Hallo Gast | Anmelden
Thema: Christoph Mörgeli sieht kein Fehlverhalten seinerseits

Kein Normalbürger
Es ist beschämend was hier um Mörgeli so abgeht. Jeder Normalbürger wäre einfach ohne grosse Diskussionen entlassen worden. Keine Zeitung hätte darüber berichtet. Nur weils ein Spitzenpolitiker ist, der seinen Job wohl doch nicht ganz so richtig gemacht hat und wohl auch nicht sehr beleibt war dort.
Was hier passiert ist, sind Dinge die täglich irgendwo in irgend einer Firma passieren. Also was soll das Geschrei? Er soll sich einen neuen Job suchen, wie jeder andere hier auch müsste. Trauriges Gejammer und ewiger Welpenschutz.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von ochgott:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
2 Kommentare
· Kein Normalbürger
· Wenn...
Mitreden
Angaben darüber, ob und allenfalls wie viel Chemikalien ausgetreten sind, machte die SBB keine.
Angaben darüber, ob und allenfalls wie viel ...
Zugunfall  Cossonay VD - Sechs Zisternenwagen eines Güterzugs mit Gefahrengut sind in der Nacht auf Samstag im waadtländischen Daillens entgleist. Verletzt wurde niemand, wie die SBB mitteilte. Allerdings schlug einer der Wagen leck. 
Beim Unfall in Rafz wurden sechs Personen verletzt.
Zugunglück wegen Überfahren eines Signals Bern - Das Zugunglück in Rafz ZH vor einer Woche ist auf das Überfahren eines Signals zurückzuführen. Das gab die SBB bekannt. ...
Inland Delegiertenversammlungen  Bern - Gleich fünf Parteien halten am Samstag ihre Delegiertenversammlungen ...  
An der Delegiertenversammlung in Brig dürfte es sich Parteipräsident Philipp Müller nicht nehmen lassen, die jüngsten Erfolge der Partei bei kantonalen Wahlen zu feiern. (Archivbild)
 
Nebelspalter Ratgeberliste  Zum Tag des Buches präsentiert der «Nebelspalter» 6 Bücher, die Sie gelesen haben müssen.  
Ausland Griechenland  Athen - Das griechische Parlament hat ...  
Das durch das griechische Parlament gebilligte Dekret wurde bereits von kommunalen und regionalen Vertretern scharf kritisiert.
Erneut mahnte UBS-Präsident Axel Weber, Europa müsse seine strukturellen Probleme lösen.
Wirtschaft Banken  Zürich - Für die Grossbank UBS wäre eine ...  
Sport Super League  Mit dem FC Zürich und dem FC Aarau stehen sich heute in der 29. Super-League-Runde die zwei ...  
Sowohl der FC Zürich als auch der FC Aarau sind dringend auf Punkte angewiesen.
Die kleine Harper Beckham ist laut Mama Victoria ein richtiger Junge.
People Drei Brüder  Designerin Victoria Beckham verriet, dass ihre kleine Harper durch die vielen Männer im Haus ein echter Wildfang ist. ...  
Boulevard Vulkanausbruch in Chile  Santiago De Chile - In der Umgebung des Vulkans Calbuco in Südchile sind weitere 2000 Menschen in ...  
Die Aktivitäten des Vulkans hatten sich nach den beiden starken Ausbrüchen vom Mittwoch und Donnerstag abgeschwächt. (Archivbild)
Der Internet-Riese Google hat seinen Gewinn zum Jahresbeginn weiter gesteigert.
Digital Lifestyle Überschuss erhöhte sich  Mountain View - Der Internet-Riese Google hat seinen Gewinn zum Jahresbeginn weiter ...  
Kultur 46. Visions du Réel  Nyon VD - Einen Tag vor Festivalende ...  
Typisch Schweiz Strähl Anfangs dieses Jahrhunderts gab es in der Schweiz ein paar richtig gute Filme: ...
Shopping Serpico (1973/Fullmovie) auf Blu-Ray Al Pacino spielte nicht nur Michael Corleone, es ist tatsächlich sein Heimatort. Doch geboren wurde Alfredo James Pacino am 25. April in News York. In seiner ...
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
«Ava» und «Marwa»: Beide haben an sich die gleiche Funktion.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Menschliches Haar unter dem Mikroskop: Für die Identifizierung eines Straftäters total ungeeignet und vom FBI jahrzehntelang benutzt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Spielerinnen der Chinesischen Frauenfussball-Nationalmannschaft bei Neujahrsempfang: Ziel Weltklasse mittelfristig - Männer erst langfristig.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Auch Erich Kästner hinterfragte die Frage «Und wo bleibt das Positive?» bereits.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
St.Gallen 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 9°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 10°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 14°C 15°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten