Hallo Gast | Anmelden
Thema: Studenten an der Uni Zürich verteidigen Professoren

Nichts ist den Dummen heilig!
Unsere Unis und die ETH sind das Fundament unseres Wohlstands! Wenn wir diese Institutionen angreifen, greifen wir die Schweiz am Fundament an!
Heute im Tagi hat einer sehr gut über diesen SVP Blödsinn geschrieben:
Die Unis sind eher links geprägt, die Bauern eher recht-konservativ, die Banken eher neoliberal.
Ein Staat funktioniert vielleicht nur so, jedenfalls wir haben uns so eingerichtet, und wir lebten cum grano salis recht gut damit. Hat einer unseren Bauern schon je einmal vorgeworfen, sie seien rechts unterwandert? So reden eben nur Dummköpfe und nur solche fallen auf solches Gerede herein!
Dass viele SVP-ler nicht die wissenschaftliche Laufbahn beschreiten und eher Berufen ergreifen, wo man möglichst rasch Geld verdient, ist nicht die Schuld der Unis! Scheinbar aber behalten die konservativ Rechten ein Leben lang einen Minderwertigkeitskomplex zurück, denn die Bildung war denen schon immer ein Dorn im Auge.
Die Linken neigten schon immer zur Wissenschaft, weil denen das Geldverdienen nicht an allererster Stelle steht.
Also nun soll der Blocher und seine von ihm bezahlten Adlaten endlich einmal das dumme Geschwätz gegen unsere Bildungsinstitute sein lassen, denn er selbst hätte ja wohl kaum eine so grosse Karriere ohne ein Studium an der Uni machen können. Hat der das alles bereits vergessen? Schon so eine Art Altersdemenz?
Nein, das ist es bei ihm nicht, denn je dümmer das Volk, umso eher wählt es Rechts, das ist auch so eine Art Naturgesetz, das die Römer schon kannten: Brot und Spiele halten das Volk dumm und bei Laune! Deswegen auch die vielen Juxveranstaltungen der Bürgerlichen.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
6 Kommentare
· Nichts ist den Dummen heilig!
· Dumm...ist
· Ihr Freund,
· Ich schätze
· Noch was..
· Was...
Mitreden
Adecco-Konzernchef Patrick de Maeseneire fordert Lohnkürzungen und längere Arbeitszeiten und sieht keine Alternativen um der Frankenstärke begegnen zu können. (Symbolbild)
Adecco-Konzernchef Patrick de Maeseneire fordert ...
«Lohnkürzungen absolut nötig»  Zürich - Adecco-Konzernchef Patrick de Maeseneire fordert nach dem Ende des Euro-Mindestkurses tiefere Löhne oder längere Arbeitszeiten. Ohne Zugeständnisse von allen Seiten drohten Stellenstreichungen. 
Firmenchefs erwarten längere Arbeitszeiten und tiefere Löhne Zürich - Bisher hat der erstarkte Franken sein freundliches Gesicht gezeigt - in Form von ...
UBS-Chef Sergio Ermotti will sich auf keine konkreten Massnahmen festlegen.
Filmfestival  Bern/Saarbrücken - Grosse Ehre für den Schweizer Film: Der Film «Chrieg» von Simon Jaquemet ist am ...  
 
Nebelspalter Schweiz  Nach 30 Jahren soll Schluss sein mit der farbigen Schweizer Autobahn-Vignette. Sie wird durch ein Tattoo ...  
Ausland Separatisten-Vorstoss in der Ostukraine  Brüssel - Russische Truppen unterstützten nach Angaben der NATO in der Ukraine die jüngste ...  
Russland hat wiederholt dementiert, mit eigenen Soldaten im Osten der Ukraine vertreten zu sein. (Symbolbild)
Preisüberwacher Stefan Meierhans freut sich darüber, dass der Handel die tieferen Preise inzwischen schneller an die Endkunden weitergibt.
Wirtschaft Preisreduktionen wegen Frankenstärke  Bern - Die Verkäufer haben schnell auf die Aufhebung des Mindestkurses reagiert und die Preise ...  
Sport Loeb nur aUf Platz 8  Weltmeister Sébastien Ogier gewinnt in einem VW Polo das Rallye Monte Carlo. Der Franzose siegt vor dem ...  
Sebastien Ogier und Julien Ingrassia im Volkswagen Polo WRC.
Colin Firth
People Will niemanden beratschlagen  Colin Firth (54) fände es unangebracht, sich selbst Kultstatus zu verleihen.  
Boulevard Lawinenunglück in den französischen Alpen  Grenoble - Lawinendrama in den französischen Alpen: Schneemassen haben sechs Franzosen des französischen Alpenclubs mitgerissen ...  
«Eine Schneebrett hatte sich gelöst und dann alle unter sich begraben.» (Symbolbild)
Die Sicherheitslücke klafft in dem bis Android 4.3 genutzten Standard-Browser von Android, weil die darin verwendete Webview-Technologie fehlerhaft ist.
Digital Lifestyle Fehlerhafte Webview-Technologie  Mountain View - Google wird eine gravierende Sicherheitslücke ...  
Kultur Auszeichnung vom US-Produzentenverband  Los Angeles - Einen Monat vor der Oscar-Verleihung hat «Birdman» neuen Auftrieb ...  
Typisch Schweiz Schweizer Fernseh-Klassiker. Heute: Konrad Toenz Steif wie ein Besenstiel und trocken wie ...
Girlie-Zombie und Doktor Zombie.
Shopping Kostüme: Zombie Doktor oder Zombie High School Girl Perfekt für Pärchen im Partner-Look. Er, ein Zombie-Doktor, sie eine Zombie-Schülerin. Wer wohl vom wem gebissen wurde? Machen Sie sich zusammen auf ...
Leermittel.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Luxusgut Schweizer Franken: Das Geld für die Reichen!
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Thomas Jordan, bei der Verkündung des Endes des Euro-Mindestkurses: Teeren und Federn oder noch etwas warten?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Das Jahr des Schafes ist für die chinesischen Kalenderproduzenten schon vor seinem Beginn so gut wie gelaufen...
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Der zu 1000 Peitschenhieben verurteilte Blogger Raif Badawi: Nur Staatsreligionen sind zu solchen Urteilen fällig.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -5°C -4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -3°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -2°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 2°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano 8°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten