Hallo Gast | Anmelden
Thema: Basler Halbkantone sollen fusionieren

Profilierungssucht
Die Welt verändert sich und es ist ein demokratisches Recht diese Initiative zu lancieren. Was ich aber als äusserst unsensibel verurteile ist, dass ausgerechnet am Tag (03.08.1833) der Trennung die Unterschriftensammlung gestartet wird. Damit tritt man die Gegner eines Zusammengehens der beiden Halbkantone mit Füssen.

Die Befürworter (vielfach ins Baselbiet ausgewanderte Städter) verstehen nicht, dass es nebst ökonomischen und politischen Gründen emotionale gibt, die eine Wiedervereinigung ausschliessen. An der Spitze stehen vor allem Politiker, welche sich damit profilieren wollen.

Aus wirtschaftlicher Sicht könnte man die Schweiz in 3 Teile gliedern, eine Deutsch-, eine West- und eine italienische Schweiz. Ob dies allerdings das Volk will, steht auf einem andern Blatt geschrieben.

Haben sich die Initianten überhaupt gefragt, ob ein Zusammengehen der beiden Basel dem Volk einen Nutzen bringt? Ich zweifle daran und vermute, dass vor allem politische Profilierungsneurose treibende Kraft ist.

Meine Meinung jedenfalls ist gemacht.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von BigBrother:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
3 Kommentare
· Kantone
· Die Basler haben es erfasst!
· Profilierungssucht
Mitreden
Schnee am Karfreitag.
Schnee am Karfreitag.
Weisse Zentral- und Ostschweiz  Kaltfront am Karfreitag mit Regen und Schnee bis in tiefe Lagen. 
Ausland Präsidentenwahl  Algier - Einen Tag nach der Präsidentenwahl in Algerien ist wie erwartet Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika zum Sieger ...  
Abdelaziz Bouteflika ist gesundheitlich angeschlagen. (Archivbild)
Tamedia hat es bei den Übernahmeplänen vor allem auf die Plattform local.ch abgesehen.
Wirtschaft Immer mit der Ruhe  Zürich - Die Zürcher Mediengruppe Tamedia will ihre Position im Onlinegeschäft ausbauen: Sie will die Werbevermarktungsfirma Publigroupe ...  
Sport Weissrussland-Schweiz 2:1  Einen Tag nach dem 5:2-Sieg verliert die Schweiz das zweite Testspiel in Grodno gegen Weissrussland. Das Team von Sean ...  
Trainer Sean Simpson. (Archivbild)
Selena Gomez hat sich bekanntlich von ihren Eltern als Managern getrennt und soll jetzt einen Deal mit neuen Vertretern unter Dach und Fach gebracht haben.
People Selena Gomez (21) soll ein neues Management an ihrer Seite haben. mehr lesen  
Boulevard Raumfahrt  Zürich - Mit gut einem Monat Verzögerung ist am Freitag ein «Dragon»-Raumfrachter der ...  
«Dragon»-Raumfrachter der NASA. (Archivbild)
chemtrails
seite3.ch Was ist dran an der Geschichte, dass über uns Flugzeuge fliegen, die nicht nur Kondensstreifen ...

Digital Lifestyle Ungewollt gefährliches Verhalten  Palo Alto - Die von Wirtschaft und Militär vorangetriebene Entwicklung immer intelligenterer autonomer ...  
Siegen mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln.
SRF Virus Songs der Woche  «Ich wollte, dass sich Tremors so anfühlt, wie frische Luft», erzählt der Remixer und Produzent SOHN über sein Debut-Album «Tremors».  
Antidemokratische Forderung von Politikern und Demoskopen: Stimmzettel mit Altersangabe.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Osterei: Aus Freude bemaltes Fruchtbarkeitssymbol.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 9°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Luzern 4°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 13°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 8°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten