Hallo Gast | Anmelden
Thema: Natalie Rickli leidet an einem Burn-out

Substanzielles
Wie es in den Wald ruft tönts zurück liebe SVP oder SVP Fans...

Also hohe Qualität brauche ich nicht in solchen Posts. Zu der SVP oder deren Hauptakteuren wie Mörgele, Rickli und dem grossen Manitu kann man gar nicht mit hohem Niveau etwas schreiben.

Einen eigenen Stil? Den hab ich schon, nur das offenbar einige nicht unterscheiden können, zwischen Sarkasmus und Ernst...

Rickli hat mit ihrem Coming Out eine Steilvorlage geliefert, denn es schläckt keine Geiss wäg, dass gerade die SVPler immer so gerne auf Scheinkranke, Scheininvalide draufhauen und generell alle unter diesen Verdacht stellen oder gleich als Schmarotzer oder potentiell kriminell einstufen (wenn's denn auch noch ein Ausländer ist).
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von JasonBond:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
8 Kommentare
· Neeeeeeiiiiiiiiiiiinnnn!!!!
· Etwas mehr Substanz...
· Substanzielles
· Q E D
· T F U
· Sarkasmus
· Selten so einen Widersinn gelesen!
· Burn-out? Was ist das?
Mitreden
Phil Rudd war bislang leger gekleidet zu den ...
Überraschung im Gerichtssaal  Tauranga - Im Prozess wegen Morddrohungen gegen einen früheren Mitarbeiter hat AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd überraschend ein Geständnis abgelegt. Im neuseeländischen Tauranga bekannte sich der 60-Jährige am Dienstag vor Gericht schuldig, eine Morddrohung ausgestossen zu haben. 
Die Feuerwehr musste mit Helikoptern zu den Löscharbeiten geflogen werden.
Keine Strasse zum Brandort  Im Beghotel Schönhalden auf dem Flumser Kleinberg ist ein Feuer ausgebrochen. Da es keine Strassenverbindung gibt, ...  
Inland Revision ist dringend nötig  Bern - Mit dem neuen Radio- und Fernsehgesetz müssten die Privathaushalte weniger ...  
Martin Candinas ist der Meinung, das neue Gesetz würde mehr Fairness, weniger Bürokratie und tiefere Gebühren bringen.
 
Nebelspalter Flüchtlingspolitik  Nachdem Experten nachweisen konnten, dass es während der ergreifenden Gedenkminute in der ...  
Ausland Nur 28 Überlebende  Catania - Nach der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer hat die Polizei zwei ...  
Der Cirque du Soleil hatte erstmals 2012 keinen Gewinn mehr gemacht.
Wirtschaft Risikokapitalfonds schlagen zu  Montréal - Der weltberühmte Cirque du Soleil wird wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten ...  
Sport Stark in Rücklage gegen Porto  Bayern München will im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League heute gegen den FC ...  
Pep Guardiola muss auf ein kleines Wunder hoffen.
Chris Martin und Gwyneth Paltrow sind bereit.
People Gemeinsame Scheidungsvereinbarung  Sänger Chris Martin und Schauspielerin Gwyneth Paltrow sollen die Bedingungen ihrer Scheidung ...  
Green Investment Verzögerter Aufbruch zur nächsten Etappe  Peking - Das allein mit der Kraft der Sonne betriebene Flugzeug «Solar Impulse 2» ist in China zur nächsten Etappe seiner ...  
Das Fehlen von Copyright kann ökonomischen Wert schaffen.
Digital Lifestyle Public-Domain-Fotos auf Wikipedia Viertel Mrd. Dollar jährlich wert  Champaign - Wenn kreative Werke wie Bücher, Bilder oder Musik keinem Copyright ...  
Kultur Das Sequel wird fortgesetzt  Am 12. Juni kommt endlich der vierte Teil der Jurassic Park-Reihe in die US-amerikanischen Kinos: ...  
Wacht über die Stadt der Alpen seit über 800 Jahren.
Typisch Schweiz Schloss Thun - die Festung des Narren Das hoch über der malerischen Stadt Thun thronende ...
Wer im Internet unterwegs ist, braucht Filter: Bei Shoppern sind das in erster Linie Freunde.
Shopping Online-Shopper fürchten grosse Auswahl London - Online-Shopper sind von der grossen Auswahl im Internet überfordert und legen sich deshalb auf nur ein bis zwei Websites fest, die sie nutzen.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Nein, hier werden keine Vierlinge, hier werden Rinder erzeugt...
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Darstellung aus der Ostschweiz des Jahres 1817: Gras essen, nur um den Magen zu füllen.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Spielerinnen der Chinesischen Frauenfussball-Nationalmannschaft bei Neujahrsempfang: Ziel Weltklasse mittelfristig - Männer erst langfristig.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wicca-Altar: Dank Gouverneur Pence's Gesetz bald nächtliche Nackttänzer in Indianas Parks statt nur harmlose Altare?
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 4°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 2°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 5°C 20°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 9°C 22°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten