Hallo Gast | Anmelden
Thema: Schweizer haben abgestimmt: Zweimal Nein und einmal Ja

Ja Heidi
Für mich gilt leben und leben lassen. Nichtraucher sollen vor Passivrauch geschützt sein aber nicht durch Bevormundung von Anderen.

Bedanken wir uns aber bei allen anderen Nichtrauchern jeweils mit Rücksichtnahme da, wo es sonst noch stören könnte. Ich frage selbst auf einer Aussenterrasse ob es stört, wenn ich sehe dass der Rauch rüberzieht.

Es liegt auch an den Rauchern sich richtig zu verhalten. So gehören Zigarettenstummel nicht auf die Strasse oder auf den Bahnsteig.

Bitte also mehr Gentleman-Raucher!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Midas:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
9 Kommentare
· Ich bin zufrieden
· Alle Achtung!
· Je länger
· Ja Heidi
· Hab ich mir auch gedacht
· und nun outen sich
· Ich habe nicht alle Kommentare gelesen
· Warum?
· Falsch
Mitreden
Kleiner Schrecken im spanischen Abgeordnetenhaus.
Kleiner Schrecken im spanischen ...
Mann steuert Auto gegen Gebäude  Madrid - Auf die Zentrale der konservativen Volkspartei (PP) des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy ist ein Anschlag verübt worden. Ein Mann steuerte am Freitag in Madrid sein Auto gegen das Gebäude und richtete damit erhebliche Schäden an. 
Polizei beruhigt Nachbarn  Sydney - Die Polizei geht bei dem Blutbad mit acht toten Kindern in Australien von einer Familientragödie aus. «Es gibt überhaupt ...  
Acht Kinder in Cairns erstochen aufgefunden Sydney - In einem Haus im australischen Cairns sind acht tote Kinder im Alter zwischen 18 Monaten und 15 ...
Inland Zufrieden trotz Gripen-Nein  Adelboden BE - Für Bundesrat Ueli Maurer ist 2014 kein glorreiches Jahr gewesen: Das Volk hat den ...  
Ueli Maurer gibt sich zufrieden. (Archivbild)
Ausland Läderkammer billigt  Berlin - Kinder sollen in Deutschland durch ein strengeres Sexualstrafrecht besser vor der Verbreitung ...  
Niemand soll unbestraft bleiben. (Symbolbild)
Baby in Sicht?
People Sie änderte alles  Der zweifache Oscarpreisträger George Clooney (53) ist in seiner Ehe mit Amal (36) so glücklich, dass er sich nun doch vorstellen könnte, ...  
Boulevard Unterwasser-Drohne GhostSwimmer  Das US-Militär testete erfolgreich eine Unterwasser-Drohne, die einem Hai zum verwechseln ähnlich sieht. Sie schwimmt sogar wie ...  
Curious George
seite3.ch 1965 drehten die wackeren Sittenwächter von The Citizens for Decent Literature das Filmchen «Perversion for Profit». Gewarnt wurde von all den schändlichen Pornoheftchen, welche die Kioske verschandelten. Genützt ...

Digital Lifestyle Portal über Festtage besonders beliebt  San Francisco - Facebook hat die Nase vorn, wenn es darum geht, wo die meisten Menschen ...  
Über die Weihnachtstage verbringen die Leute nicht selten Zeit in sozialen Medien.
Leutert verlässt das SRF-Team. (Symbolbild)
Kultur Langjährige Karriere  Zürich - Urs Leutert, langjähriger Leiter Sport SRF und Leiter Business Unit Sport SRG, geht Ende 2015 ...  
Ein Dorf, ein Schlitten.
Typisch Schweiz Der Davoser Schlitten Er ist das Original unter den Schlitten und der am meisten benützte ...
Der Uniform-Look.
Shopping Ab ins Militär! Üblicherweise sind es die Jungs, die in Uniform ins Militär einrücken müssen. Jetzt soll dieses Tenu auch bei den weiblichen Geschlechtern auf Zack gebracht werden.
Hässige Weihnachten weil alles erledigt ist.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Barrikaden in Berlin, Mai 1929: Vom Crash zur Katastrophe war es kein langer Weg.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wut und Angst trifft auf schwammiges Lavieren: «PEGIDA»-Protest in Dresden (15. 12. 2014)
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Staats und Parteichef Xi Jinping (mit Ehefrau Peng Liyuan): Zieht das langfristige Träumen dem Tagespolitischen Albträumen vor.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Warum ein Weihnachtsbaum kein Christbaum sein dürfte, so aus rein biblischen Gründen...
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 7°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 6°C 14°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten