Hallo Gast | Anmelden
Thema: Rechte Regelbrecher

Gutmenschen!
Alles hat sein Umfeld und seinen Geschichte oder Hintergrund. Die immer in den wüstesten Vermutungen herumalbernde SVP-Community hat Blocher selbst kürzlich auf die Spitze getrieben: Der Müller (FDP) sei gegen den Grippen, weil er über so schätzungsweise 35 Ecken mit dem Rafale- Hersteller verbandelt sei. Die würden den Bestechungs-Geldempfänger um so viele Ecken kaum noch ausmachen können, wie der Blocher da aufgezählt hat!
Jetzt noch der Mörgeli: Brotkorbterror wegen seiner Arbeitsverweigerung! So denken sie halt bei der SVP. Der arme muss jetzt wohl in eine Gewerkschaft eintreten, sonst verliert er noch seinen überzahlten Job. Hat der nicht kürzlich auch den Hildebrand ganz kräftig gefeuert und diesen hervorragenden Bankfachmann entjobt, den Brotkorb wegenommen?? Hm? War da was? Mörgeli-Motto könnte sein: "Was du nicht willst, das man dir tut. das füg auch keinem ..........."!

„Der damalige Verteidigungsminister Guttenberg, das ungarische Staatsoberhaupt Pal Schmitt, die beiden Kinder des ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten Stoiber, die europäische Abgeordnete Koch-Mehrin, die FDP-Politberaterin Margarita Mathiopolos, FDP-Abgeordneter Jorgos Chatzimakakis und Yvette Estermann aus der Schweiz haben Vieles gemeinsam: Alle politisieren rechts, alle trugen ihren Doktortitel zu Unrecht.“ Aus dem Artikel
Zuppiger Erbschleicher
Y. Estermann, falscher Doktortitel
Mosimann und Alexander Müller Rechtsradikalismus-Huldiger
Mörgeli Arbeitsverweiger
Lei verletzt sowohl Amtsgeheimnis als auch das Bankgeheimnis
Blocher Landesverräter (Türkei)
Gute Gesellschaft nennt man das! Bravo und hopp Schwyz und denkt bei den Wahlen mal ein wenig nach!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
9 Kommentare
· Ist mir noch gar nicht aufgefallen....
· Ach wirklich?
· Ich kenne da eine...
· Ach ja, noch so ein aufrechter Rechter
· Schön und gut
· Gut und Schön
· Nicht ausschliesslich rechte Regelbrecher
· Re: Rechte Regelbrecher
· Gutmenschen!
Mitreden
Fürstentum Liechtenstein: Das Schloss Vaduz auf einer Felsterrasse, rund 120 Meter über der gleichnamigen Gemeinde.
Fürstentum Liechtenstein: Das Schloss Vaduz auf ...
Transparenz  Vaduz FL - Die Liechtensteiner Regierung will Whistleblowern aus der öffentlichen Verwaltung den Rücken stärken. Hinweisgeber sollen besser geschützt werden. Und bei Zeugenaussagen von Beamten soll die Entbindung vom Amtsgeheimnis erleichtert werden. 
Reiche werden reicher  Zürich - Zwar hat sich der Kreis der Milliardäre 2014 weltweit um 155 Personen erweitert, allein in der Schweiz erhöhte sich ihre Anzahl von 61 ...   1
Londons reiche Kinder.
Mehrwertsteuer-Initiative: Eine Ablehnung der Vorlage ist wahrscheinlich, aber nicht sicher.
Inland Eidg. Abstimmungen  Bern - Die Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wird gemäss der zweiten SRG-Trendumfrage am 28. September ...  
US-Präsident Barack Obama warnt Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS): «Unsere Reichweite ist gross, letztendlich werden wir Euch finden.»
Ausland IS-Vormarsch - USA  Tampa - US-Präsident Barack Obama hat alle Spekulationen widerlegt und schickt keine Bodentruppen ...  
Wirtschaft Konjunkturhilfen reduziert  Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hält an ihrem behutsamen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik ...  
Die Märkte rechnen damit, dass die Zinswende erst Mitte 2015 kommen wird.
Mario Mandzukic
Sport Spanien  Atletico Madrid muss mindestens zwei Wochen lang Mario Mandzukic verzichten. Der 28-Jährige ...  
People Turbulente Vergangenheit?  Sängerin Selena Gomez möchte unter keinen Umständen ihre Gesundheit aufs Spiel ...  
Selena will einen guten Eindruck hinterlassen.
Allein der Taifun «Haiyan» raubte mehr als vier Millionen Philippinern ihr Zuhause.
Boulevard Weit mehr als Konflikte  Oslo - Naturkatastrophen haben im vergangenen Jahr weltweit 21,9 Millionen Menschen zum Verlassen ihrer Heimat gezwungen. ...  
seite3.ch Es scheint eine neue Netzliebe für den Titelsong von «Duck Tales» ausgebrochen zu sein. Nachdem das Intro mit echten Enten nachtgefilmt wurde, singen jetzt Hollywoodfilme den Text nach. Nostalgie ahoi, wir ...

Tinseltown goes Entenhausen
Der 12. März 1989 gilt als Geburtstag des Internets.
Digital Lifestyle Hürde genommen  San Francisco - Gut ein Vierteljahrhundert nach der Erfindung des World Wide Webs hat die Zahl der ...  
Kultur Café der Serie  New York - Zehn Jahre nach dem Aus der Comedy-Serie «Friends» erfreut sich die TV-Show offenbar noch immer grosser ...  
Gute Atmosphäre, «scheusslicher» Kaffee. (Symbolbild)
Nicht einfach zwei Afrikaner - Zwei Menschen in Not, gezwungen in ein unwürdiges Leben.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Der neue Irakische Premier Al-Abadi: Die Lösung der politischen Ursachen des IS ist seine grösste Aufgabe.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Ma Shaohua als Deng Xiaoping in «Am Scheideweg der Geschichte» auf der CCTV1-Website: History Doc und politische Pilcher.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Denkfest, der Unterhaltungsteil: Günther «Gunkl» Paal wird am Donnerstag auftreten. Chance auf Gratistickets in der Kolumne...
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 13°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 12°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 14°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 20°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten