Hallo Gast | Anmelden
Thema: IS sprengt Triumphbogen in Palmyra

Das habe ich nicht vergessen Midas!
Das Gesülze von Ihnen: "UN-Friedenstruppen. Glauben Sie das ehrlich? Schon vergessen wie die UN zuschaute als man im Balkankrieg 7000 Menschen vor deren Augen abschlachtete? Und, sagen wir es mal so, wenn Sie in Afrika eine 12jährige Sklavin, Drogen, Diamanten, Gold oder Waffen haben wollen, dann wenden Sie sich mal vertrauensvoll an die lokale UN. Die besteht nämlich meistens aus Vertretern anderer Drecksländer, die selber nichts auf die Reihe kriegen. Ha ha, der Gutmenschen Witz aus der geschützten Birkenstock-Werkstatt ist echt gut!! " Ende Midas zitiertes krankhaftes Lachen.(Wie kann man nur, so blöde lachen?)
Schon wieder solche verallgeinernde Geschichtchen, der Midas ist nun mal völlig von der Rolle!

Ich fordere ja die Uno auf, die Balkanfehler nicht zu wiederholen, sondern einzugreifen. Aber in Ihren überschüssigen hirnlosen Kraftübungen haben Sie das gar nicht bemerkt was? Muss nach Ihrer Eingeschränkten Sichtweise denn die UNO wirklich alle Fehler immer wieder wiederholen? Ja, da bin ich entschieden anderer Meinung und ja, ich bin der tiefsten Überzeugung, dass Typen wie Sie Mitschuld tragen am Weltgeschehen, denn Sie machen für Geld alles, sogar dumme , erlogene Geschichten wie diese zu erzählen:
"Es dürfte Sie auch überraschen, dass die ersten sexuellen Erfahrungen vieler junger Männer in Taliban und ähnlich kontrollierten Gebieten tatsächlich auf Sodomie beruhen und somit junge, westliche Bikini-Mädchen in der Badi unbedingt zukünftig verboten gehören. Und jetzt fügt der Midas noch mehr solche krankhaften Zwangsvorstellungen dazu:
"Und, sagen wir es mal so, wenn Sie in Afrika eine 12jährige Sklavin, Drogen, Diamanten, Gold oder Waffen haben wollen, dann wenden Sie sich mal vertrauensvoll an die lokale UN. Die besteht nämlich meistens aus Vertretern anderer Drecksländer, die selber nichts auf die Reihe kriegen."
Ist das denn noch zu glauben?
"Jemand, der so etwas erzählt und jeden Einzelfall verallgemeinert, trägt natürlich unendlich viel zum Frieden in der Welt bei.
Sehen Sie Midas, es gibt im Westen so viele Kannibalen, so viele Sodomisten, die Ihren Hund lieben und das auch noch veröffentlichen, so viel anders geartete Sodomie, Pädophilie (ganz bekannt ist von den auch so friedlichen Viehhütern auf den Alpen und haben die jemals unser Mädchen in den Schwimmbädern belästigt?) und wer weiss, was sich die Menschen sonst noch für sexuelle Extreme ausdenken. Wie kommt jetzt ein Mensch dazu, diese Dinge allesamt zu verallgemeinern und im Zusammenhang mit völlig unbescholtenen Menschen zu bringen, die in der UNO gute Taten vollbringen, die vor Armut, Krieg und Terror fliehen? Ich sagt es Ihnen, das sind menschenverachtende Vollidioten an denen Welt enorm leidet! Ja, Midas Sie tragen eine Menge Mitschuld an allem, was in der Welt schief läuft, denn Idioten und Vollpfosten, die andere Menschen in Dreck ziehen, gibt es leider viel zu viele!
Und es war schon immer so, an der Dummheit solcher Typen scheitert die Vernunft und letztendlich vielleicht einmal die Welt! Ja, und Sie tragen ihr Scherflein kraftstrotzend dazu bei, Midas
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
7 Kommentare
· Und wo bleibt da die UNO?
· Es tut weh,
· Das heilige Buch....
· Lächerlich Weltvorstellung
· Das habe ich nicht vergessen Midas!
· Ja, Midas, lächerliche Fieberträume, keine Weltvorstellung!
· Im...
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
 
Nebelspalter Leute von heute  Aretha Louise Franklin ist die unumstrittene «Queen of Soul» (was auf Deutsch übersetzt zugegeben recht bescheuert klingen würde) und ... mehr lesen  
Sport Hoffnung auf Rettung  Der FC Wil kämpft weiterhin um das ... mehr lesen  
Der FC Wil kämpft mit allen Mitteln ums Überleben.
Jeff Daniels.
People Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht ... mehr lesen  
Publinews Laut einer aktuellen Umfrage von Parship leben 36 Prozent der Schweizer und Schweizerinnen als Single. In ... mehr lesen  
Bei der Partnersuche sollten Singles natürlich bleiben - trotzdem kann es nicht schaden, sich einige Flirt-Fertigkeiten anzueignen.
Publinews FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 6°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 6°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 5°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 16°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten