Hallo Gast | Anmelden
Thema: Tatverdächtiger in die Schweiz ausgeliefert

Genau!
«Zur Schonung der Opfer schaut man, dass sie möglichst nur ein- oder zweimal befragt werden» Wenn Opfer überhaupt je befragt werden. Zumindest im Kt. TG ist es derwil so, dass Opfer schwer krimineller Straftaten weder befragt noch geschützt werden vor Straftätern und ihren Komplizen, die die Straftatenopfer bedrohen und gewalttätig angreifen und verletzen.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von zombie1969:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
1 Kommentar
· Genau!
Mitreden
Vladimir Putin wurde von Edward Snowden ...
TV-Fragestunde  Moskau - Der US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden hat sich in einer TV-Fragestunde am Donnerstag mit einer Frage an Russlands Präsident Wladimir Putin gewandt. In einem Video fragte er Putin nach dem Umfang der Überwachung der Bürger Russlands durch die Geheimdienste. 
Putin fordert Verhandlungslösung Genf - Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich nach dem Einsatz von ukrainischen Regierungstruppen in der ... 2
Wladimir Putin verlangt einen «echten Dialog» mit der Bevölkerung.
Primarschüler sollen gemäss der Initiative nur noch eine Fremdsprache lernen.
SVP reicht Initiative ein  Stans NW - Im Kanton Nidwalden kommt es zu einer ...  
Kulturminister Alain Berset hat in deutlichen Worten wiederholt, dass auch künftig jeder Schweizer Schüler in der Primarschule eine zweite Landessprache lernen müsse.
Berset will nicht in die Frühfranzösisch-Ecke gestellt werden Bern - In der Debatte um den Sprachunterricht hat sich Bundesrat Alain Berset dagegen verwahrt, in die Ecke ...
Für den nationalen Zusammenhalt ist eine zweite Landessprache in der Schule wichtig. (Symbolbild)
Bundesrat warnt vor Vernachlässigung der zweiten Landessprache Bern - Der Bundesrat ist überzeugt, dass das Erlernen einer zweiten Landessprache ab der Primarschule für den ...
Ausland Konflikt in Ukraine  Genf - Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich nach dem Einsatz von ukrainischen ...   2
Wladimir Putin verlangt einen «echten Dialog» mit der Bevölkerung.
Die Kantonalbanken sparten im vergangenen Jahr.
Wirtschaft Über 2 Mrd. Franken verdient  Basel - Die 24 Kantonalbanken haben 2013 zusammen 2,65 Milliarden Franken Gewinn geschrieben. Trotz der tiefen Zinsen ...  
Sport ATP Monte Carlo  Stanislas Wawrinka (gegen Milos Raonic) und Roger Federer (gegen Jo-Wilfried Tsonga) stehen ...  
Stanislas Wawrinka (Bild) profitiert von Nicolas Almagros Forfait.
Nicht fit für die Bühne.
People Konzert-Absagen  Miley Cyrus (21) weint ohne Unterlass, weil es ihr so leid tut, einen Teil ihrer Tour absagen zu müssen.  
Boulevard Experten streiten über Stellenwert  San Francisco/Klagenfurt - Frauen fühlen sich von Pornos, die für Männer gemacht wurden, angetörnt - und das, ...  
Pornos werden prinzipiell von Männern für Männer gemacht. (Symbolbild)
dyson
seite3.ch Der Erfinder James Dyson wurde durch seine Staubsauger-Technologie berühmt und reich. Mit einer Mega-Version seines Staubsaugers plant der Milliardär nun die Weltmeere zu säubern. Vorerst noch nicht auf dem offenen ...

eGadgets Nokia warnt vor Netzteil-Problem  Helsinki - Nokia hat den Verkauf des Tablets Lumia 2520 in einigen Ländern Europas ...  
Das Lumia 2520 von Nokia.
SRF Virus Songs der Woche  Bitte einmal alles liegen lassen und tanzen! So befiehlt es der Bandname dieses Hamburger Trios und zwischen den ...  
Antidemokratische Forderung von Politikern und Demoskopen: Stimmzettel mit Altersangabe.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Osterei: Aus Freude bemaltes Fruchtbarkeitssymbol.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -1°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -1°C 11°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten