die Reichen enteignet! Schauen Sie sich mal an, wie bereits die Griechen 800 vor Christus die Wirtschaftsmisere in Athen lösten! Sie enteigneten die Reichen, sogar dreimal in gewissen Abständen! Schauen Sie sich an, was führende Wirtschaftsfachleute und sogar gar nicht wenige einsichtige Reiche Leute sagen!
Es ist auch für die Reichen besser, in geordneten Verhältnissen zu leben und Geld zu verdienen als im Chaos unter zu gehen, das würde passieren, wenn wir so weiterwursteln. In einer Volkswirtschaft müssen die Besitzverhältnisse einigermassen im Gleichgewicht sein, sonst zerbricht sie. Das ist gesichertes Wissen und das steht sogar so ähnlich in fast jeder Verfassung der europäischen Staaten. In unserer Verfassung steht sogar, dass sich das Wohlergehen unserer Schweiz am Wohlergehen der Ärmsten misst! Oder so ähnlich jedenfalls.
Besitz ist für viele sogar oftmals eine Last, richtig Freude macht doch nur das Geldverdienen, oder sind Sie da anderer Meinung? Sehen Sie, und das hätte eine echte Wirtschaftserholung zur Folge, die uns allen Freude bereiten würde.
Schauen Sie mal die Weltgeschichte an, Wirtschaftsaufschwünge gibt es immer nach Kriegen oder nach Neuverteilungen des Besitzes, so läuft das nun mal. Und da niemand einen Krieg will, müssen wir das Problem halt rational anfassen. Ist das denn so schwer zu verstehen?
Und deswegen hoffe ich auf den Steinbrück!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
31 Kommentare
· Der gute Winston
· Der beste der drei SPD-Kandidaten?
· HARTZ 4
· Agenda 2010
· Deutschland geht es gut!
· Den Deutschen ginge es gut!
· Enteigung
· Na, na liebe Frau Jorian,
· Danke Kassandra
· Ja, gute Frau Jorian ist ja gut, ist ja gut!
· Gleich und Gleich gesellt sich gerne, Kassandra
· Zucker ............
· Zucker ist ein
· mal angenommen,
· Bitte, liebe Heidi,
· Ja Kassandra
· Bewundernswert
· ach, spötteln Sie nur
· sorry
· ZENSUR
· Mir genügt es!
· Ist mir auch ein Rätsel,
· ZENSUR 2
· Liebe Frau Jorian
· Schneewittchen & Aschenputtel
· Hartz IV
· Steinbrück kann es richten
· Ich auch
· wirklich
· tatsächlich
· So, so!?
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Inland Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Ausland «Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative ... mehr lesen   1
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Finanzkräftige Investoren finden - Dieses Ziel haben viele junge Start-up-Unternehmen auf der ganzen Welt.
Startup News Finanzkräftige Investoren finden - Dieses Ziel haben viele junge Start-up-Unternehmen auf der ganzen Welt. Grosse Summen sind jedoch auf dem deutschen Markt eher ... mehr lesen  
Sport Entscheidung vertagt  Johan Djourou muss um das Amt als HSV-Captain zittern. mehr lesen  
Der Hamburger SV hat über die Captain-Frage noch nicht entschieden.
Jeff Daniels.
People Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht ... mehr lesen  
Publinews Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland begeistert die ganze Familie jetzt auch als Kurzurlaubsziel. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Konzerte 90er Indie  «Stadion Rock» in your Face! Dirty Wolf Alice treffen auf snobby Zürich und bringen mal wieder ein ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Shopping 62 Franken pro Kopf für fair gehandelte Produkte Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. Den ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten