Hallo Gast | Anmelden
Thema: Bio-Lebensmittel sind nur ein bisschen gesünder

Nein.
Ich habe keine bessere Idee. Ich fühle mich allerdings auch nicht für den Hunger auf dieser Welt (mit-)verantwortlich. Weder mache ich Profit mit Lebensmitteln, noch hätte ich einen exorbitanten Verbrauch derselben.

Wenn jemand dieses Problem lösen möchte, dann aber bitte nicht auf irgendeine Weise, die verhindert, dass ich nach wie vor natürlich produzierte Lebensmittel essen kann.

Da sind 2 Aspekte:
Zum einen gibt es keine Gewähr für mittel- und längerfristige negative gesundheitliche Auswirkungen. Nicht für den Konsumenten selbst, noch für die Umwelt, die ja mit diesen Kunstgenen auch in Berührung kommt.

Zum anderen besteht eine grosse Gefahr durch die Privatisierung und Monopolisierung der Rechte an solchen Pflanzen. Auf natürliche Produkte hat niemand einen Anspruch auf geistiges Eigentum. Warum also sollte ich dieses Geschenk aufgeben und künftig irgendwelchen Grosskonzernen Gebühren bezahlen, um deren geistiges Eigentum anpflanzen zu dürfen?

Es ist für mich auch nicht einzusehen, wie auf diese Weise ein Hungerproblem gelöst werden können sollte. Gerade eben lief eine SF-Sendung zum Thema. Leider hat mich auch diese nicht von der Notwendigkeit von Genmanipulationen überzeugen können. Es ist nur der Drang der Forschung, mit grossen finanziellen Interessen im Hintergrund.

So weit geht dann mein Altruismus auf keinen Fall, dass ich eine funktionierende Natur auf's Spiel setzen würde, um damit noch mehr Menschen zu füttern.
Also bin ich entweder ein sturköpfiger Egoist, oder sehr vernünftig. Möglicherweise auch beides.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
79 Kommentare
· Vielleicht wurde es hier schon gesagt ...
· angebaut schon, thomy
· MORGA
· Aber IMMERHIN, wenigstens eines kann gesagt werden ...
· Noch schnell dazu ...
· Heidi MUSE
· Gute Stimme
· Giftpilz
· Sunil Mann
· Viktor
· Orangensaft
· Roger Graf
· bin dabei
· Vorname
· Zu gefährlich, jorian
· Gefährlich?
· Also fahren wir fort
· Falsch
· und ich dachte,
· weder mein Vater noch ich
· Nachname
· finde ich schon noch raus.
· Motocross
· Weiss ich,
· MXRS Rennen
· Chrigu?
· Sch ??
· Weg zu weit?
· Nein, ist er nicht.
· So war das aber nicht gemeint.
· Bitte gerne
· Mogeln......
· Warnung
· Das Thema wäre eigentlich ...
· Ein Link
· Illusion
· Sonntag 11:30 Uhr
· Transportwege
· Papst
· Dieses Buch
· aber ich denke,
· Ethische Frage
· Ein Teufelskreis
· Sie verstehen aber...
· Ja klar
· Wie muss ich das verstehen?
· Nur am Rande
· Sie haben sich
· Nein.
· möglicherweise
· schmunzel
· Hungern
· Interessant,
· Werbetrommel
· Ach Sie lesen Krimis?
· Glauser
· Nein jorian
· Krimilinie
· Krimilinie 2
· Könnte spannend werden,
· Krimiline 3
· Schade
· Gelangweilt?
· Hätte ich wissen sollen
· uiuiui
· Tipps zum Essen und Besuchen
· Habe Sie verstanden, jorian
· Senf...
· Kann man,
· Schmutzige Schokolade
· Sie schreiben es
· Käse (Titel zu kurz)
· Buchtipp
· Kein Gesundheitsvorteil?
· Liebe Heidi
· Bio ist wohl nicht was viele glaben.
· Viele glauben.
· Ich bin Link
· Danke .....
Mitreden
Die Gastronomie braucht faire Preise beim Einkauf.
Die Gastronomie braucht faire Preise beim Einkauf.
Gegen Schweiz-Zuschläge  Bern - Der Präsident des Gastgewerbe-Verbandes Gastrosuisse, Casimir Platzer, fordert ein Ende von «Schweiz-Zuschlägen» beim Einkauf für Schweizer Gastro-Betriebe. Notfalls will der Verband eine Volksinitiative lancieren, um Abhilfe zu schaffen, wie Platzer andeutet. 
Schwierige Festnahme in Rorschach  Am späten Freitagabend hat eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen ihre Fahrt unterbrechen müssen. Ein 28-jähriger Deutscher, welcher ...  
Der Patrouillenwagen musste die Fahrt unterbrechen. (Archivbild)
Brunner findet es ungerecht, weil auch Schweizer ihren Anwalt selbst bezahlen müssen.
Inland Referendum angekündigt  Bern - Die SVP will die Asylreform für beschleunigte Verfahren bekämpfen, wenn die geplante unentgeltliche Rechtsvertretung ein Teil ...  
Nebelspalter Wenn das Schicksal zuschlägt  Dies ist die Geschichte von Tobias L.* - eine Leidensgeschichte. Denn Tobias L.* kam ...  
 
Wirtschaft Taxidienste  Washington - Der umstrittene Fahrdienstanbieter Uber aus den USA hat laut einem Bericht des «Wall Street ...  
Uber auf der Überholspur.
Wer stoppt den Meister?
Sport 3.Runde  Bereits nach der dritten von 36 Runden weisen die Young Boys sechs Punkte Rückstand auf Meister Basel auf. Die sich selbst ...  
People Musikproduzent Joe Jackson kann möglicherweise schon am Montag das Krankenhaus verlassen und nach Hause reisen. mehr lesen  
Joe Jackson wird nicht mehr auf der Intensivstation behandelt.
eGadgets Braille-Zeichen können gleichzeitig auf Uhr angezeigt werden  Vier Seoul - Das südkoreanisches Start-up Dot hat eine Smartwatch für Blinde vorgestellt: Mit dieser können ...  
Dot-Smartwatch: Blinde lernen Braille-Schrift.
Kino Wird es eine Trilogie?  Schauspieler Ron Perlman wünscht sich, dass die 'Hellboy'-Saga noch nicht zu Ende ist. Der Schauspieler will ...  
Gut ausgebaut für die ganze Familie.
Typisch Schweiz Kristallhöhle Kobelwald, Oberriet, SG Einfach nur faszinierend: Jährlich zieht die mystische ...
Nein, das ist kein Erste-Hilfe-Kasten.
Shopping Schweizer Kreuz Tasche Der 1. August ist nicht nur vom Feuerwerk abgerissene Kinderhände und Halligalli bis in die Morgenstunden sondern auch der Geburtstag der Schweiz. Richtige Fans tragen die ...
Smartphones bitte draussen lassen.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Schweizer Kreuz nach dem Geschmack von SRF?
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Multiresistentes Bakterium Clostridium Difficile: Ungewinnbarer Rüstungswettlauf
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesische Touristen beim Shopping in Marseille: Auch China wird verändert werden.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wo Religion scheinbar noch über dem Staat steht: USA und «IN GOD WE TRUST» über dem Kapitol
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 13°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 11°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 13°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 11°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 15°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 17°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten