Hallo Gast | Anmelden
Thema: Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Kindeswohl egal!
Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die sollen nach Auffassung einer extremistischen Minderheit unseres Volkes in irgendeinem Heim aufwachsen?
Wo bleibt da der Kinderschutz? Wo bleibt da das Eternrecht?
Die Rechtskonservativen, und das sind nun mal die Hauptakteuer des Antikomites, nutzen halt jede Gelegenheit, unter der Gesellschaft Unfrieden zu stiften. Die sind gegen Europa, die sind gegen Ausländer, die sind gegen die Sicherung der AHV, die gegen alles, was dem Zusammenhalt der Gesellschaft zuträglich ist, weil sie politisch davon profitieren. Überall, wo Unzufriedenheit herrscht, schüren die das Feuer.
Kinder sind denen völlig egal. wichtig ist ihnen ihre Vorstellung vom Leben. So wie leben, nur so ist es richtig: Hass gegen alles, was nicht in deren Vorstellung passt.
Wer jemals neben der Verena Herzog in einer Sitzung sass und diese Verbitterung erlebte, der weiss und ahnt das Lebensfeindliche, das in solchen Leuten steckt. Kindeswohl ist da wohl nicht zu finden.
?
Facebook
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


3 Kommentare
· es geht nicht nur um homosexuelle
· Kirchliche Kreise . . .
· Kindeswohl egal!
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Unkompliziert herausfinden welche Domains auf dem gleichen Server laufen.
Wirtschaft reverseip.ch - Neuer Service zur Analyse von Domains  St. Gallen - Anfang September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen ... mehr lesen  
Sport Der australische Stürmer Tomi Juric kommt in dieser Saison beim FC Luzern nicht auf Touren. ein verkauf im Winter bietet sich an - wenn ... mehr lesen  
Torjäger Tomi Juric wird den FC Luzern wohl bald verlassen.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er ... mehr lesen  
Publinews Bis 17. Februar 2019  Frauenfeld - Die Schneedecke mag als Folge der Erderwärmung vielerorts nicht mehr so mächtig sein wie ... mehr lesen  
Schneehase. Ausstellung «Leben mit der Winterkälte» bis am 17. Februar 2019 im Naturmuseum Thurgau.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel freundlich
Basel 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
St. Gallen 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 5°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel freundlich
Luzern 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel freundlich
Genf 10°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten