Hallo Gast | Anmelden
Thema: Infektionen, Traumas, Verstümmelungen

Seltene Übereinstimmung im Forum!
Und dann muss ich in der NZZ am Sonntag folgenden Kommentar lesen:
"Knabenbeschneidung
Kurpfuscherei im Spital Wegen eines Urteils des Kölner Landgerichts hat das Zürcher Kinderspital medizinisch nicht notwendige Beschneidungen gestoppt. Man wolle nun abklären, ob der Eingriff ethisch vertretbar sei und ob er dem Wohl der Knaben schade. Das ist reichlich unsinnig. Wenn die Entfernung der Vorhaut unethisch oder gar schädlich sein soll, weshalb kommen dem Spital die Zweifel erst jetzt? Hat es denn bis jetzt seinen Patienten Schaden zugefügt?
Seit wann sind deutsche Gerichte für die Schweiz zuständig? Und ist es ethisch vertretbar, einen konstitutiven Akt des Judentums und wichtigen Brauch des Islams zu verweigern? Man mache sich
nichts vor: Das Kölner Urteil läuft auf ein Verbot der Beschneidung heraus und damit auf einen fundamentalen Eingriff insbesondere in das jüdische Leben. Dass sich nun auch ein paar
Zürcher Ärzte anmassen, über die Ethik zweier Weltreligionen zu urteilen, ist eine politisch gefährliche Kurpfuscherei. (pho.)"
Eine "Ethik zweier Weltreligionen" ist mit sozusagen ziemlich Wurscht, wenn sie sich nicht an die Ethik der Menschenrechte hält, danach ist die körperliche Unversehrtheit jedem Menschen garantiert, Punkt um!
Das Beschneiden eines Kindes ist keine Ethik sondern überholte Tradition ohne jegliche rationale Begründung. Traditionen kann, ja muss man von Zeit zu Zeit überdenken und überprüfen. Falls die Beschneidung jemals wegen der Hygiene vorgenommen wurde, was ich sehr bezweifle, dann ist sie heute mit Sicherheit auch aus dieser Sicht her überholt.
Genau dieses Denken des Autors, der die Einsicht der Aerzte des Kinderspitals als heuchlerisch abtut, wendet sich gegen den Fortschritt und jeglichen ethischen Zugewinn durch Einsicht! Das ist halt in seinen Augen einfach immer so gewesen und soll immer so bleiben.
Wo kämen wir hin, wenn es keine Tabubrüche mehr gäbe, wenn wir einfach hirnlos so weiterwursteln wie bisher, weil es eben immer schon war?
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
19 Kommentare
· Papageien
· Komischer Vogel!
· Seltene Übereinstimmung im Forum!
· Heute gelesen:
· Beschneidung
· Leider hat dazu ein führendes SP-Mitglied, NR und selbst Richter, ...
· an Thomy
· Männer
· Lieber Midas
· Ja, leider ist das so, liebe Mariesuisse ...
· lieber Thomy
· Liebe Mariesuisse
· Rassismus. lieber thomy?
· Ja, Kassandra, dies ...
· lieber Thomy
· menschenrechte
· Menschenrechte
· Kindesentführungen?
· menschenrecht
Mitreden
Hollande kandidiert erneut für das Amt des Präsidenten.
Hollande kandidiert erneut für das Amt des ...
Glaubwürdigen Rückgang der Arbeitslosigkeit  Paris - Frankreichs Präsident François Hollande hat eine erneute Kandidatur für das Amt des Staatschefs bei der Präsidentschaftswahl 2017 von einem «glaubwürdigen Rückgang der Arbeitslosigkeit» abhängig gemacht. Diese Umkehr müsse im Jahr 2016 erfolgen. 
Hollande mahnt Bemühungen für Vereinbarung bei Klimagipfel an Paris - Vier Monate vor dem UNO-Klimagipfel in Paris hat Frankreichs Staatschef François ...
François Hollande hat für eine Einigung aufgerufen.
Inland 1. August  Bern - In der Deutschschweiz werden am 1. August vielerorts Feuerwerke den Himmel erhellen. Nach den ...  
In der Deutschschweiz kann grösstenteils Feuerwerk abgebrannt werden.
 
Nebelspalter Wenn das Schicksal zuschlägt  Dies ist die Geschichte von Tobias L.* - eine Leidensgeschichte. Denn Tobias L.* kam bereits mit einem verpixelten ...  
Ausland Konflikt mit Arbeiterpartei  Istanbul - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will den Friedensprozess mit der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) vorerst ...  
Recep Tayyip Erdogan: Ein Schritt zurück kommt nicht in Frage.
Chinas Talfahrt geht weiter.
Wirtschaft Fortsetzung der Talfahrt  Peking - Nach dem grössten Kurzsturz seit acht Jahren setzt sich die Talfahrt an Chinas Börsen fort. Der Composite Index ...  
Sport Harte Vorbereitung nach schwacher Saison  Valentin Stocker will in seiner zweiten Saison bei Hertha BSC erfolgreicher sein und ist ...  
Valentin Stocker erwartet eine bessere Saison als die letzte.
Joe Jackson wird vermutlich einige Zeit brauchen, um wieder auf die Beine zu kommen.
People Schlaganfall erlitten  Musiklegende Joe Jackson (87) erlitt einen Schlaganfall, infolgedessen sein Herz drei Mal stehenblieb.  
Boulevard Verhaltensunterschiede  Zürich/Cambridge (UK) - Zürcher und britische Forscher haben nach eigenen Angaben einen neuen ...  
Unterschiedlicher als man denkt.
Auch andere Google-Dienste sollen von dem sozialen Netzwerk entkoppelt werden.
Digital Lifestyle San Francisco - Der US-Technologiekonzern Google schraubt die Bedeutung seines sozialen Netzwerks Google+ herunter. ... mehr lesen  
Kultur Neues aus Hollywood  Los Angeles - US-Sängerin Mariah Carey bekommt einen Stern auf Hollywoods «Walk of ...  
Grosse Ehre für Mariah Carey.
Typisch Schweiz Die St. Beatus-Höhlen Nur schon der Weg zum beliebten Ausflugsziel am Thunersee ist ein ...
Shopping Garfield Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst, schläft und stänkert. Erfunden wurde der berühmteste Kater der Welt von Jim Davis, der am 28. Juli 70 Jahre alt wird. Nie hätte er es ...
Smartphones bitte draussen lassen.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Wenn's Ratten nichts macht, ist es auch für EU-Babies gut genug: Schwermetallbelastung von Spielzeug in Europa laut EUGH.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Multiresistentes Bakterium Clostridium Difficile: Ungewinnbarer Rüstungswettlauf
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesische Touristen beim Shopping in Marseille: Auch China wird verändert werden.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wo Religion scheinbar noch über dem Staat steht: USA und «IN GOD WE TRUST» über dem Kapitol
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 12°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten