Hallo Gast | Anmelden
Thema: Uni stellt Christoph Mörgeli per sofort frei

Bitte nicht lesen!
Zu den schwierigeren Aufgaben eines Vorgesetzten gehört, einen Mitarbeiter zu entlassen. Wie macht man das am besten?

Folgender Ratschlag: «Eine Kündigung wegen ungenügender Leistung muss Folge eines definitiven Beschlusses sein. Auf Diskussionen kann man sich dann nicht mehr einlassen. In einem Moment der Trennung muss man aber dafür sorgen, dass dem Betroffenen die Weiterentwicklung möglich bleibt. Man sollte ihm stets die Möglichkeit geben, selbst zu kündigen, um ihm den Weg nicht zu verbauen. Im Nachhinein ist es auch unwesentlich, warum jemand gehen muss. Entweder das Arbeitsverhältnis funktioniert, oder es funktioniert nicht.»

Wahrlich trefflich beobachtet! Aber bitte Luft anhalten und weiterdenken, Adrenalin bitte noch zurückhalten!


Hier das dicke Ende:

Wer wäre besser geeignet, nützliche Tipps zu vermitteln, als ein erfahrener und erfolgreicher Unternehmer wie Christoph Blocher. Im Führungshandbuch «Das Blocher-Prinzip» findet sich unter dem Kapitel «Wie trennt man sich von Mitarbeitern?» der obige Text!!!!

Aber, wie immer, wenn es sich um Parteiangehörige handelt gelten alle diese gescheiten Gedanken und Sprüche des guten CB natürlich nicht mehr, das Blocherprinzip gilt natürlich nur für Gutmenschen, und Liebe, Nette und 68-er und anderes Getier.
Auf Diskusionen kann ich mich nicht mehr einlassen!

Heute in der NNZ am Sonntag gefunden.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
3 Kommentare
· Bisher...
· Bitte nicht lesen!
· Opfer einer lang geplanten politischen Verschwörung
Mitreden
Bundesrat Ueli Maurer zietierte Carl Spittelers Rede «Unser Schweizer Standpunkt» von 1914.
Bundesrat Ueli Maurer zietierte Carl Spittelers Rede «Unser ...
Reden zum Nationalfeiertag  Bern - Das Verhältnis der Schweiz zum Ausland und insbesondere zur Europäischen Union hat die Reden der Bundesräte und Parlamentarier am Vorabend des Nationalfeiertages dominiert. Während die einen vor einer Abschottung warnten, plädierten die anderen für Eigenständigkeit. 
Inland Rund drei Prozent  Bern - Im vergangenen Jahr sind drei Prozent mehr Personen in der Schweiz eingebürgert ...  
Die grösste Zunahme registrierten die Behörden bei Einbürgerungen von französischen Staatsangehörigen.
Im Rauchquarz (auch Morion genannt) liegt ein riesiges Potenzial.
Nebelspalter Publireportage  Sie wären nie drauf gekommen, weshalb Sie in Wahrheit nach üppigem ...  
Ausland Benzin-Depot brennt weiter  Tripolis - Nach zwei Tagen relativer Ruhe sind die Kämpfe um den libyschen ...  
Indien weigert sich derzeit, ein vereinbartes Protokoll zu unterzeichnen, wenn nicht gleichzeitig auch eine permanente Regelung für seine Landwirtschaftssubventionen gefunden wird.
Wirtschaft US-Minister drängen auf Protokoll-Unterzeichnung  Neu Delhi - Kurz vor dem Ende der Frist für ein globales Handelsabkommen haben US-Minister den ...  
Sport Petkovic gibt Antwort  In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic erstmals in seiner offiziellen ...  
Standortbestimmung für den neuen Nati-Trainer.
Kim Kardashian und Kanye West sind selten zusammen.
People Der Rapper Kanye West geniesst es, mit seiner Reality-Gattin Kim Kardashian zu Hause zu sein und ganz einfache Dinge zu machen. mehr lesen  
Boulevard Unwettergebiete  Bern/Schangnau/Luzern - Die Sorgenfalten glätten sich allmählich, die Aufräumtrupps können ...  
Am 1. August steigt das Schauer- und Gewitterrisiko wieder an.
Tausendjährige Freundschaft
seite3.ch Lustige WGs gab es schon vor „Friends“ in Deutschland. Damals hiessen Sitcoms noch Komödianten-Stadl und die WG ...

Digital Lifestyle Computer  Berlin - USB-Sticks sind weit verbreitet und werden oft zum ...  
Experten haben es geschafft, Schadsoftware tief in USB-Sticks zu verankern. (Symbolbild)
SRF Virus Songs der Woche  Er kocht dir einen vegetarischen Truthahn, der Audio88. Das verspricht er zumindest in seinem neuen Song. Halt was man so macht, ...  
Während das Bauernsterben in der Schweiz grassiert, feiert der Lifestyle «Bauer» Chilbi. (Bild: 	 Bauer, ledig, sucht...)
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Alltagsszene aus der Zeit, bevor es Impfungen gab: Kindersarg auf dem Weg zur Bestattung.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Diese Männer bestimmen wohl die Zukunft Asiens, wenn nicht sogar der Welt.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Gerade mal 3 Mio. Franken der Finanzierung stammen aus kirchlichen Spenden.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 25°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 16°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten