Hallo Gast | Anmelden
Thema: Jens Weidmann und sein Morgenthau-Plan

Jaja, "irreversibel" und "alternativlos"
Diese Begriffe hängen mir aber sowas zum Hals heraus, Frau Stämpfli. Ich möchte als Bürger, dass man jede Möglichkeit von null auf überlegt. Und was für Frankreich vielleicht richtig ist, muss es noch lange nicht sein für Griechenland. Ja, ich bin dafür, Griechenland 80-90% seiner Schulden zu erlassen und das Land dafür aus der EU auszuschliessen. Griechenland war schon vor der Euro-Krise ein Milliardengrab und wird es die nächsten 40 Jahre sein, wenn es im Euro-Raum verbleibt. Es ist doch wichtig, dass das laut ausgesprochen werden darf! Und es ist nicht "alternativlos"...!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von PMPMPM:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
11 Kommentare
· SNB EURO
· Wer glaubt dass.....
· Hair Cut
· Midas Herz für die Griechen?
· Na na Kassandra
· Jaja, "irreversibel" und "alternativlos"
· unqualifiziertes Geschwätz
· Keynes
· Vater Staat richtet alles (?)
· Das meinte ich nicht
· Der Euro ist in der heutigen Form eine Fehlgeburt
Mitreden
Unabhängigkeit? Nein danke.
Unabhängigkeit? Nein danke.
Yes-Kampagne enttäuscht  Edinburgh - Beim Referendum über eine Unabhängigkeit Schottlands von Grossbritannien haben 55,3 Prozent mit Nein gestimmt. Dem Endergebnis zufolge kam das Nein-Lager auf mehr als zwei Millionen Stimmen, 1,85 Millionen Stimmen hätten zur Ablehnung gereicht. 
Hohe Wahlbeteiligung und Betrugsverdacht in Schottland Edinburgh - Bei dem historischen Referendum über die Loslösung Schottlands von Grossbritannien ...
In Schottland wird fleissig gewählt.
Das Auto erlitt Totalschaden.
Verkehrsunfall  Am Donnerstag ist in Steffisburg ein Auto aus noch zu klärenden Gründen von der Strasse abgekommen und eine Böschung hinuntergestürzt. ...  
Inland Mildere Strafe  Neuenburg - Frédéric Hainard hat sich in seiner Zeit als Neuenburger Staatsrat des Amtsmissbrauchs, der Nötigung und ...  
Das Strafgericht reduzierte die Strafe. (Symbolbild)
Ausland IS-Vormarsch  Washington - Der US-Kongress hat dem ...  
Syrische Rebellen dürfen bewaffnet sein.
Larry Ellison nimmt den Hut.
Wirtschaft Neue Aufgabe  San Francisco/Bangalore - Der CEO des US-Software-Konzerns Oracle, Larry Ellison, gibt sein Amt ab. Wie das Unternehmen am ...  
Sport Happy End bei ManU  Radamel Falcao schwärmt von Angel Di Maria.  
Lobende Worte für Angel Di Maria.
Zweimal Twiggy: 1968 und 2013.
People Zum 65. Geburtstag  Sie war das erste Supermodel, das Gesicht der Swinging Sixties. Lesley Hornby - besser ...  
Boulevard Passenger-Shaming  Jetzt ist Schluss mit dem sich danebenbenehmen mancher Fluggäste! Ein Internet-Pranger ...  
Wer nicht mit Würde reist, kann auf diesem Internet-Pranger landen.
Nomnomnom
seite3.ch Der Weltrekordhalter im Hot-Dog-Verdrücken Takeru Kobayashi kriegt es mit seinem härtesten Gegner zu tun: einem ...

Zu Weihnachten in britischen Haushalten zu Gast.
Kultur Gastauftritt  Schauspielerin Laura Carmichael schwärmte in einem Interview von dem Gastauftritt, den ...  
Nicht einfach zwei Afrikaner - Zwei Menschen in Not, gezwungen in ein unwürdiges Leben.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Der neue Irakische Premier Al-Abadi: Die Lösung der politischen Ursachen des IS ist seine grösste Aufgabe.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Ma Shaohua als Deng Xiaoping in «Am Scheideweg der Geschichte» auf der CCTV1-Website: History Doc und politische Pilcher.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Vereinsversammlung: Dank klarer Statuten Zweck, Rechte und Verantwortlichkeit definiert. Etwas, dass den Religionsgemeinschaften schmerzlich fehlt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 16°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten