Hallo Gast | Anmelden
Thema: Die Aushöhlung des Arbeitsmarktes

Diese Arroganz!
Die Arroganz des Midas wäre unerträglich, handelte sich bei ihm nicht um einen völlig verwirrten Zeitgenossen! Er ist der grösste Ideologe hier im Forum und postuliert eine dualistische Sichtweise der Welt, die eingeschränkter kaum sein kann. Hier die guten Rechten, dort die schlechten Linken und fertig ist Weltbild. Ein Weltbild wie im Mittelalter, hier die guten Christen, dort die schlechten Heiden, Muslime Juden und so weiter.
Die Ideologie ist bei ihm also selbst zu Hause!
Er glaubt nur Menschen mit seiner eingeengten Sichtweise würden etwas zum Gelingen und zur Gerechtigkeit in der Welt beitragen und alle anderen seinen Ideologen und unnütze Linke.
Was ich arbeite, ist völlig Wurscht für ihn, mache ich das doch aus ganz falschen Motiven und als Gutmensch, da kann das in seinen Augen nichts wert sein.
Was Sie, thomy, arbeiten, trägt in seinen Augen offenbart auch nichts zur Gesellschaft bei. Was bildet sich diese Dummkopf aus Kinshasa eigentlich ein? Nur er sei ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft und alle anderen blosses Beigemüse oder was?
Wie der Midas alleine als selfmademan Strassen baut oder Oel födert oder was er sonst noch treibt, ist mir schon eher ein wenig suspekt! Er neigt ja auch ein wenig zu grossen Sprüchen, wie wir des Öfteren schon lesen konnten.
Midas ist aber für die Verbreitung von Kriegsgerät in der Welt, er ist für das Bescheissen gerade seiner Umgebung durch die Schweizer Banken, (Mit den starken und für uns übergrossen Mächten arrangieren wir uns mit Verträgen, die Gelder der kleinen, von Diktatoren, Warlords und anderen zwielichtigen Herrschern nehmen wir ja immer noch freudig auf, da sind wir ganz nahe bei den von Midas als Vorbildern für hingestellten Piratenstaaten, "Dubai, Singapore, die Antillen und Hongkong.") er befürwortet den Reibach ohne Einschränkung, er zieht die Schaichs und die Absahner in der Karibik und sonst wo einer ehrlichen und anständigen Schweiz vor, ja stellt sie gar als Vorbilder hin, er blafft Menschen an, die sich fürs saubere Geschäften stark machen und bezeichnet sie als Gutmenschen, was in seinen Augen ja eine Beschimpfung sein soll.
Wollen wir diesen Blödsinn wirklich durch Nichtbeachten bekämpfen oder doch lieber aktiv werden?
Ja, diese Frage stelle ich mir auch manchmal, aber wissen Sie was, lieber thomy, mir macht’s Spass, hin und wieder diesen Unsinn des Midas zu entlarven, besonders wenn er es wieder mal ganz besonders auf die Spitze treibt.
Ein einziger kleicher Stich reicht, um einen Aufgeblasenen blatzen zu lassen.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
16 Kommentare
· Lesestoff für Neoliberale
· Lesestoff für Ewiggestrige
· Genügend Arbeit
· Warm anziehen
· Midas Logik!
· Ich habe den letzten Satz von Midas doch noch gelesen ...
· Empathie
· Diese Arroganz!
· Typisch
· Typisch Midas!
· Ähm...öh..
· Falsch
· Es ist schon zu spät
· Liebe mariesuisse (Taufe/Beschneidung)
· Bausatz
· Gott sei Dank!
Mitreden
«SpaceShipTwo»
Rückschlag für Weltraum-Tourismus  Los Angeles - Das private Raumflugzeug «SpaceShipTwo» ist bei einem Testflug im US-Bundesstaat Kalifornien abgestürzt. Das teilte das Unternehmen Virgin Galactic am Freitag mit. Nach Medienberichten kam einer der beiden Piloten ums Leben, der andere wurde schwer verletzt. 
Inland Bürgerrecht  Bern - Personen der dritten Ausländergeneration sollen sich in der Schweiz leichter einbürgern lassen können. Die Staatspolitische ...  
Das letzte Wort zur Verfassungsänderung hätte das Volk.
 
Nebelspalter Neues Logo zum Relaunch  Der Schweizer Detailhandelsriese Migros greift hart durch: Nach dem Shitstorm um die Hitler-Kaffeerahmdeckeli und der ...  
Ausland Burkina Fasos Präsident  Ouagadougou - Nach tagelangen Massenprotesten im westafrikanischen Burkina Faso hat Präsident Blaise Compaoré am Freitag sein ...  
Der Zorn der Compaoré-Gegner richtete sich gegen eine geplante Verfassungsänderung.
Nicht genügend Beweise für die Wirkung gegen Allergien. (Archivbild)
Wirtschaft Werbung für Babynahrung  New York - Die US-amerikanische Handelskommission reicht Klage gegen Nestlés Babynahrungs-Marke Gerber ein. Dabei geht es um ...  
Sport Super10Kampf 2014  Unter dem Motto «Rund um die Welt» geht der 36. Super10Kampf der Schweizer Sporthilfe über ...  
Die weisse Mannschaft mit Curdin Perl, Sina Candrian und Nevin Galmarini und die blaue Mannschaft mit Dominique Aegerter, Beat Hefti sowie Nicola Spirig.
Amanda Bynes sucht einen Anwalt. (Archivbild)
People Drohgebärden  Filmdarstellerin Amanda Bynes wütete auf Twitter, dass sie ihre Eltern vor Gericht bringen wolle.  
Boulevard Strafe für «witzigen» Flugpassagier  Dublin - Weil er während eines Fluges von Mailand nach Dublin Angst vor dem Ebola-Virus ausgelöst hat, ist ein Italiener in Irland zu einer Geldstrafe verurteilt ...  
Nein, dieser Artikel ist nicht ansteckend ...
Move over, Nessie!
seite3.ch Wer in nächster Zeit einen Badeurlaub geplant hat, sollte dieses Video vielleicht besser ...

Digital Lifestyle Filmbranche empfiehlt Verbot  San Francisco - Internetfähige Accessoires wie Brillen und Uhren sollen in US-Kinos ...  
Verbote gegen neue Technologien waren schon immer ein gutes Mittel, um Urheberrechte zu schützen.
Polizei in Bern: «zu links» punkto Justiz- und Polizeipraxis betreffend totalitärer sozialistischer Unterdrückungstradition. (Archivbild)
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wo Islamismus und Kapitalismus in Harmonie ko-existieren: Saudi Arabien.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Gerichtsgebäude in Shanghai: Dringend nötige Besserstellung von Richtern und Staatsanwälten.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Angezeigter Kabarettist Dieter Nuhr: Sollen Witze über Religion strafrechtlich relevant sein?
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 9°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 7°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 5°C 15°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 6°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 6°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten