Hallo Gast | Anmelden
Thema: SP sichert Widmer-Schlumpf Unterstützung zu

Erhellend
thomy. Soweit ich aus Ihrem Kauderwelsch schlau geworden bin, kreiden Sie mir die Schreibfehler "EVS statt EWS" und "Bort statt Brot" an und schreiben nachher irgendwas Wirres, dem ich entnehme, dass meine Darstellungsform zu unübersichtlich sei.

Ausserdem mögen Sie es nicht, wenn jemand aufzeigt, zu was SRGDRS verkommen ist.

Ist mir schon klar, thomy, dass Sie es nicht mögen, wenn jemand darauf hinweist, dass die SP/Grüne sich einen Haufen Werbekosten sparen, da sie über einen eigenen Propagandasender verfügen, der auf Kosten des Steuerzahlers betrieben wird.

Nun thomy. Ich mache einen Kompromiss mit Ihnen.

SRGDRS entwickelt sich dahin zurück, dass es seine vom Staat gegebene Aufgabe erfüllen kann.

Informationsvermittlung. Neu aber so, dass alle Facetten eines Themas erwähnt und beleuchtet und die Probleme unserer Zeit nicht nur aus der SP/Grünen Perspektive vermittelt werden.

Konkret würde das heissen, dass der lustige Fliegenträger Longchamps nicht mehr das Monopol auf Umfragen beim Staatssender hat, dass bei Diskussionen um die Atomkraft nicht nur die Gegner Redezeit bekommen, sondern ebenso die Befürworter im gleichen Masse und zwar ohne, dass die Moderatorin oder der Moderator die Aussagen nach eigenem Gusto wertet.

Das würde auch heissen, dass nicht nur ein Bericht über die lange Anreise der "armen "Asylsuchenden"" gesendet wird, sondern genau so auch die Anwohner der Asylzentren, die unter erhöhter Kriminalität zu leiden haben und die Opfer der Vergewaltigungen zu Worte kommen, ohne dass man sich bemüssigt fühlt, diese Taten zu relativieren.

Auch wäre unter dieser Vorgabe eine Sondersendungen zum Thema "Die Kriminalität in der Schweiz hat EU Niveau erreicht - die Ursachen seit Schengen/Dublin" denkbar, was heute unmöglich scheint.

etc. etc.

Verstehen Sie thomy? Unvoreingenommene Informationen über Themen, die die SP/Grünen am liebsten ausblenden und totschweigen würden.
Zugegeben nicht nur SP/Grünen.

Das wär doch eiin fairer Kompromiss, oder thomy.
Dafür würde sogar ich Steuergeld ausgeben wollen.

Die Talentsuch- und Quizsendungen kann man getrost den privaten Sendern überlassen. Die werden nämlich heute auch im hintersten Krachen empfangen.
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


12 Kommentare
· Die neue Konkordanz
· Das unlösbare Problem
· EVS ist ein Produkt
· Ja, löschen wir doch "SRGDRS" einfach aus ...
· Erhellend
· Ja, kubra, ich verstehe Sie ...
· Ja, sorry, kubra
· Kubra;sie meinen EWS
· Schöne Demokratin, die Kobra!
· Quatsch
· Köpfchen
· Fakten
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland 57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch ... mehr lesen  
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Sport Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er ... mehr lesen  
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher Intelligenz durch / Aimondo Fully Automated RePricing
Publinews Aimondo  Düsseldorf - Symbolträchtig wurde am 19. Juni 2020, dem ersten ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten