Hallo Gast | Anmelden
Thema: Massnahmen gegenüber Fussballfans fragwürdig

Die Kantone haben recht
und es ist zu hoffen, dass sie sich dieses Mal durchsetzen.

Die härtere Gangart und die Bewilligungspflicht haben die Klubs und diese "Fans" selber zu verantworten.
Wer jahrelang nur Verzögerungstaktik betreibt und kaum was tut ist selber Schuld.
Auch die SBB sollte die Notbremse ziehen und nur noch Züge auf Rechnung den Klubs zur Verfügung stellen.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von JasonBond:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
1 Kommentar
· Die Kantone haben recht
Mitreden
Wer das noch nicht wusste: Der Weihnachtsmann arbeitet bei der Post. (Symbolbild)
Wer das noch nicht wusste: Der Weihnachtsmann ...
Viel beschäftigte Post  Bern - Die Post hat in der Vorweihnachtszeit an Spitzentagen bis zu 20 Millionen Briefe und 18 Millionen Pakete verarbeitet - erneut ein Rekord. An manchen Tagen waren es mehr als eine Million Päckli. Grund dafür ist der Online-Handel. 
Inland «Tragen Sie Sorge»  Bern - Markus Büchel, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), warnt vor einer Kündigung der ...  
Markus Büchel erinnert an die Worte von Papst Franziskus.
Ausland Gasunfall  Seoul - Auf der Baustelle für einen ...  
«Es gab keine radioaktive Strahlung, auch wenn wir das Stickstoffleck noch finden müssen», sagte ein Unternehmenssprecher. (Symbolbild)
Eigentlich wollte die Schweizerische Nationalbank (SNB) keinen Euro-Kurs unter 1,20 Franken mehr tolerieren.
Wirtschaft Geldpolitik  Bern - Der Schweizer Franken bleibt an den Devisenmärkten trotz der ...  
Sport Spengler-Cup  Gastgeber Davos hat den Auftakt zum Spengler-Cup erfolgreich gestaltet. Die Bündner ...  
Mit zwei brillanten Solos legte der HCD den kanadischen Herausforderer lahm.
People Charlie Chaplins Todestag  Der 25. Dezember 1977 - an diesem Tag verliess der berühmte Charlie Chaplin die Erde und machte sich auf in eine andere Welt. ...  
Boulevard Münchwilen  Münchwilen - Beim Brand eines Weihnachtsbaums in Münchwilen TG sind am Freitag zwei ...  
Beim Brand wurde die Wohnung komplett zerstört.
It's a dog's world.
seite3.ch Der Kampf um die letzte Katze der Welt tobt in diesem grandiosen Musikvideo zum Song «Don't Let Go» von Swiss ...

Digital Lifestyle Netzwerke liegen flach  London/Washington - Die Online-Plattformen von Playstation Network und Xbox Live sind an ...  
Eine Xbox der Firma Microsoft.
Kultur Nordkorea-Satire  Washington - Trotz Terrordrohungen hat das Filmstudio Sony Picture die Nordkorea-Satire «The Interview» gezeigt. Der Streifen über eine ...  
Düsteres Cover für eine hoffnungsvolle Geschichte.
Typisch Schweiz D'Zäller Wiehnacht Kaum eine Deutschschweizer Schulklasse, die nicht irgendwann «D'Zäller ...
Patchwork.
Shopping Patchwork Haben Sie noch ein altes Pijama, eine verwaschene Manchester-Hose oder ein altes Tischtuch zu Hause rumliegen? Das könnten Sie jetzt noch perfekt in ein trendiges Kleidungsstück verwandeln. ...
Frohes Jahr: Grumpy Cat verdiente 2014 über 100 Millionen Dollar.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Unerlässliche Requisiten für alle, die offizielle Positionen bekleiden: Stühle zum Aussitzen von allen Problemen.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Ebola-Virus: Grausige Erinnerung an Gleichgültigkeit und Ignoranz von Politikern und Institutionen.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesisches Bier für die Massen, chinesischer Wein für den Mittelstand.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Zwischen den Jahren: Zeit zum Spazieren, zum Nachdenken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -3°C -2°C bedeckt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -3°C -1°C bedeckt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall
St.Gallen -2°C 0°C bedeckt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 2°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 0°C 2°C bedeckt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 1°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall
Lugano 1°C 2°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten