Hallo Gast | Anmelden
Thema: Die Aushöhlung des Arbeitsmarktes

Falsch
Falsch. Arbeitsgesetze und sozialen Frieden in der Schweiz gibt es weil beide Seiten vernünftig waren und sind. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände. Ein bedingungsloses Grundeinkommen wäre der grösste Schwachsinn des Jahrhunderts und würde zu einer Verblödung der Massen führen. Schweizer Arbeitnehmer haben in Europa wohl den geringsten Anlass zur Klage. Wer was leistet soll verdienen und dies auch geniessen können. Wer was leistet trägt etwas für die Allgemeinheit bei und unterstützt die wahren Bedürftigen einer Gesellschaft. Wir können und sollten uns eine Gesellschaft in der Nichtleistung auch noch belohnt wird nicht leisten.

Ich gebe Ihnen Mal ein Beispiel aus der Praxis, die Ihnen ja so fern wie der Mars ist. Angestellte in Deutschland, 1 Monat an der Arbeit, danach zweimal Schwanger und auf Mutterschaft hintereinander. Unkündbar. Dann kann man eine neue Angestellte einstellen, welche die Arbeit macht. Mit Ihrer Gesinnung finden Sie das toll, da zwei Arbeitsplätze statt einer und bedingungsloser Sozialstaat. Als KMU können Sie solche Sozialschmarotzer umbringen. Resultat, obwohl man Angestellte brauchen könnte, überlegt man sich dreimal ob man jemanden einstellt den man nie wieder los wird. Die Verlierer sind die Frauen und die Arbeitslosen.

Eine neue Unternehmung mit 1000 Arbeitsplätzen würde kein internationaler Unternehmer aufgrund der dortigen Arbeitsgesetze nach Frankreich stellen. Sonst gehört ihm das Gehirn angebohrt. Solche Überlegungen sind in Ihrer Fantasiewelt natürlich nicht gegenwärtig. Sie sehen nur die eine Seite der Medaille.

Ansonsten nix begriffen. Schauen Sie einfach mal nach wie viele Arbeitsplätze die Swatch Group geschaffen hat. Dank Vollautomatisation. Diese bringt das Kapital für die arbeitsintensiven Luxusuhren. Glauben Sie Zeiger, Zifferblätter und Batterien werden von Hand hergestellt? Wenn wir die Möglichkeit der Produktion in Europa verlieren, dann sind wir ganz tot.

Ich bin schon fast stolz darauf all das zu sein was Sie hassen. Bürgerlich, Unternehmer und Rohstoffhändler.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Midas:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
16 Kommentare
· Lesestoff für Neoliberale
· Lesestoff für Ewiggestrige
· Genügend Arbeit
· Warm anziehen
· Midas Logik!
· Ich habe den letzten Satz von Midas doch noch gelesen ...
· Empathie
· Diese Arroganz!
· Typisch
· Typisch Midas!
· Ähm...öh..
· Falsch
· Es ist schon zu spät
· Liebe mariesuisse (Taufe/Beschneidung)
· Bausatz
· Gott sei Dank!
Mitreden
Die Löscharbeiten waren schwierig.
Die Löscharbeiten waren schwierig.
Keine Verletzten  Horn TG - Beim Brand mehrerer Lagergebäude auf einem ehemaligen Industrieareal in Horn TG am Bodensee ist am Montag grosser Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Der Brand ist unter Kontrolle, aber noch nicht vollständig gelöscht. 
Grossbrand in Horn Horn TG - Beim Brand mehrerer Lagergebäude auf einem ehemaligen Industrieareal in Horn TG am Bodensee ist am Montag grosser Sachschaden entstanden. ...
Erneuter Angriff  Abuja - Nigerias Militär hat nach eigenen Angaben 101 Kinder aus der Gewalt der radikal-islamischen ...   1
Nigerias Armee befreit 30 Geiseln aus Gewalt von Boko Haram Abuja - Die nigerianische Armee hat nach eigenen Angaben 30 Geiseln, zumeist Kinder, aus der ...
Rund 30 Geiseln wurden befreit. (Symbolbild)
Dutzende Tote bei Anschlagsserie im Nordosten Nigerias Damaturu - Im Nordosten Nigerias sind innert weniger Stunden bei einer Anschlagsserie über 60 ... 1
Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. (Symbolbild)
Die ersten Informationen wurden bereits bekannt gegeben. (Symbolbild)
Inland Wahlen 2015 - AG/BE  Bern - Die Anmeldefrist für die Nationalratskandidaten bei den Wahlen vom 18. Oktober ist am Montag in den ersten vier ...  
Nebelspalter Wenn das Schicksal zuschlägt  Dies ist die Geschichte von Tobias L.* - eine Leidensgeschichte. Denn Tobias L.* kam bereits mit einem verpixelten ...  
 
Ausland Senkung des Kohlendioxidausstosses um ein Drittel  Washington - US-Präsident Barack Obama steckt sich ambitionierte Ziele beim Klimaschutz. Vor ...  
Wirtschaft Libor-Prozess in London  London - Im Prozess um manipulierte Zinsen hat ein Londoner Geschworenengericht den ...  
Tom Hayes war unter anderem als Derivatehändler für die Schweizer Grossbank UBS tätig.
Jean-Paul Boëtius ersetzt nominell Derlis Gonzalez.
Sport Boëtius unterschreibt bis 2019  Der FC Basel verpflichtet den holländischen Offensivspieler Jean-Paul Boëtius von ...  
People Zustand von Alex unklar  Der Slipknot-Bassist Alessandro Venturella musste während eines Auftritts der Band ins ...  
Das Heks bezeichnete die Äusserungen Kleins in der «BaZ» als ehrverletzend.
Boulevard Hilfswerk wehrt sich gegen Antisemitismus-Vorwürfe  Zürich/Basel - Das Hilfswerk Heks hat die «Basler Zeitung» verklagt. ...  
Digital Lifestyle Xiaomi und Huawei überflügeln Apple  Shanghai - In China, dem grössten Markt für Smartphones, haben erstmals zwei ...  
Apple spürt den harten Konkurrenzkampf.
Kino CH-Kinocharts  Bern - Auch an ihrem fünften Wochenende sorgten die 3D-«Minions» in der Schweiz für mit Abstand am meisten Kinoeintritte. Mit bisher knapp ...  
Durchlöchert wie ein Schweizer Käse.
Typisch Schweiz Die Grotten vom Mont-Vully Was heute ein Abenteuerspass für Kinder ist, war einst bitterer ...
Shopping Schlock - Das Bananenmonster Ein Hurra auf John Landis! Der Regisseur von Meisterwerken wie «Animal House», «Kentucky Fried Movie» und «Blues Brothers» feiert am 3. August seinen 65. Geburtstag. Seine ...
Willkommen in Netflix.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Schweizer Kreuz nach dem Geschmack von SRF?
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Multiresistentes Bakterium Clostridium Difficile: Ungewinnbarer Rüstungswettlauf
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Naadam-Fest in Charchorin - so heisst Karakorum heute: Pferde gehören selbstverständlich dazu.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wo Religion scheinbar noch über dem Staat steht: USA und «IN GOD WE TRUST» über dem Kapitol
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 15°C 25°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 13°C 27°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 16°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 15°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 16°C 32°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 18°C 29°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten