Hallo Gast | Anmelden
Thema: Bio-Lebensmittel sind nur ein bisschen gesünder

Nur am Rande
Das folgende hat mit dem Thema höchstens am Rande zu tun, aber weil Sie die Gentechnik in die Diskussion gebracht haben und daraus Ueberlegungen zu künstlich und natürlich entstanden sind, ist mir nur gerade aufgefallen, dass der Mensch unterdessen die Theorie der Makroevolution, von dessen Richtigkeit ja die meisten Menschen überzeugt sind, untergräbt.

Für zukünftige Generationen gilt folglich die Aussage, dass sich das Leben vollständig durch Mikro- und Makroevolution - oder horizontale und vertikale Evolution - entwickelt habe, nicht mehr. Denn der Mensch manipuliert ja unterdessen selbst die Gene.
Interessant - wie gesagt, nur am Rande - festzustellen, dass diese unterdessen keine Wellen mehr schlagende Feststellung sich irgendwie nur schwerlich damit vereinbaren lässt, dass dieselben Menschen partout davon überzeugt sind, dass unsere Gene keine "Schöpfung", also kein Kunsthandwerk seien, sondern vollkommen dem Zufall überlassene Entwicklungen aus dem Nichts.

Dabei spricht nichts dagegen, dass vor geraumer Zeit schon einmal jemand Gentechniker gespielt hat - wo wir doch schon selbst dazu in der Lage sind. Doch das ist offenbar immer noch ein wahrscheinlich zu unangenehmer Gedanke und deshalb darf er nicht wahr sein. Das würde die Egozentrik der meisten Zeitgenossen in ihren Grundfesten erschüttern. ;-)
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
79 Kommentare
· Vielleicht wurde es hier schon gesagt ...
· angebaut schon, thomy
· MORGA
· Aber IMMERHIN, wenigstens eines kann gesagt werden ...
· Noch schnell dazu ...
· Heidi MUSE
· Gute Stimme
· Giftpilz
· Sunil Mann
· Viktor
· Orangensaft
· Roger Graf
· bin dabei
· Vorname
· Zu gefährlich, jorian
· Gefährlich?
· Also fahren wir fort
· Falsch
· und ich dachte,
· weder mein Vater noch ich
· Nachname
· finde ich schon noch raus.
· Motocross
· Weiss ich,
· MXRS Rennen
· Chrigu?
· Sch ??
· Weg zu weit?
· Nein, ist er nicht.
· So war das aber nicht gemeint.
· Bitte gerne
· Mogeln......
· Warnung
· Das Thema wäre eigentlich ...
· Ein Link
· Illusion
· Sonntag 11:30 Uhr
· Transportwege
· Papst
· Dieses Buch
· aber ich denke,
· Ethische Frage
· Ein Teufelskreis
· Sie verstehen aber...
· Ja klar
· Wie muss ich das verstehen?
· Nur am Rande
· Sie haben sich
· Nein.
· möglicherweise
· schmunzel
· Hungern
· Interessant,
· Werbetrommel
· Ach Sie lesen Krimis?
· Glauser
· Nein jorian
· Krimilinie
· Krimilinie 2
· Könnte spannend werden,
· Krimiline 3
· Schade
· Gelangweilt?
· Hätte ich wissen sollen
· uiuiui
· Tipps zum Essen und Besuchen
· Habe Sie verstanden, jorian
· Senf...
· Kann man,
· Schmutzige Schokolade
· Sie schreiben es
· Käse (Titel zu kurz)
· Buchtipp
· Kein Gesundheitsvorteil?
· Liebe Heidi
· Bio ist wohl nicht was viele glaben.
· Viele glauben.
· Ich bin Link
· Danke .....
Mitreden
Von Anfang an Spiel im Griff.
Von Anfang an Spiel im Griff.
US Open US Open  Roger Federer erreicht am US Open ohne Probleme die Viertelfinals. Der 33-jährige Basler gewinnt 6:4, 6:3, 6:2 gegen den Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 19) und trifft nun auf Gaël Monfils.  
Roger Federer konnte sich nach der Zwangspause deutlich steigern.
Federer überlegen zum Sieg Roger Federer gewinnt seine Drittrundenpartie gegen Marcel Granollers (ATP 42) in 1:58 Stunde 4:6, 6:1, 6:1, 6:1. Nächster Gegner ist mit der ...
Inland Globaler Wettbewerb  Cologny GE - Im sechsten Jahr hintereinander führt die Schweiz den alljährlich erhobenen ...  
Der Schweiz fehlen vor allem Ingenieure und Wissenschaftler.
 
Nebelspalter Der nächste Rohstoff-Schock  Erneut droht der Schweiz ein grosser Image-Schaden. Die weltweiten Gianduja-Vorkommen ...  
Ausland IS-Vormarsch  Washington - Die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) hat offenbar einen weiteren als Geisel ...   1
Die Terrormiliz Islamischer Staat erzeugt Abscheu durch extrem barbarenhafte Handlungen.
US Open Im ersten US-Open-Viertelfinal ohne Chance  Belinda Bencic landete in ihrem ersten Grand-Slam-Viertelfinal hart auf dem Boden der ...  
Belinda Bencic.
Justin Bieber.
People Ärger mit der Polizei  Für Justin Bieber (20) nimmt der Ärger offenbar kein Ende.  
Boulevard Wein, Bier und Spirituosen  Wieviel Wein trinken Schweizer und Schweizerinnen im Vergleich zu den Franzosen und wieviel Bier im Vergleich zu ...  
In Spanien wird mehr Bier als Wein konsumiert.
Hey hey, my, my
seite3.ch Kaum ein Hitparaden-Folk-Pop-Song, bei dem nicht geHEYt wird. Und endlich lernen wir auch den imaginären Mann hinter dem Jauchzer kennen.

Angehört Nach seinem sehr erfolgreichen Album «False Idols» (05.2013) veröffentlicht Tricky am 05.September 2014 nun mit «Adrian Thaws» bereits sein zweites Studioalbum auf ... mehr lesen  
Bei Vorschlägen zur Veränderung der Verhältnisse ist fertig lustig: Unruhen in Ferguson.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Fiktiver Tell als Sinnbild für Geschichte: JSVP auf der realitätsbefreiten Schule.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
High-Speed-Zug im Bahnhof Beijing-West: chinesische Ingenieurskunst auf dem Weg zur Nr. 1.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Synagoge, Moschee, Kirche: Wo man möchte, dass es Gott gibt und darum an ihn glaubt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten