Hallo Gast | Anmelden
Thema: Zustimmung zu Rauchverbotsinitiative sinkt

Kein Beizensterben?
Es sei eine Lüge der Verbände, wird hier und anderswo gerne behauptet. Es sei durch das Rauchverbot gar nirgends zu einem "grossen Beizensterben" gekommen.

Und gut ist.

Ich will hier keine Schleichwerbung machen. In der Stadt gibt es ein Lokal, in dem ich mich gelegentlich bis öfters aufhalte. Vor der Einführung des Rauchverbots war das eine gemütliche Beiz, jeden Tag - ohne Uebertreibung - "pumpenvoll". Es trafen sich Männlein und Weiblein verschiedenen Alters, um sich auszutauschen und.... es wurde gequalmt, was das Zeug hielt! Offenbar gibt und gab es eine Menge Leute, die sich weder vor Passivrauch fürchten, noch vor dem Rauchgeruch der Kleider unangenehm berührt fühlen...

Doch mit dem Rauchverbot wurde alles anders. Der Wirt liess eine Qualmkammer einrichten, die etwa einen Viertel der Gesamtfläche einnimmt. Nun sitze ich als nichtrauchender Raucher in aller Regel alleine in diesem Lokal und könnte mich eigentlich wahnsinnig über diese Form der dazugewonnenen Freiheit freuen, oder? Das ganze Lokal steht mir praktisch die meiste Zeit zur Verfügung - zumindest im Sommer.
Ueber den Mittag bietet sich dort öfters ein Bild der besonderen Art. Während ich alleine oder mit vielleicht einer (1) anderen verlorenen Seele dort die unglaubliche Leichtigkeit des Seins geniessen darf, stehen sich im Fumoir Dutzende Raucher auf den Füssen herum. Die streiten sich fast um einen Platz dort drin, wenn es draussen kalt oder nass ist und das, obwohl man sie dort nicht bedienen darf.

Will heissen, im Klartext, dass die 8 Servierfräuleins das Fumoir aus arbeitsrechtlichen Gründen nur gelegentlich ganz kurz zum Leeren der Aschenbecher betreten dürfen. 7 von ihnen rauchen dabei selbst und benutzen dafür jeweils natürlich das Fumoir...
Denn im Arbeitsrecht ist nur geregelt, dass in Raucherräumen nicht gearbeitet, also nicht bedient werden darf - zum Schutze dieser Arbeitnehmer natürlich. Es ist ihnen allerdings nicht ausdrücklich verboten, in der Pause im Fumoir eine rauchen zu gehen... ;-)

Rauchgegner sind nichts als Lebenskünstler. Sie überleben ganz ohne funktionierendes Nervenzentrum. Da sind mir Suchtneurotiker wesentlich lieber. Denn DIESER Dunstschleier lässt sich wenigstens anfassen...
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
13 Kommentare
· Kein Beizensterben?
· Beizer sind wie Bauern
· Zu Recht!
· Zeitgeist
· Zwängerei
· keine Zwängerei
· Arbeitslos
· Rechtssicherheit
· Abwanderungslüge
· Erklären Sie mir bitte...
· Nicht mal Zahnweh gönnende Lügner
· Opferschutz, guter Midas?
· Tabakwerbung
Mitreden
Starke Niederschläge sorgten in der Ostschweiz für Chaos. (Archivbild)
Starke Niederschläge sorgten in der Ostschweiz ...
Überflutete Keller in St. Gallen  St. Gallen - Ein schweres Gewitter hat am Montagabend in St. Gallen zu mehreren überfluteten Kellern geführt. Polizei und Feuerwehr rückten zu mehr als 50 Einsätzen aus. Personen kamen nach ersten Erkenntnissen keine zu schaden. 
Inland Rede am Europa-Forum in Luzern  Luzern - Während ihres Präsidialjahres wirbt Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga für die direkte ...  
Bundesrätin Simonetta Sommaruga: Niemand wolle in der Schweiz die direkte Demokratie abschaffen.
 
Nebelspalter Ratgeberliste  Zum Tag des Buches präsentiert der «Nebelspalter» 6 Bücher, die Sie gelesen haben müssen.  
Ausland Angeblich Schweizer Konto  Paris - Der Gründer von Frankreichs rechtsextremer Partei Front National, Jean-Marie Le Pen, ...  
Jean-Marie Le Pen steht am Pranger.
Die iPhones ziehen nach wie vor.
Wirtschaft Dank starkem iPhone-Verkauf  Cupertino - Apple wächst weiter kräftig. Der Umsatz des US-Konzerns nahm im zweiten Quartal um rund 27 Prozent gegenüber dem ...  
Sport  Le Mont - Biel 1:1  Kein Sieger im Abstiegsduell der Challenge League zwischen Le Mont und Biel: Der Letzte und der Drittletzte trennen sich in Baulmes 1:1 unentschieden.  
Abstiegskampf: Biels Jeremy Maniere gegen Le Monts Bojan Dubajic.
Melissa Rivers und Mutter Joan.
People The Joan Rivers Show und Fashion Police  Melissa Rivers (47) wird die Zeit, in der sie mit ihrer Mutter Joan († 81) das Tagesfernsehen ...  
Boulevard Holmes' Gesundheitszustand im Fokus  Centennial - Fast drei Jahre nach dem Amoklauf mit zwölf Toten und 58 Verletzten bei einer ...  
James Holmes hat die Tat sorgfältig geplant.
Leute ab 42 Jahren wollen noch dabei sein: Es werden wieder aktuelle Charts gehört.
Digital Lifestyle Spotify identifiziert Start für psychischen Zustand der Unsicherheit  Stockholm/Wien - Erwachsene verfallen durchschnittlich ab ihrem 42. Lebensjahr in eine starke Midlife Crisis.  
Angehört Musik ohne Scheuklappen  Das fünfte Album des französischen Electro-Duos Nôze Nôze hört auf den Titel «Come ...  
Das französische Electro-Duo Nôze.
Typisch Schweiz Strähl Anfangs dieses Jahrhunderts gab es in der Schweiz ein paar richtig gute Filme: ...
Shopping Serpico (1973/Fullmovie) auf Blu-Ray Al Pacino spielte nicht nur Michael Corleone, es ist tatsächlich sein Heimatort. Doch geboren wurde Alfredo James Pacino am 25. April in News York. In seiner ...
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
«Ava» und «Marwa»: Beide haben an sich die gleiche Funktion.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Menschliches Haar unter dem Mikroskop: Für die Identifizierung eines Straftäters total ungeeignet und vom FBI jahrzehntelang benutzt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Grossbaustelle in China: Unsummen durch Provinzregierungen in «weisse Infrastruktur-Elefanten» versenkt.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Auch Erich Kästner hinterfragte die Frage «Und wo bleibt das Positive?» bereits.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 3°C 5°C leicht bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 8°C leicht bewölkt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 13°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten