Hallo Gast | Anmelden
Thema: Pensionskassenkorruption? Business as usual!

Nun aber ja keine Verantwortlichen suchen!
Auch keinen Schadenersatz einfordern, wofür haben wir denn diese Bürzer und kleinen Angestellten?
Zuerst rauben wir denen die Pensionskasse aus und dann erhöhen wir für die dann noch die Steuern, dann kommt alles wieder ins Lot, liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen! So macht man das auf der bürgerlichen Seite!
Ach ja, wir haben da ja noch etwas, die Bildung! Da sparen wir dann auch noch, schliesslich finden wir im umliegenden Ausland fertig ausgebildete Frauen und Männer, die uns keinen Franken an Erziehung und Ausbildung gekostet haben: So, liebe Bürgerinnen und Bürger, sieht staatstragendes Denken aus!
Ja, Ja, so etwas können Ihnen nur die Freisinnigen, die Christlichen und vielleicht auch noch die SVP bieten! Und die SVP hat dann gleich auch wieder Wahl-Kanonenfutter: Zuerst die Fremden zum Arbeiten herholen und sie dann beschimpfen, das bringt doch schliesslich Stimmen an der Urne!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
7 Kommentare
· Nun aber ja keine Verantwortlichen suchen!
· Ja, Kassandra, das entspricht leider auch meinen Ansichten!
· pensionskassen
· Liebe/r Menschenrechte
· Ja, sehr schade!
· Argumente?
· Säuhäfeli, Säudeckeli
Mitreden
Bundesrat Ueli Maurer zietierte Carl Spittelers Rede «Unser Schweizer Standpunkt» von 1914.
Bundesrat Ueli Maurer zietierte Carl Spittelers Rede «Unser ...
Reden zum Nationalfeiertag  Bern - Das Verhältnis der Schweiz zum Ausland und insbesondere zur Europäischen Union hat die Reden der Bundesräte und Parlamentarier am Vorabend des Nationalfeiertages dominiert. Während die einen vor einer Abschottung warnten, plädierten die anderen für Eigenständigkeit. 
Inland Rund drei Prozent  Bern - Im vergangenen Jahr sind drei Prozent mehr Personen in der Schweiz eingebürgert ...  
Die grösste Zunahme registrierten die Behörden bei Einbürgerungen von französischen Staatsangehörigen.
Im Rauchquarz (auch Morion genannt) liegt ein riesiges Potenzial.
Nebelspalter Publireportage  Sie wären nie drauf gekommen, weshalb Sie in Wahrheit nach üppigem Grilladen-Genuss schlecht schlafen ...  
Ausland Benzin-Depot brennt weiter  Tripolis - Nach zwei Tagen relativer Ruhe sind die Kämpfe um den libyschen ...  
Sport Petkovic gibt Antwort  In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic erstmals in seiner offiziellen ...  
Standortbestimmung für den neuen Nati-Trainer.
Kim Kardashian und Kanye West sind selten zusammen.
People Der Rapper Kanye West geniesst es, mit seiner Reality-Gattin Kim Kardashian zu Hause zu sein und ganz einfache Dinge zu machen. mehr lesen  
Boulevard Unwettergebiete  Bern/Schangnau/Luzern - Die Sorgenfalten glätten sich allmählich, die Aufräumtrupps können ...  
Am 1. August steigt das Schauer- und Gewitterrisiko wieder an.
Tausendjährige Freundschaft
seite3.ch Lustige WGs gab es schon vor „Friends“ in Deutschland. Damals hiessen Sitcoms noch Komödianten-Stadl und die WG befand sich nicht in Manhattan sondern am Obersalzberg. Sehen Sie heute die Folge „Immer dieser Adolf“.

Digital Lifestyle Computer  Berlin - USB-Sticks sind weit verbreitet ...  
Experten haben es geschafft, Schadsoftware tief in USB-Sticks zu verankern. (Symbolbild)
SRF Virus Songs der Woche  Er kocht dir einen vegetarischen Truthahn, der Audio88. Das verspricht er zumindest in seinem neuen ...  
Während das Bauernsterben in der Schweiz grassiert, feiert der Lifestyle «Bauer» Chilbi. (Bild: 	 Bauer, ledig, sucht...)
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Alltagsszene aus der Zeit, bevor es Impfungen gab: Kindersarg auf dem Weg zur Bestattung.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Diese Männer bestimmen wohl die Zukunft Asiens, wenn nicht sogar der Welt.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Gerade mal 3 Mio. Franken der Finanzierung stammen aus kirchlichen Spenden.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 25°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 16°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten