Hallo Gast | Anmelden
Thema: Kommt der Waffenstillstand in Gaza?

Eine Schlacht....aber der Krieg ist noch lange nicht zu Ende.
Danke, lieber Magnus, für Ihre Erklärung. Das ist auch meine Meinung, dass Israel mit der aktuellen Politik keinen Schritt in Richtung Frieden, den es nach eigenen Aussagen schon seit Jahrzehnten haben will, kommen wird. Israel braucht einmal einen Charakterkopf als Politiker, der wirklich nur an sein Land und an sein Volk denkt sich von den USA als Mandatsträger und Finanzgeber loslöst. Wenn zwei Nachbarn sich streiten und ein dritter sich permanent Partei nehmend in den Konflikt einmisscht, dann kann ja nie Frieden entstehen.
Ich habe und werde nie sagen, dass Israel kein Existenzrecht hat, aber die freie Welt braucht zurzeit alles andere, als einen Staat, der sich überheblich und säbelrasselnd in die Gegend einnistet und als Dominator auftritt. Man kann mit den Arabern reden, wenn auch mit sehr viel Aufwand, doch heute muss mann das anders anpacken. Sie haben absolut recht mit dem Vergleich mit der HYDRA. So ist es und so wird es kommen. Ich persönlich habe eine gewisse Sympathie zu Iran (geschichtlich und völkerrechtlich), aber nur zum Volk und weiss, dass die den Palästinensern immer beiseite stehen. Israel täte gut daran und würde grosse Menschlichkeit zeigen, sich einmal etwas mehr demütigend und untergeordnet gegenüber den Nachbarn zu zeigen. Das wirkt und zeigt Charakter.
Heute anerkennen auch die Palästinenser, die Libanesen und mit Sicherheit auch Syrien das Recht der Juden für einen eigenen Staat. Vergessen wir einmal die Geschichte, die zur Gründung von Israel vor 60 Jahren führte. Vergessen wir einmal die Fehler von den Engländern (von Winston Churchill) und aller andern Aliierten. Heute sind wir im 21. Jahrhundert und Israel könnte sich jetzt neuorientieren, neu organisieren und ihre Politik auf Konsens stellen. Dazu müsste zuvor die Religion völlig ausgeschaltet werden, auf beiden Seiten. Jeder Mullah und jeder Rabbiner sind die grossen Uebeltäter und Kriegshetzer. Aber nicht nur, sondern auch die sog. Geschäftemacher in USA, die mit diesem Konflikt sehr viel blutiges Geld einnehmen.
Die USA haben auch uns in Europa in den letzten Jahren nichts positives gegeben.
Auch ein Barack Obama kann die Rolle der USA leider nicht ändern.
Ihr Kommentar zum Beitrag von kubus:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
15 Kommentare
· Ende des Konfliktes
· Kein definitives Ende
· Oberflächlich gesehen
· Gaza-Konflikt
· Wie geht das weiter?
· Eine Schlacht....aber der Krieg ist noch lange nicht zu Ende.
· Hoffnung
· Wo Terror gesäht wird, wird Terror geerntet !
· 74condor ...
· In diesem Teich hier schwimmen nicht nur harmlose Fische !!
· Condor
· Danke Vallerie !
· Chancen nutzen
· Noch etwas Korrektur wenn es erlaubt ist !!!!
· Chancen nutzen
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland 57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen ... mehr lesen  
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Lebensgefühl in Zürich mit einer Reinigungsfirma geniessen können
Wirtschaft Zürich ist eine aufregende Stadt. Noch aufregender ist es, wenn Sie in Zürich eine schöne Wohnung bewohnen dürfen. Die schönste Wohnung verliert aber an ideellen Wert, wenn sie ... mehr lesen  
Sport Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er ... mehr lesen  
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er ... mehr lesen  
Publinews Sind Haare tatsächlich empfindlich gegenüber dem Wetter? Ja, auch Haare können frieren und auch die Kopfhaut bleibt von Sonnenbrand nicht verschont, wenn ... mehr lesen  
Frierende Haare.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, interessieren sich nicht nur ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 15°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten