Hallo Gast | Anmelden
Thema: US-Astronaut Neil Armstrong tot

Hat Neil Armstrong den Mond betreten?
Neil Armstrong ist gestorben. Er war der erste Menschen der den Mond betreten hat, am 20. Juli 1969, vor 43 Jahren.

Technisch gesehen waren die sechs Mondlandungen zwischen 1969 und 1972 der USA eine Meisterleistung, wenn man nur daran denkt, dass die Astronauten auf ihrer Expedition ständig in ihren Druckanzügen mit Sauerstoff versorgt werden mussten. In den Tagen auf ihrer Expedition mussten sie sicher auch einmal auf das WC. Während jeweils zwei Astronauten den Mond besuchten, umkreiste jeweils ein dritter Mann in einem Raumschiff den Mond, auf die Rückkehr der beiden Mondbesucher mit der Mondfähre wartend. Alles gelang sechsmal wunderbar: Der Start der Rakete in Florida. Die Landung der Fähre auf dem Mond. Der Start der Mondfähre auf dem Mond. Dann die Ankoppelung der Mondfähre an das Raumschiff, das in Wartestellung noch mit dem dritten Astronauten den Mond umkreiste. Auch die Landung der drei Männer auf der Erde, an Fallschirmen mit der Landekapsel, klappte immer.

Warum wurde nach den sechs Mondlandungen der Amerikaner von 1969 bis 1972 der Mond nie mehr besucht, auch nicht von den Russen?

Dass zwischen 1969 und 1972 sechs Mondlandungen möglich gewesen waren ist schon erstaunlich. Diese Mondmissionen waren nämlich äusserst kompliziert und das in einer Zeit als die Computertechnologie noch in den Kinderschuhen steckte. Heute ist USA nicht einmal mehr selber in der Lage die Internationalen Raumstation ISS, die die Erde umkreist, selber zu versorgen. Die Vereinigten Staaten sind auf die Russen angewiesen.

Erwähnen könnte man auch noch, dass es einige merkwürdige, nicht ernst zu nehmende Ketzer gibt die nicht an die Mondlandungen glauben, wie zum Beispiel Bill Kaysing, der das Buch schrieb „We Never Went to the Moon“, Pomeroy 2002 (Wir flogen nie zum Mond). Auch der Verschwörungstheoretiker Gerhard Wisnewski, setzte sich kritisch mit den bemannten Weltraummissionen sowohl der Sowjets wie der Amerikaner auseinander. („Lügen im Weltraum“ von der Mondlandung zur Weltherrschaft“ Kopp Verlag 2010) Wisnewski, ein richtig ungläubiger Thomas, listete in seinem Buch zahlreiche Fakts auf die Zweifel aufkommen lassen über die seinerzeitigen Weltraum-Erfolgsmeldungen der Sowjetunion und der USA.

Wisnewski ist auch einer dieser Unbelehrbaren die auch nicht an die offizielle Darstellung der Ereignisse der Anschläge vom 11. September 2001 glauben, die doch von den USA in dem im April 2004 vorgelegten «Commission Report 9/11» sehr gut dokumentiert wurden. Auch der Kronzeuge der Anschläge von 9/11, Khalid Scheich Mohammed hat jetzt ja die Fakts des «Commission Report 9/11» belegt, dass 19 mit Teppichmessern bewaffnete Terroristen am 11. September 2001 vier Flugzeuge entführten und zum Absturz brachten. Der Scheich legte nämlich ein volles Geständnis ab, nach 183 so genannten Waterboarding Behandlungen, nach 183 simulierten Ertränkungen. Osama Bin Laden in seiner Höhle in Afghanistan war der Drahtzieher der Anschläge von 9/11, das ist heute jedem intelligenten Menschen klar, so gut wie Neil Armstrong am 20. Juli 1969 den Mond betreten hat.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von HeinrichFrei:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
6 Kommentare
· Hat Neil Armstrong den Mond betreten?
· Ich glaube es
· Verschwörungstheoretiker
· Kritische Bücher zur Mondlandung und zu 9/11 selber lesen
· Lesen
· Jo Conrad
Mitreden
Die Haarprobe weist keine Spuren von GHB auf. (Symbolbild)
Die Haarprobe weist keine Spuren von GHB auf. ...
Haarprobe von Jolanda Spiess-Hegglin  Zug - Die Haarprobe der Zuger Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin (Alternative-die Grünen) hat keinen Hinweis auf K.-o.-Tropfen ergeben. Bereits Anfang Januar durchgeführte Analysen von Blut und Urin hatten ebenfalls keine narkotisierenden Stoffe nachgewiesen. 
Markus Hürlimann hat sich bei allen Ratsmitgliedern entschuldigt.
Markus Hürlimann (SVP) bleibt im Kantonsrat Zug - Der Zuger SVP-Kantonsrat Markus Hürlimann will trotz der Sex-Affäre und den Ermittlungen gegen ihn nicht aus dem Parlament ...
Der SVP-Nationalrat Hans Fehr hat eine Putzfrau illegal eingestellt.
Unwissenheit schützt doch  Zürich - Das Strafverfahren wegen illegaler Beschäftigung einer Putzfrau gegen SVP-Nationalrat Hans Fehr und seine Ehefrau ist eingestellt ...  3
Inland Weiterhin bei 2,0 Prozent  Bern/Grenchen SO - Die Mietzinsen in der Schweiz bleiben vorerst stabil: Der hypothekarische Referenzzinssatz zur ...  
Die Mieter haben vorerst kein Anspruch auf Mietzinssenkungen.
 
Nebelspalter Tor des Monats  Die Sache mit den Griechen und dem Trojanischen Krieg haben wir ja alle in der Schule gepaukt oder ...  
Ausland Geldauflage  Verden - Das Landgericht Verden hat den Prozess gegen den früheren deutschen ...  
Sebastian Edathy hat laut eigenen Aussagen seine Fehler eingesehen. (Archivbild)
Laut Bradley Birkenfeld sei die UBS in den USA nicht genügend bestraft worden.
Wirtschaft Fall UBS  Genf/Paris - Die französischen Justizbehörden arbeiteten im Fall UBS besser als die amerikanischen, findet der ...  
Sport RB11  Nach Abschluss der letzten Testfahrten vor der am 15. März beginnenden Formel-1-Saison ...  
«Ich denke, allgemein betrachtet, bringe ich ihnen nicht so viel Geld ein und deshalb versuchen sie keine Fotos von mir zu bekommen»
People Zu uninteressant  Hollywoodstar James Franco (36) ist froh darüber, dass Bilder von ihm nicht so viel Geld einbringen und er ...  
Boulevard Frauenfeld  Auf einem Parkplatz in Frauenfeld kam es heute morgen in einem Wohnmobil zu einer Explosion.  
Das Feuer konnte rasch durch Passanten unter Kontrolle gebracht werden.
Ein Fluglotse bei der Arbeit.
Digital Lifestyle Bessere Einbindung unbemannter Fluggeräte  Melbourne - Forscher an der australischen RMIT University haben die erste Drohne entwickelt, die wie ein menschlicher Pilot mit Fluglotsen ...  
Kultur Neu im Kino  In der nahen Zukunft werden Verbrechen mit Hilfe von Polizei-Robotern bekämpft, die kompromisslos gegen die Bevölkerung vorgehen.  
Typisch Schweiz Mani Matter - Ein Porträt (1973) Hach, Mani Matter! Kein anderer Liedermacher hat die Herzen ...
Shopping Serge Gainsbourg - Slogan (1969) Es war am 2. März 1991 als Serge Gainsbourg seine glasigen Glubschaugen für immer schloss. Berühmt wurde Serge Gainsbourg vor allem durch seinen von Jane Birkin ...
Schön: Saab 900 Turbo Aero.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Das Gesetz, mit dem im Deutschen Reich die Demokratie ermordet wurde: Ermächtigungsgesetz von 1933.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Sepp-Blatter: Präzedenzfall für Winter-WM geschaffen?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Die «Grosse Halle des Volkes», Peking: Dort Xi's «die 4 Umfassenden» umgesetzt werden sollen.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Vorschlag an den Kolumnisten: Wenigstens in Hobbiton dürfte er von Missionaren verschont bleiben und sich nur gegen Hobbits verteidigen müssen.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 5°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 6°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 9°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 9°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 9°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten