Hallo Gast | Anmelden
Thema: Bundesrat lehnt Einheitskrankenkasse ab

Lieber zombie ...
... was Sie uns hier immer wieder mitteilen - offenbar berechtigt, so, wie ich es verstehe, kann ich nachfühlen, wie Ihnen zumute sein muss!

Ich verstehe es so, dass Sie halt selbst handeln, wie es Ihnen nützt und Sie den Staat, der Sie im Stich lässt, dort links liegen lassen, richtigerweise auch konsequent, wo er Ihnen Pflichtleistungen nicht zugesteht, die Sie dringend nötig hätten!

Nur, dies löst das von Ihnen entdeckte und festgestellte, ungelöste soziale Problem nicht - weder für Sie und auch für den Staat Schweiz nicht ...!

Ich kann Ihnen nicht kompetent raten, leider. Aber, wie es scheint, haben Sie zur Selbsthilfe gegriffen, die ich voll respektieren kann ... Aber ob die Behörden dies auch so tun oder können ... oder wollen? Daran zweifle ich denn. Behörden halten sich meistens streng an Gesetzestexte, ausser man hat das Glück dass jemand einen betreuen und weiter helfen muss, der/die Mittel und Wege sucht, die den Betroffenen weiter helfen ... Die gibt es. Aber leider allzu selten.

Ich selbst, wäre ich in Ihrerer Situation würde alle möglichen und unmöglichen Leute, Parteien, Behörden, Fachpersonen und nicht zuletzt Politiker ansprechen und das Erlebte schildern! Telefonisch nachfassen nicht vergessen.

Dabei sind sicher nicht zu vergessen: Kassensturz, Beobachter, politische Exponenten mit auch sozialer Einstellung und grüne Politiker usf.

Ich denke, der Stein, den Sie dann, bildlich gesrpochen, ins Wasser werfen, der wirft Wellen und die Chance vergrössert sich, dass endlich Klärung geschähe, die Ihnen weiter helfen könnte!

Dies kurz meine Gedanken dazu! Viel Glück dabei ..., und viel Kraft, nochmals einen Anlauf zu nehmen!!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von thomy:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
3 Kommentare
· Glücklicherweise...
· Lieber zombie ...
· Lieber thomy
Mitreden
«SpaceShipTwo»
Rückschlag für Weltraum-Tourismus  Los Angeles - Das private Raumflugzeug «SpaceShipTwo» ist bei einem Testflug im US-Bundesstaat Kalifornien abgestürzt. Das teilte das Unternehmen Virgin Galactic am Freitag mit. Nach Medienberichten kam einer der beiden Piloten ums Leben, der andere wurde schwer verletzt. 
Das Raumflugzeug, welches für den Weltraumtourismus gedacht war, stürzte ab.
«SpaceShipTwo» in den USA abgestürzt Los Angeles - Das für den Weltraumtourismus gebaute Raumflugzeug «SpaceShipTwo» ist am Freitag bei einem Testflug im ...
Inland Bürgerrecht  Bern - Personen der dritten Ausländergeneration sollen sich in der Schweiz leichter einbürgern lassen können. Die Staatspolitische ...  
Das letzte Wort zur Verfassungsänderung hätte das Volk.
 
Nebelspalter Neues Logo zum Relaunch  Der Schweizer Detailhandelsriese Migros greift hart durch: Nach dem Shitstorm um die Hitler-Kaffeerahmdeckeli und der ...  
Ausland Nigeria  Lagos - Die Terrororganisation Boko Haram hat Angaben der ...  
Boko Haram dementiert über Waffenruhe mit den Islamisten - die Hoffnung auf Freilassung der Studenten schwindet.
Nicht genügend Beweise für die Wirkung gegen Allergien. (Archivbild)
Wirtschaft Werbung für Babynahrung  New York - Die US-amerikanische Handelskommission reicht Klage gegen ...  
Elijah Wood kann sich glücklich schätzen, was er bis jetzt schon alles erreicht hat.
People Köpfchen statt Fäuste  Schauspieler Elijah Wood (33) setzt eher auf einen schlauen Angriff aus dem Hinterhalt als auf eine direkte ...  
Boulevard Strafe für «witzigen» Flugpassagier  Dublin - Weil er während eines Fluges von Mailand nach Dublin Angst vor dem Ebola-Virus ausgelöst hat, ist ...  
Nein, dieser Artikel ist nicht ansteckend ...
Move over, Nessie!
seite3.ch Wer in nächster Zeit einen Badeurlaub geplant hat, sollte dieses Video vielleicht besser ...

Digital Lifestyle Umfrage  Bern - Der Glaube an übersinnliche Phänomene ist in der Schweiz weit verbreitet: Zwei Drittel der erwachsenen Internetnutzer glaubt laut ...  
Übersinnliche Phänomene wie Engel, Wunder, Telepathie, Wiedergeburt, Astrologie - woran glauben wir?
Polizei in Bern: «zu links» punkto Justiz- und Polizeipraxis betreffend totalitärer sozialistischer Unterdrückungstradition. (Archivbild)
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wo Islamismus und Kapitalismus in Harmonie ko-existieren: Saudi Arabien.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Gerichtsgebäude in Shanghai: Dringend nötige Besserstellung von Richtern und Staatsanwälten.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Angezeigter Kabarettist Dieter Nuhr: Sollen Witze über Religion strafrechtlich relevant sein?
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 9°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 8°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 4°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten