Hallo Gast | Anmelden
Thema: Mörgeli verliert Job an der Uni Zürich

Liebe Christoph Anbeter
Hier mal etwas zum Nachdenken sofern Euch das noch möglich ist...

Wäre rein gar nichts an die Medien gelangt, wäre Mörgeli heute trotzdem entlassen worden oder spätestens in 6 Monaten. Dann wäre das heute für alle überraschend in den Medien aufgetaucht.

Mörgeli hat übrigens seinen "Job" an der Uni spätestens mit seinen Tiraden in den Medien in dieser Woche selbst abgeschossen.

Dann wäre es noch interessant zu wissen, wie er 80% dort arbeiten konnte, das muss man untersuchen, denn die Steuerzahler haben das bezahlt.
Mörgeli ist bestimmt ein Vielarbeiter aber die 80% sind ernsthaft in Frage zu stellen.

Der oder die, welche die Unterlagen an den Tagi zukommenlassen haben, müssen gefunden werden und hart bestraft werden, denn dies geht einfach nicht.

Die Weltwoche (Mörgeli's Sprachrohr), der andere Christoph und der Toni werden dies alles natürlich wieder als SVP Mobbing darstellen und Christoph als armes Opfer darstellen.
Die WW sollte lieber untersuchen ob hier nicht Steuergelder verschwendet worden sind (Lohn Mörgele) und ob nicht allenfalls sogar Regress auf ihn genommen werden sollte, wenn rauskommt, dass er gar nicht 80% Pensum gearbeitet hat an der Uni, denn das scheint unmöglich zu sein.

Zu Aeppli, die muss man nicht mögen, ich finde sie persönlich recht zum Kot*en.
Aber sie hat weder gelogen noch sonst was. Entlassen kann jeder Mitarbeiter werden immer und ohne stichhaltige Begründung. Natürlich darf man es anfechten.
Im Falle Mörgeli hoffe ich auf diese Anfechtung, dann bekommt der Christoph nämlich nochmals eins auf seine Nase.
Selten war eine Entlassung wohl so gerechtfertigt wie diese.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von JasonBond:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
25 Kommentare
· Scheinprofessor vs.Titularprofessor
· Der 2.Link
· Heimliche Freude bei der SVP!
· Anderes Thema (wegen Kassandra)
· Ich musste lachen
· Zensiert?
· Das waren Worte....
· Dann ist ja alles in Butter.
· Butterkeks
· In den Mund gelegt.
· Das ist nicht die nächste Stufe
· Quatsch.
· Dann wäre das richtige Vorgehen des Herr Mörgeli
· Hei, wie einfach das Leben ist.
· Ich weiss das ich nett bin ;-)
· Ich sehe, Sie sind Meister.
· Das tut mir leid
· Lügenprofessor
· ....völlig vergessen...
· Nimmt Ihnen keiner ab...
· Loyalitätspflicht...
· Das glaub ich sofort
· Dürfen Sie auch glauben.
· Liebe Christoph Anbeter
· Wackere,...
Mitreden
Offensichtlich wird in spanischen Ämtern nicht eingestempelt. (Symbolbild)
Offensichtlich wird in spanischen Ämtern nicht ...
Lohn kassierte er trotzdem  Ein Beamter in Südspanien ist mehr als sechs Jahre lang nicht zur Arbeit erschienen, ohne dass es seiner Behörde aufgefallen wäre. Zu dieser Zeit bezog er jeden Monat seinen Lohn. 
Auswertung in Oberbayern im Gang  Bad Aibling - Drei Tage nach dem schweren Zugunglück bei Bad Aibling in Oberbayern ist auch die ...  
Schwierige Aufräumarbeiten und Ursachensuche Bad Aibling - Die Aufräumarbeiten nach dem Zugunglück im bayrischen Bad Aibling kommen nur langsam voran. ...
Zugunglück in Bayern Bad Aibling - Nach dem schweren Zugunglück in Oberbayern mit zehn Toten rechnet die Polizei nicht mit ...
Menschliches Versagen offenbar Ursache für Zugunglück in Bayern Bad Aibling/Berlin/Bern - Das schwere Zugunglück bei Bad ...
 
Nebelspalter Weiterer Stellenabbau in der Schweiz  Überraschend hat die FDP am Nachmittag die Auslagerung der Parteileitung ins ...  
Ausland Bauernprotesten in Athen  Athen - Die seit mehr als zwei Wochen andauernden Proteste der griechischen Landwirte haben nun die Hauptstadt Athen ...  
Sport FCL-Präsident begeistert  Trainer Markus Babbel und der FC Luzern verlängern den Vertrag um zwei Jahre bis zum Sommer 2018.  
Markus Babbel bleibt für zwei weitere Saisons beim FCL.
Gwyneth Paltrow sagte bereits diesen Montag aus.
People 17 Jahre ungefragte Geschenke  Gwyneth Paltrow (43) muss sich schon viel zu lange mit Dante Soiu auseinandersetzen.  
Boulevard Seat Ateca im Test  Der sprotlich-erschwingliche Ableger des VW-Konzerns, SEAT, bringt im Sommer sein erstes SUV, den SEAT ...  
Das sportliche Image und das schnittige Design helfen dabei, den Seat Ateca von den grundsolid daherkommenden Produkten des Konzernbruders Skoda abzusetzen.
eGadgets Behältern mit Zutaten werden individuelle Suchwörter zugeordnet  Nantes - Eine Maschine will dazu beitragen, dass User Twitter «erschmecken» können: Denn Data Cocktail wandelt Tweets ...  
Kultur Morgen wird entschieden  Kreuzlingen TG - Eine Bulgarin, die Conchita nachmacht? Ein Basler, der lieber singt als studiert? Oder eine schräge Genfer ...  
Als Stargast empfängt Sven Epiney Conchita Wurst.
Typisch Schweiz Bäckerei Zürrer (1957) Wieder mal Zeit für einen Schweizer Kultstreifen, um nicht zu sagen ...
Shopping 100 Rifles (Fullmovie) Eigentlich spielte Burt Reynolds in gar nicht so schlechten Filmen mit wie viele meinen. Man denke nur mal an «Deliverance» oder «Boogie Nights». Dieser Western gehört leider ...
Sony Walkman Anzeige aus den 80er Jahren.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Als Sozialdemokraten gewählt, als Regierende Sozialdemokratie abgewählt: Hartz-IV Architekten Schröder und Clement.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Filter-Bubbles können radikalisieren. (Screenshot des verlinkten TED-Talks)
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesische Marken zum neuen Jahr: Affenmässig schnell ausverkauft.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wieder enthüllte Aphrodite: Erleichtert, Rohani nicht gesehen zu haben.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -3°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -3°C 1°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen -1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf -1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten