Hallo Gast | Anmelden
Thema: Raus, vor die Türe

Neee..... ;-)
Als nächstes stehen zuerst die Geniesser alkoholischer Getränke auf der Abschussliste.
Ein erster Vorstoss, um eine gehässige und sinnentleerte Diskussion darüber loszutreten, wurde bereits von einem Juristen und Politiker, namens Vogler, wohnhaft im Kanton Obwalden lanciert.

Er fordert ein Alkoholverbot von 21 - 5 Uhr im öv.

Dieser Herr fährt wohl nie Zug und wenn doch, dann sicher 1. Klasse. In der zweiten Klasse, wo ich mich täglich tummeln muss und fast jeden Abend - auch spät - fahre, habe ich in den letzten 2 Jahren etwa 5 Alkoholtrinker angetroffen.
Eine völlig blödsinnige Forderung. Nur ein Trick natürlich, um eine generelle Alkoholächtung anzuvisieren.

Man darf über mich denken, was man will und mich nennen, wie man will. Aber für mich ist Schluss mit militanten Forderungen von Vegetarieren, Antirauchern, Antialkoholikern und anderen Moralisten.
Ich HASSE missionierende Moralisten bis ins Grab hinein und mir reicht es in diesem Land, mich ständig gegen Verbote wehren zu müssen. Das könnte bald dazu führen, dass der Aufenthalt für diese Idioten in meiner Nähe tatsächlich gesundheitsgefährdend sein könnte.

Es ist für mich eine Tatsache, dass die Welt schöner wäre, ohne diese Prediger. Bis anhin hat man sie halt toleriert. Aber dieser Intoleranz, die diese Leute an den Tag legen, mag ich nicht länger tolerant begegnen. ZERO-Toleranz für diese intoleranten Bevormunder.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
5 Kommentare
· Die Arbeitnehmer
· genau
· Quatsch
· ja klar
· Raus vor die Türe
Mitreden
Die Explosion ereignete sich am Morgen um 7 Uhr.
Die Explosion ereignete sich am Morgen um 7 ...
Opfer noch nicht identifiziert  Bern - Bei einer Explosion und einem anschliessenden Brand sind am Morgen in Steffisburg BE zwei Menschen getötet worden. Ein Mann überlebte mit Brandverletzungen. Die Identität der Toten stand am Abend noch nicht fest; sie wurden noch nicht identifiziert, wie die Sprecherin der Kantonspolizei Bern, Corinne Müller, sagte. 
Inland Dominator  Bern - This Jenny hat seine Siegesserie ...  
This Jenny distanziert seine Konkurrenten im Schnee. (Archivbild)
Ausland USA und EU planen Sondergericht  Pristina - Ein von den USA und der EU geplantes Sondergericht für albanische Kriegsverbrechen Ende der 90er Jahre wird ...  
Brady Dougan, CEO der Credit Suisse (Archivbild)
Wirtschaft Banken  Bern - Nach einem Gewinneinbruch bei der Credit Suisse zu ...  
Sport Kloten-ZSC Lions 1:2  Die ZSC Lions gewinnen in Kloten mit 2:1 nach Penaltyschiessen und sind dank 4:0 Siegen zum achten Mal Schweizer Meister. ...  
Die ZSC Lions mit dem Pokal.
Kim Kardashian und ihr Verlobter Kanye West wollen nicht wahrhaben, dass sie nicht in Frankreich heiraten können.
People Doch keine Trauung in Frankreich  Die Hochzeitsvorbereitungen von Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) laufen ganz und gar nicht ...  
Boulevard Lenker schwer verletzt  Schwyz - Die Fahrt nur auf dem Hinterrad hat für einen Motorradfahrer schlimme Konsequenzen gehabt: Der 25-Jährige verlor auf der ...  
Missglückter Stunt.
tschernobyl
seite3.ch Jedes grössere Erdbeben oder schlimme Katastrophe der letzten Jahre ...

Digital Lifestyle Tracking von Begriffen  Boston/ Pennsylvania - Forscher an der Harvard Medical School haben einen neuen Algorithmus ...  
Algorithmen zur Datenanalyse liefern sehr genaue Vorhersagen.
Kultur «Küken» setzt sich durch  Kreuzlingen TG - Die Dielsdorferin Tiziana Giulino ist «The Voice of Switzerland». Die 17-Jährige ...  
Antidemokratische Forderung von Politikern und Demoskopen: Stimmzettel mit Altersangabe.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Osterei: Aus Freude bemaltes Fruchtbarkeitssymbol.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten