Hallo Gast | Anmelden
Thema: Konzernrecht bricht Verfassungsrecht

Konzernrecht? Konzernpfusch!
Was ist denn das?
Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. Tut mir leid, für all die Blocherbewunderer. Wenn jemand geschäftlichen Erfolg vorweisen kann, wird er wie ein himmlisches Wunder- eine Marienerscheinung-verehrt.
Ich versichere euch allen hier im Forum, die sich für diese Konzerndeppen stark machen, dass ich auch ohne Studium der Ingenieurwissenschaften für 60 Millionen Euro Lohn im Jahr jeden Betrieb in 20 Milliarden-Verlust wirtschafte, wie der Winterkorn! Noch besser als der Ospel könnte ich es machen und für, sagen wir mal 40 Millionen Franken Lohn im Jahr, die UBS in den Ruin treiben, so dass sie nur noch vom Staat gerettet werden kann. Spielend könnte ich das!
Gerne würde ich auch die 120 Millionen Abfindungen noch einstreichen und dafür die Verantwortung für die Verlustmilliarden übernehmen. Mit einem Lächeln auf den Lippen!
Hallo. Leute, wann dämmert es bei euch im Oberstübchen? Wann endlich wählt ihr euch eine Kassandra in den Verwaltungsrat?
Kommt mir nun ja nicht mit der Ausrede, das seien alles Ausnahmen, dann seid bitte so gut und macht nicht einen einzigen ausländischen Verbrecher zu typisch für alle anderen Ausländer!
Ach ja, Recht geht vom Volke aus, nicht von Konzernen!
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
1 Kommentar
· Konzernrecht? Konzernpfusch!
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland 57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch ... mehr lesen  
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
 
Nebelspalter Leute von heute  Frau Clinton hat den «Not-gegen-Elend»-Wahlkampf gegen... - wie hiess der noch? - verloren und ... mehr lesen  
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
Publinews Der Schlaf bei Nacht ist dazu gemacht, dass der Körper zur Ruhe kommt, sich von den Strapazen des Tages erholt und Kraft für die ... mehr lesen  
Mit Rückenschmerzen ins Bett? Dieses Schicksal teilen viele Menschen. Nur wenige können die Fehlhaltungen des Tages über die Nacht ausgleichen.
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 4°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Bern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf -1°C 6°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten