Hallo Gast | Anmelden
Thema: Christoph Mörgeli greift seinen Chef frontal an

Unabhängige Wissenschaft!
Die Schweiz ist auf einigen Gebieten der Wissenschaft auf Weltniveau. Das geht nur, wenn die Forschung und die Forscher politisch unabhängig sind. Das ist absolut mit der Meinungsfreiheit und der Kunst zu vergleichen: Entweder sind die völlig frei oder dann gibt es sie nicht. Es gibt keine rechte und keine linke Forschung sondern nur eine richtige oder auch manchmal eine falsche. Alles andere ist parteipolitisches Getöse eines traumatisierten Exbundesrat, dem ich sogar zutraue, das Ganze mit Absicht inszeniert zu haben.
Was die SVP jetzt mit einem Scheinprofessor und Parasiten und Nestbeschmutzer veranstaltet, zeigt, dass sie gar nichts, aber auch gar nichts begriffen hat oder dann wissentlich für unser Land schädlich handelt.
Und somit zeigt sie wieder ihren wahren Charakter, sie hat kein Interesse an am Wohlergehen der Gemeinschaft sondern schadet ihr willentlich und wissentlich und stellt das Wohl eines Einzelnen und das der Partei über das Ganze. Alles, was denen nicht passt ist Links unterwandert! Das grenz schon fast an einen veritablen Verfolgungswahn. Der Blocher sollte wissen, dass wissenschaftliche Arbeiten von tausenden Wissenschaftlern gelesen und begutachtet werden, da stellt sich von ganz alleine ein Ausgleich ein. Und ausserdem werden nun wohl die Knochen des Instituts von links verfaulen, oder wie? Wie bitte?
Auch von wegen sparen, jetzt wird sie Justiz unnötigerweise, und koste es was wolle, in Gang gesetzt, für einen, der in keiner Firma der Welt angestellt würde, weil er einfach zu nichts taugt als zum Leute beleidigen und zu provizieren. Und das alles zum Wohle unserer Schweiz, die der SVP ja angeblich so heilig ist.
Wenn nun der Mörgeli glaubt, nicht gekündigt worden zu sein, dann soll er nun die Sache mit einem freiwilligen Rücktritt beenden. Seine Vorlesungen werden ja ohnehin nicht besucht, also ist er überflüssig an der UNI.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
12 Kommentare
· Interessiert niemand mehr
· Da haben wir einen schönen Anschauungunterricht!
· Saure Gurken
· Süsse Birnen
· Unabhängige Wissenschaft!
· Tip für Arbeitsunwillige
· Ach plötzlich!!!!
· Ja sicher...
· ja die SVP freie Zone
· Nein, diesen Schmarren kann man nicht stehen lassen.
· Sein Umfeld
· Die...
Mitreden
Schnee am Karfreitag.
Schnee am Karfreitag.
Weisse Zentral- und Ostschweiz  Kaltfront am Karfreitag mit Regen und Schnee bis in tiefe Lagen. 
Anstrengender Sieg. (Archivbild)
ATP Monte Carlo  Nach Stanislas Wawrinka steht auch Roger Federer beim ATP Masters 1000 in Monte Carlo in der Runde der letzten Vier. Der Baselbieter ringt ...  
Wawrinka steht in Monte Carlo im Halbfinal Stanislas Wawrinka qualifiziert sich am ATP-Turnier in Monte Carlo für die Halbfinals. Die Schweizer ...
Trotz der Mühe im ersten Satz gewann Stanislas Wawrinka letztlich souverän.
Ausland Präsidentenwahl  Algier - Einen Tag nach der Präsidentenwahl in Algerien ist wie erwartet Amtsinhaber ...  
Abdelaziz Bouteflika ist gesundheitlich angeschlagen. (Archivbild)
Tamedia hat es bei den Übernahmeplänen vor allem auf die Plattform local.ch abgesehen.
Wirtschaft Immer mit der Ruhe  Zürich - Die Zürcher Mediengruppe Tamedia will ihre Position im Onlinegeschäft ausbauen: Sie will die Werbevermarktungsfirma Publigroupe ...  
Sport Weissrussland-Schweiz 2:1  Einen Tag nach dem 5:2-Sieg verliert die Schweiz das zweite Testspiel in Grodno gegen Weissrussland. Das Team von Sean ...  
Trainer Sean Simpson. (Archivbild)
Selena Gomez hat sich bekanntlich von ihren Eltern als Managern getrennt und soll jetzt einen Deal mit neuen Vertretern unter Dach und Fach gebracht haben.
People Selena Gomez (21) soll ein neues Management an ihrer Seite haben. mehr lesen  
Boulevard Verurteilt  Grenoble - Eine in Frankreich als «Schwarze Witwe» bekannte Frau ist wegen des Mordes an ...  
Eine europäische Schwarze Witwe.
wetter krieg
seite3.ch Über Ostern widmen wir uns wieder einem Thema, das als Verschwörungstheorie gilt, obwohl ...

Digital Lifestyle Ungewollt gefährliches Verhalten  Palo Alto - Die von Wirtschaft und Militär vorangetriebene Entwicklung immer intelligenterer autonomer Systeme ist mit grossen ...  
Siegen mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln.
SRF Virus Songs der Woche  «Ich wollte, dass sich Tremors so anfühlt, wie frische Luft», erzählt der Remixer und Produzent SOHN über sein Debut-Album «Tremors».  
Antidemokratische Forderung von Politikern und Demoskopen: Stimmzettel mit Altersangabe.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Osterei: Aus Freude bemaltes Fruchtbarkeitssymbol.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 9°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 12°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 8°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten