Hallo Gast | Anmelden
Thema: Hinrichtung in South Dakota vollstreckt

Hinrichtungen
Danke für die Info bezüglich des Journalisten. Diese Vorkommnisse waren mir nicht bekannt.

Sie haben recht.

Ich bin grundsätzlich für die gezielte Liquidierung von Terroristen und Genozid-Tätern, sofern dazu eine rechtliche Grundlage besteht und nicht Unschuldige getötete werden. In dem von Ihnen beschriebenen Fall dürfte so eine Waffe nicht eingesetzt werden.

Als Beispiel möchte ich jedoch die Rebellen im der Grenzregion Ruanda und Kongo erwähnen. Die Rebellenkriege und Warlords in dieser Region sind verantwortlich für rund 5 Millionen Tode und schreckliche Gräueltaten. Gezielte Drohnenangriffe auf deren Stellungen könnten eine Änderung herbeiführen. Politisch ist das natürlich nicht machbar, noch hätte irgendein Staat Interesse daran.

Manchmal wäre eine Kugel für ein paar Cents in einer Person wesentlich humaner und billiger als ein ganzer Krieg mit vielen unschuldigen Toten. So tragen denn für mich auch die sogenannten Gutmenschen mit ihrem Dauergeschrei nach Gerichten und Menschenrechten in allen Fällen auch eine Mitschuld an Genoziden.

Wie wollen Sie Menschen die 12jährige Mädchen zu fünft über Stunden vergewaltigen, mit angespitzten Bambusstöcken in die Vagina foltern und ihnen dann die Kehle durchschneiden mit unseren Richtern, Gefängnissen und Gesetzen beikommen? Wie wollen Sie Taliban eindämmen, die einem 14jährigen Mädchen in den Kopf schiessen, weil sie Schulausbildungen für Mädchen fordert? Verhaften, Gefängnis, Reden, psychologische Betreuung? Naiv und realitätsfremd.

Haben Sie solche Opfer schon mal vor Ort gesehen oder wälzen Sie sich nur in Theorie? Ich habe es. Leider. Das Gesehene lässt mich ein Leben lang nicht mehr los. Der Geruch eines verbrannten Menschen vergisst man nie mehr und die Bilder im Kopf lassen einem in manchen Nächten keinen Schlaf. Das Erlebte habe ich nicht mal meiner Frau oder Bekannten erzählt. Es gibt keine Worte dafür und es reicht dass ich daran denke um zu weinen. Egal wo oder mit wem ich bin.

Ich verstehe Ihre Einstellung. Ich hätte gerne immer noch die Gleiche wie Sie, die ich zuvor auch hatte. Wir können aber ganze Länder oder Regionen nicht diesen Mördern überlassen.

Es gibt Menschen auf dieser Welt, die haben das Menschsein verlassen und Ihre Menschenrechte verwirkt. Mit Ihren Gutmenschen-Methoden können sie dem nicht beikommen.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Midas:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
5 Kommentare
· Aussergerichtlche Hinrichtungen der USA sind ein Verbrechen, auch wenn ...
· Ein Spiel mit dem Feuer
· Hinrichtungen
· Todesstrafe in den USA und "New World Order"
· Geteilter Meinung
Mitreden
Das Epizentrum des Erdbebens lag in Meinong nahe der ...
Mindestens fünf Tote  Taipeh - Nach dem Erdbeben im Süden Taiwans suchen die Rettungskräfte in den Trümmern nach Verschütteten. Wenige Stunden nach den Erdstössen waren am Samstag fünf Tote gefunden und mehr als 300 Verletzte in Spitäler gebracht worden. 
«Möglicherweise Hunderte» in Taiwan verschüttet Taipeh - Bei einem schweren Erdbeben im Süden Taiwans sind mehrere Wohnhäuser eingestürzt. In der Zwei-Millionen-Metropole ...
Inland Ständeratskommission begrüsst Vorstoss  Bern - Der Wolf soll in der Schweiz gejagt werden dürfen. Das verlangt die ...  
Ist der Wolf bald nicht mehr sicher?
Nebelspalter Durchsetzungsinitiative  Eigentlich müsste es ja so sein, dass das Volk Initiativen einreichen könnte, und der Bundesrat würde dann darüber abstimmen, ob er die Initiativen annimmt oder nicht.  
Ausland Syrer fliehen vor Kämpfen bei Aleppo  Aleppo - Der Vormarsch der Regimetruppen in Nordsyrien zwingt zehntausende ...  
Wirtschaft Zahlung von 470 Mio Dollar  Washington - Die britische Bank HSBC hat im Streit mit den US-Behörden über die Vergabe von Krediten an Hausbesitzer einen ...  
Die HSBC begrüsste den Vergleich.
Jubel der Zuger.
Sport 46. Runde  Der EV Zug bleibt dem am Freitag ...  
Boulevard Rio De Janeiro - In Kolumbien hat es nach Angaben der Regierung drei Todesfälle gegeben, die durch das Zika-Virus ausgelöst worden sein könnten. Die ... mehr lesen  
Erik Olofsen - White Noise.
Kultur Olympus Photography Playground  Nach Stationen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Frankreich macht ...  
Typisch Schweiz The ABC's of DADA Es war genau vor 100 Jahren als an der Spiegelgasse 1 in Zürich die ...
Shopping Law and Order (Fullmovie/DVD) Bevor Ronald Reagan als 40. Präsident der USA die Welt an den Rand eines Atomkriegs brachte, schwärzte er in den 50er Jahren seine Schauspielkollegen beim FBI als ...
Collage von Magazinen aus den 90er Jahren.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Carolin Kebekus' wissenschaftliche Feststellung in der Heute-Show: «Männer sind oft sehr doof»
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Cruz und Sanders: Wären in der wirklichen Wirklichkeit chancenlos.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Nguyen Phu Trong in Washington: Eher vorsichtig gegenüber den USA.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wieder enthüllte Aphrodite: Erleichtert, Rohani nicht gesehen zu haben.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 0°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 5°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -1°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 3°C 6°C bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten