Hallo Gast | Anmelden
Thema: Terror-Propaganda im Internet: Bundesanwaltschaft erhebt Anklage

Unglaublich...
was sich bereits alles unter dem Titel "Asyl" in der CH tummelt. Da ist vom Dieb über den Drogendealer bis zum Terrorunterstützer und Mörder die ganze Palette vorhanden. Noch dümmer allerdings ist, dass man das auch ganz genau weiss bei den Behörden und diesen "Asylbewerber" auch noch Sozialgelder auszahlt, die der arbeitende Bürger in mühsamer Arbeit erwirtschaftete und einzahlte.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von zombie1969:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
1 Kommentar
· Unglaublich...
Mitreden
Beim Verletzten handelt es sich um einen Schweizer aus der Region.
Beim Verletzten handelt es sich um einen Schweizer aus der Region.
Heftige Kollision  Mumpf - Eine Frontalkollision forderte am späten Dienstagabend einen schwer verletzten 51-jährigen Motorradfahrer. 
Blatter selber gibt seine eigene Fürsorge für die FIFA als Grund an.
Spekulationen über Motive  Der Neuanfang in der FIFA wird nach dem weltweit begrüssten Rücktritt nicht einfach sein. Und auch für ...  
Inland Finanzausgleich  Bern - Beim Seilziehen um die Beiträge für den Finanzausgleich zeichnet sich weiterhin keine Einigung ab. Der ...  
Der Nationalrat schlägt sich erneut auf die Seite der Geberkantone.
 
Nebelspalter Fünf vor zwölf  Die EU-Geldgeber haben Athen heute ein allerallerallerallerallerallerallerletztes* Angebot unterbreitet. Zuvor hatte die ...  
Ausland Internet-Propaganda  St. Petersburg - Eine russische Cyber-Aktivistin hat ihren ehemaligen Arbeitgeber verklagt, ...  
Hunderte Kommentare und Beiträge pro Tag. (Symbolbild)
Postfinance braucht die Zustimmung der Kunden.
Wirtschaft Analyse freiwillig  Bern - Postfinance darf ohne Einwilligung ihrer E-Banking-Kunden keine Datenanalysen vornehmen. ...  
Sport Vertrag über drei Jahre  Real Madrid hat wie erwartet Rafael Benitez als neuen Trainer verpflichtet. Der 55-jährige Spanier erhält einen ...  
Rafael Benitez schwingt neu das Zepter der «Königlichen».
Niall Horan hat ein gebrochenes Herz.
People Aus mit Melissa Whitelaw  Popstar Niall Horan (21) trennte sich von seiner Freundin Melissa Whitelaw, weil er sie einfach nicht oft ...  
Boulevard Chinas schlimmste Schiffskatastrophe?  Jianli - Nach dem schweren Schiffsunglück auf dem Jangtse-Strom in Zentralchina waren am Mittwoch weiter mehr ...  
Unvorsichtige öffnen Hackern Tür und Tor. (Symbolbild)
Digital Lifestyle Malware wird oft über nicht-jugendfreies Material verbreitet  Sunnyvale - Webseiten für Erwachsene, so die Umschreibung für pornografische Inhalte, werden von ...  
Baden am Schönenbodensee - herrlich erfrischend.
Typisch Schweiz Nochmals fünf Ausflugtipps im Toggenburg Weil es so schön war, gleich nochmals fünf tolle ...
Im vergangenen Jahr gelang Zalando der Sprung in die schwarzen Zahlen.
Shopping Zalando bietet weiterhin kostenlose Rücksendungen an Berlin - Der Online-Modehändler Zalando will im Gegensatz zu einigen Konkurrenten an kostenlosen Rücksendungen festhalten. «Wir sehen Retouren als ...
Schuhdiebe!
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Norbert Neininger: Er lebt weiter durch die Erfahrungen von Zeit mit ihm, seinem Werk und Leben, die ihn mit uns heute und morgen verbinden.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Sepp Blatter: Leuchtendes Beispiel für Demokratie im Fussball. Echt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Abstimmungskampf gegen SRG-Gebühren vom Gewerbe-Bigler lässt Schweiz zur Bananendemokratie verkommen.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Dublin, kurz vor dem Referendum: Die grosse Mehrheit sagte «Ja» zu den Menschenrechten gegen den Widerstand der Kirche.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 11°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 18°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 12°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 14°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 14°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 17°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten