Hallo Gast | Anmelden
Thema: SRF strahlt Halifax-Doku nicht aus

Swissair Absturz in Halifax und Terrorattacke vom 11. September 2001
Das Schweizer Fernsehen sendet den umstrittenen Dokumentarfilm über den Absturz des Swissair Flugzeuges bei Halifax nicht. Der Dokufilm ist jedoch im Netz verfügbar: www.cbc.ca/fifth.

Beim Swissair Unglück von Halifax vom September 1998 hat man keine Mühe gescheut den Unfall zu rekonstruieren. Das Wrack des Flugzeuges wurde detailgetreu rekonstruiert, wie das bei jedem Flugunfall oft üblich ist. Weshalb wurde dies bei den Terrorattacken vom 11. September 2001 nicht gemacht? Weshalb wurde die Boeing die in Shanksville in einen Acker abstürzte nicht so rekonstruiert wie in Halifax? Weshalb wurde dies auch nicht gemacht mit der Boeing 757 die in das Pentagon hineinflog?

Für viele sind kritische Filme und Bücher über den 11. September nichts weiter als Beiträge von Verwirrten zu Verschwörungstheorien. Bei den Ereignissen von 11/9 nehmen sie an, dass sie so abgelaufen sind ist wie es US-Präsident George W. Bush schon nach einem Tag nach den furchtbaren Ereignissen ohne Untersuchung wusste: Neunzehn schon namentlich bekannte islamische Hijacker schafften es mit Teppichmessern bewaffnet fünf Verkehrsflugzeuge zu entführen und die ganze Luftabwehr der USA am Eingreifen zu hindern. Den Terroristen soll es dann sogar gelungen sein zwei Flugzeuge punktgenau in die beiden Türme des World Trade Center zu steuern und zudem einen dritten Wollkenkratzer des Centers in das kein Apparat hineinflog zum Einsturz zu bringen. Ein Passagierflugzeug konnten sie dann sogar in das Pentagon steuern und eine Maschine soll in Pennsylvanien nach einem Kampf mit den Passagieren abgestürzt sein.

Zehn Jahre danach verlangen viele Menschen, auch Angehörige der Opfer in den USA, eine genaue Untersuchung was am 11. September 2001 passiert ist. Zehn Jahre danach sind auch im deutschsprachigen Raum verschiedene Bücher zu den Terrorattacken erschienen. Auch wer glaubt die offizielle Version stimme, 19 islamische Selbstmordattentäter, gesteuert von Osama Bin Laden aus seiner Höhle in Afghanistan heraus, hätten die Anschläge ausgeführt, sollte ein Blick die Bücher werfen die zahlreiche Ungereimtheiten dieser offiziellen Verschwörungstheorie der US-Regierung dokumentieren:

Knaur Verlag München, August 2011: Gerhard Wisnewski, Operation 9/11, der Wahrheit auf der Spur, 10 Jahre danach: neue Beweise

Westend Verlag Frankfurt a/Main, 2011: Mathias Bröckers und Christian C. Walther „11.9. Zehn Jahre danach. Der Einsturz eines Lügengebäudes."

Piper Verlag, München und Zürich, August 2011: Andreas Bülow „Die CIA und der 11. September, Neue Erkenntnisse 10 Jahre danach"

Heyne Verlag München, August 2011: Jesse Ventura und Dick Russel, Die amerikanische Verschwörung: 9/11 und andere Lügen“

Swissairflüge wurden nach den Entführungen von Flugzeugen im Jahr 1970 durch Palästinenser von jeweils zwei bewaffneten Kantonspolizisten im Zivil begleitet, um Hijacker im Notfall ausser Gefecht zu setzen, wie mir eine Stewardess erzählte die damals bei der Swissair arbeitete. Ich frage mich, gab es bei US-Fluggesellschaften solche bewaffneten Sicherheitsleuten am 11. September 2001 nicht? Sie wären sehr leicht mit Männern die nur mit Teppichmessern bewaffnet gewesen fertig geworden.
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


1 Kommentar
· Swissair Absturz in Halifax und Terrorattacke vom 11. September 2001
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland 57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen ... mehr lesen  
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
 
Nebelspalter Leute von heute  Frau Clinton hat den «Not-gegen-Elend»-Wahlkampf gegen... - wie hiess der noch? - verloren und ... mehr lesen  
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
Publinews Hörgeräte können das Leben erleichtern und ihm eine ganz neue Qualität geben. Allerdings bringen sie auch erst einmal eine Umstellung mit ... mehr lesen  
Es ist wichtig die Geräte den grössten Teil des Tages zu tragen und so dafür zu sorgen, dass sich die Ohren und auch der Kopf daran gewöhnen.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, interessieren sich nicht nur ... mehr lesen  
Kultur Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der ... mehr lesen  
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Genf 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 10°C 14°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten