Hallo Gast | Anmelden
Thema: 40% der Zweijährigen in Schweden im Internet

Heute gehört: ADHS ... gehört - auch - in die Gruppe derjenigen Erkrankungen, ...
... die eventuell durch Mangel ... an Botenstoffen entstehen, die Informationen vom Gehirn an spezifische Empfängerzellen senden sollten und umgekehrt.

- Als Laie denke ich: Vielleicht sind es sogar Informationen, die noch innerhalb des Gehirns durch Botenstoffe direkt oder auf kurzem "Weg" transportiert werden sollten ... es aber nicht oder zuwenig oder nicht mehr tun ...!

Laienhaft ausgedrückt ist das wohl mit den Botenstoffen überall im Körper so - Ich denke, auch schon bei einem Burnout verweigert wohl der Gesamtorganismus das Funktionieren, wie bisher, und "macht einfach dicht" ...

UND, JasonBond: Ich sags trotzdem: Wissen Sie fundierte, fachlich fundierte Antwort/en zum oben gesagten? Danke für allfällige Richtigstellungen. Sie wissen's vielleicht oder kennen sich sogar aus ...!

*** Oder vielleicht (!) ist hier auch ein Neurologe oder Neuro-Spezialist mit dabei im Forum, der/die hier etwas dazu sagen kann!? ***

Ich habe noch bei Google gesucht und in Wikipwedia etwas gefunden - Auszug davon:
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Neurophysiologie"

Die Neurophysiologie befasst sich in Abgrenzung von der vegetativen Physiologie mit der Funktionsweise des Nervensystems insbesondere des Menschen, aber auch dem der Tiere, und ist damit sowohl ein Teilgebiet der Physiologie bzw. der Tierphysiologie als auch ein Teilgebiet der jüngeren Disziplin der Neurowissenschaften.

Die Neurophysiologie wiederum kann in weitere Spezialgebiete unterteilt werden.

- Die Elektrophysiologie befasst sich mit den elektrochemischen Signalübertragungen im Nervensystem, den Signaltransduktionen;

- Die Sinnesphysiologie damit, wie die Mechanismen der (unterschiedlich definierten) fünf menschlichen Sinne äußere Reize (Stimuli), wie Lichtwellen, Schallwellen oder chemische Signale, in elektrische Signale umwandeln.

Forschungsgegenstand der Neurophysiologie ist unter anderem die neuronale Aktivität und Plastizität. Im Mittelpunkt stehen dabei die dynamischen Prozesse sowohl in der einzelnen Nervenzelle als auch die ganzer Netzwerke von Neuronen, den sog. neuronalen Netzen, aber auch die integrative Tätigkeit verschiedener neuraler Netzwerke.

Die klinische Neurophysiologie befasst sich als Spezialgebiet der Humanmedizin, genauer: der Neurologie, mit Funktionsstörungen des menschlichen Nervensystems.
-----
Ende des Auszugs - Ich empfehle allen Interessierten, sich zu updaten, wenn dies beim Lesen Neuland ist oder war...!

Ich persönlich denke, dass auch Krankheiten, wie MS, Parkinson, Alzheimer, u.v.a.m. zu denen gehören, wo ein Botenstoff-Defekt vorhanden sein kann.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von thomy:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
7 Kommentare
· Generation iP
· Wenn Ihre Kinder mal 18 sind?
· Sie verwechseln:
· Vater?
· Eben...
· Nicht aggressiv.
· Heute gehört: ADHS ... gehört - auch - in die Gruppe derjenigen ...
Mitreden
Enttäuschung bei den Young Boys nach dem Spiel.
Enttäuschung bei den Young Boys nach dem Spiel.
YB nach dem 1:3 gegen Monaco vor dem Aus  Die Young Boys stehen in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation mit dem Rücken zur Wand. Die Berner kassieren im Heimspiel gegen die AS Monaco eine bittere 1:3-Niederlage. 
Inland Grenzgänger  Bellinzona - Der Schweizer Botschafter in Rom ist am Dienstag ins italienischen Aussenministerium ...  
Der Tessin torpediert die ansonsten «exzellenten Beziehungen» zwischen der Schweiz und Italien.
 
Nebelspalter Wenn das Schicksal zuschlägt  Dies ist die Geschichte von Tobias L.* - eine Leidensgeschichte. Denn Tobias L.* kam ...  
Ausland IS-Anhänger plante Nagelbombe zu zünden  Key West - US-Ermittler haben offenbar einen Terroranschlag am Strand von Florida durch einen Anhänger der Terrormiliz Islamischer ...  
Das FBI kam dem Attentäter im April auf die Spur und verhaftete ihn.
Jack Dorsey, Twitter Mitgründer und Interimschef, sieht noch Luft nach oben.
Wirtschaft «Wir sind mit unserem Wachstum nicht zufrieden»  San Francisco - Der Kurzmitteilungsdienst Twitter wird trotz roter Zahlen an der Börse gefeiert. Grund ist ein ...  
Sport St. Gallens neue Abwehr-Maschine  Im Exklusiv-Interview mit Fussball.ch verrät Alain Wiss, warum es mit einem Wechsel ins ...  
Alain Wiss soll die St. Galler Defensive stabilisieren.
Rapstar Macklemore.
People Schlaftabletten gegen den Stress  Macklemore (32) wurde rückfällig, weil er sich dem Druck der Musikindustrie nicht gewachsen fühlte.  
Sechzig Prozent der Befragten gehen mit ihrem Gerät schlafen.
Digital Lifestyle 22 Prozent verzichten für ein Wochenende eher auf Sex als auf ihr Smartphone  Washington - Handy-Nutzer rund um die Welt gestehen es offen ein: Sie schlafen mit ihrem Smartphone, ...  
Kultur Für einen Tag  Zürich - Ungewohnte Klänge sind am 26. September in Mailand zu hören. 420 Alphornbläserinnen und -bläser aus der ...  
Alphörner statt Hellenbarden.
Typisch Schweiz Die St. Beatus-Höhlen Nur schon der Weg zum beliebten Ausflugsziel am Thunersee ist ein ...
Shopping Garfield Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst, schläft und stänkert. Erfunden wurde der berühmteste Kater der Welt von Jim Davis, der am 28. Juli 70 Jahre alt wird. Nie hätte er es ...
Smartphones bitte draussen lassen.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Wenn's Ratten nichts macht, ist es auch für EU-Babies gut genug: Schwermetallbelastung von Spielzeug in Europa laut EUGH.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Multiresistentes Bakterium Clostridium Difficile: Ungewinnbarer Rüstungswettlauf
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesische Touristen beim Shopping in Marseille: Auch China wird verändert werden.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wo Religion scheinbar noch über dem Staat steht: USA und «IN GOD WE TRUST» über dem Kapitol
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 15°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 20°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten