Hallo Gast | Anmelden
Thema: Umsetzung der Zweitwohnungs-Initiative erhält Unterstützung

Unfähig bis zur letzten Instanz
Mit Initianten von Initiativen muss man hart ins Gericht gehen. Zumeist sind die Initiativtexte zwischen unverständlich bis schwachsinnig über kompliziert bis schwammig.

Wenn eine Initiative angenommen wurde, was ja eh selten passiert, dann aber muss die Initiative möglichst wortwörtlich umgesetzt werden sofern es der Text überhaupt dann eben zulässt.

Sieht man die letzten angenommenen Initiativen an, könnte man kotzen wenn man an die "Umsetzung" denkt.
Ausschaffungsinitiative: Diese könnte mehr oder weniger Wort für Wort umgesetzt werden.
Zweitwohnungsinitiative: Auch hier gibt es im Prinzip nicht viel Spielraum
Aber der Volkswille wird untergraben, die Liberalen und SVP bekämpfen selbst jetzt noch die Zweitwohnungsinitiative.
Die Ausschaffungsinitiative wird eigentlich wann umgesetzt und wie. Da verstehe ich die SVP wenn die eine nochmalige Abstimmung nachschieben wollen, auch wenn es natürlich Zwängerei ist.

Minder hat mal angedroht eine neue Inititaive starten zu wollen, damit solche in kurzer Frist vors Volk kommen. Er sollte dies tun und noch ergänzend dazufügen, dass die Umsetzung danach ebenfalls in einer bestimmten Frist (kurz) zu erfolgen hat und das man sich an den Text halten muss.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von JasonBond:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
1 Kommentar
· Unfähig bis zur letzten Instanz
Mitreden
Belinda Bencic.
Belinda Bencic.
US Open Im ersten US-Open-Viertelfinal ohne Chance  Belinda Bencic landete in ihrem ersten Grand-Slam-Viertelfinal hart auf dem Boden der Realität. Gegen Peng Shuai passte nicht viel zusammen, sie verlor nach lediglich 64 Minuten 2:6, 1:6.  
Ausland IS-Vormarsch  Washington - Die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) hat offenbar einen weiteren als Geisel ...   1
Die Terrormiliz Islamischer Staat erzeugt Abscheu durch extrem barbarenhafte Handlungen.
Transparency International Geschäftsführer Cobus de Swardt.
Wirtschaft Korruption  Bern - Briefkastenfirmen sollen korrupten Unternehmern kein Versteck ...  
Sport Vuelta  Tony Martin gewann das erste Zeitfahren an der Vuelta. Fabian Cancellara wurde Dritter. Im Kampf um den ...  
Tony Martin. (Archivbild)
Justin Bieber.
People Ärger mit der Polizei  Für Justin Bieber (20) nimmt der Ärger offenbar kein Ende.  
Boulevard Wein, Bier und Spirituosen  Wieviel Wein trinken Schweizer und Schweizerinnen im Vergleich zu den Franzosen und ...  
In Spanien wird mehr Bier als Wein konsumiert.
Hey hey, my, my
seite3.ch Kaum ein Hitparaden-Folk-Pop-Song, bei dem nicht geHEYt wird. Und endlich lernen wir auch den imaginären ...

Digital Lifestyle Cyberkriminalität  Cupertino - Die Nacktfotos von Stars wie Jennifer Lawrence sollen nicht durch eine Sicherheitslücke ...  
iCloud soll nach Angaben von Apple sicher sein.
Angehört Nach seinem sehr erfolgreichen Album «False Idols» (05.2013) veröffentlicht Tricky am 05.September 2014 nun mit «Adrian Thaws» bereits sein zweites Studioalbum auf ... mehr lesen  
Bei Vorschlägen zur Veränderung der Verhältnisse ist fertig lustig: Unruhen in Ferguson.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Fiktiver Tell als Sinnbild für Geschichte: JSVP auf der realitätsbefreiten Schule.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
High-Speed-Zug im Bahnhof Beijing-West: chinesische Ingenieurskunst auf dem Weg zur Nr. 1.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Synagoge, Moschee, Kirche: Wo man möchte, dass es Gott gibt und darum an ihn glaubt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten