Hallo Gast | Anmelden
Thema: Prozess in Moskau: Notarzt für Pussy Riot

Ja, Midas ...
... damals,

Donnerstag, 2. August 2012 11:55 Uhr, da hatten Sie sogar noch fast recht ... Nur, wenn wir von Sozialismus und Kommunismus reden, so sind das vorerst einmal, meine ich, zwei paar Schuhe ...!

Sie müssten aber eigentlich wissen, dass dies in der UDSSR nur vorgeschobene Begriffe waren und mit der Wahrheit nichts gemein hatten. Die UDSSR, wo Putin damals im Geheimdienst eine führende Rolle - auch - hatte, war in Wirklichkeit eine ausgewachsenen Diktatur und wurde erst in Ansätzen befriedigt, als Gorbatschow es wagte die schlimmsten Auswüchse zu eliminieren und das Ruder in Richtung demokratisches Denken und Handeln herum zu schwenken! Wie wir heute erkennen, so sind dabei aber noch keine wesentlichen Veränderungen passiert - ansonsten könnte Putin nicht handeln, als hätte es keine Perestroika gegeben!

Aber Sie, der grosse Midas, das erkenne ich aus Ihren zwei Sätzen, sind noch weit im politischen Mittelalter zuhause ... Ich will jetzt hier nicht beginnen, dies haben auch andere hier bereits erkannt, IHNEN wieder und wieder zu sagen, dass sozialdemokratisch, Sozialismus und Kommunismus verschiedene Arten von politischem Agieren sind ... Das wissen Sie doch unterdessen ..., sicher, Midas - Es wurde Ihnen ja von etlichen anderen hier bereits mehrfach reklamiert!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von thomy:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
7 Kommentare
· Immerhin erfreulich . . .
· Dass Putin einen Willkürstaat, wie damals in der ...
· Zar Putin
· Ja, Midas, das scheint mir auch so zu sein ...
· Ja, Midas ...
· Wo liegt der Unterschied?
· und ein
Mitreden
Die Männer haben gewusst, dass das Mädchen minderjährig war. (Symbolbild)
Die Männer haben gewusst, dass das ...
Drei Männer verurteilt  Luzern - Drei Männer sind vom Luzerner Kriminalgericht verurteilt worden, nachdem sie angeblich einvernehmlichen Sex mit einer 15-jährigen Chatbekanntschaft hatten. Sie machten sich der sexuellen Handlungen mit einem Kind schuldig. 
Enttäuschung bei den Young Boys.
0:4 im Rückspiel  Die Young Boys sind in der Champions League gescheitert. Die Berner verlieren nach dem Heimspiel auch das Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde ...  
Uli Forte und die Mannschaft stehen unter Druck - drei Siege müssen her.
Forte: «Wir hätten zwei nahezu perfekte Spiele gebraucht» Die Young Boys scheitern in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation gegen die AS Monaco klar. Nach dem 0:4 ...
Inland Bund lanciert Massnahmen  Bern - Um Diabetes, Krebs und andere nichtübertragbare Krankheiten einzudämmen, haben Bund ...  
Präventionsmassnahmen sollen besser aufeinander abgestimmt werden.
 
Nebelspalter Wenn das Schicksal zuschlägt  Dies ist die Geschichte von Tobias L.* - eine Leidensgeschichte. Denn Tobias L.* kam ...  
Ausland US-Präsidentenwahl  Washington - Die Teilnehmer der ersten Fernsehdebatte unter den ...  
Auch Donald Trump wurde zur Debatte eingeladen.
Ausser bei alkoholischen Getränken und Tabak sanken oder stagnierten die Preise in allen Hauptgruppen.
Wirtschaft Weiter gepurzelt  Neuenburg - Die Preise für Konsumgüter wie Autos und Kleider sind in der Schweiz im Juli nach einer ...  
Sport Hervorragende Ausgangslage  Für den FC Basel ist die Ausgangslage in der Champions-League-Qualifikation für das heutige Rückspiel gegen Lech Poznan sehr gut. ...  
Beim FCB läuft derzeit alles rund.
Für die Fans war die Nachricht ein Schock - Nahestehende sahen das allerdings bereits kommen.
People Der Haussegen hing schon seit Wochen schief  Zwischen den beiden Sängern Zayn Malik (22) und Perrie Edwards (22) soll es schon seit längerer Zeit ...  
Boulevard Konto beim SPS  Luzern - Zwei Wochen nach der ...  
Das gespendete Geld werde vollumfänglich dem Opfer weitergeleitet.
Kultur Zum 15. Todestag von Sir Alec Guinness  Die Geschichte des kleinen Lords ist auch ein bisschen seine Lebensgeschichte. Am 5. ...  
Durchlöchert wie ein Schweizer Käse.
Typisch Schweiz Die Grotten vom Mont-Vully Was heute ein Abenteuerspass für Kinder ist, war einst bitterer ...
Shopping Der kleine Lord (Fullmovie) Die Geschichte des kleinen Lords ist auch ein bisschen seine Lebensgeschichte. Am 5. August 2000 starb Alec Guinness als Sir. Doch geboren wurde er in den Gossen Londons. Er ...
Willkommen in Netflix.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Schweizer Kreuz nach dem Geschmack von SRF?
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Euro: Derzeit im Zentrum der Austeritätsreligion
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Naadam-Fest in Charchorin - so heisst Karakorum heute: Pferde gehören selbstverständlich dazu.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wo Religion scheinbar noch über dem Staat steht: USA und «IN GOD WE TRUST» über dem Kapitol
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 15°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 16°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 15°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 20°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten