Hallo Gast | Anmelden
Thema: Zürcher Wirte wollen Rauchverbot lockern

Unnötig
Die allermeisten Nichtraucher wissen sich selbst zu schützen, dort, wo sie es mögen. Es ist nicht Sache der Raucher oder des Stimmbürgers, Erwachsene zu bevormunden.

Die Zeit von Grossraum-Raucherbüros ist ohnehin vorbei. Sogar dort, wo sich meilenweit kein schützenswertes Nichtraucher-Individuum tummelt.

Es braucht auch keinen Aufruf zum Miteinander. Während der ganzen Kampagne haben sich zunehmends mehr Nichtraucher auf die Raucherseite gestellt. Der Graben zieht sich nämlich nicht zwischen Rauchern und Nichtrauchern, sondern zwischen Freiheit und Verbotskultur. Diejenigen, die für die Verbotskultur werben, braucht man nicht mehr zu reintegrieren. Da krankt das Gehirn und darum wäre das verschwendete Energie.
Da hilft nur die Keule. Verbotsliebhaber kuriert man am besten, indem man sie an den äussersten Rand der Gesellschaft drängt - denn das ist ja genau die Methode, die sie gegen ihre Feindbilder anwenden. Selbsterfahrung ist immer noch der beste Lehrer.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
8 Kommentare
· Die Forderung der Initianten erfüllen.
· Verabschieden?
· brandgefährlich
· Dumme Ideen
· Unnötig
· Liberal und gegen Verbote??
· Stupid rules
· Flat Tax
Mitreden
Mr. Spock war für sein «Fascinating» ...
«Mr. Spock» ist tot  New York - «Mr. Spock»-Darsteller Leonard Nimoy ist tot. Der Schauspieler, der mit der Fernsehserie «Raumschiff Enterprise» und den «Star-Trek»-Filmen bekanntgeworden war, ist am Freitag im Alter von 83 Jahren in seinem Haus in Los Angeles gestorben. 
Inland Zürcher Grüne schicken - Wahlen 2015  Zürich - Auch die Grünen wollen um einen der zwei frei werdenden Zürcher Ständeratssitze ...  
Die Grünen schicken den 34-Jährigen in den Ständeratswahlkampf.
 
Nebelspalter Tor des Monats  Die Sache mit den Griechen und dem Trojanischen Krieg haben wir ja alle in der Schule gepaukt oder wenigstens 2004 im Kino gesehen...  
Im operativen Gewinn ist Volkswagens lukratives China-Geschäft kaum enthalten. Aber gerade dort ging es zuletzt ungebrochen bergauf. (Symbolbild)
Wirtschaft Gewinn steigt um 9 Prozent  Wolfsburg - Die Krisen in aller Welt machen den deutschen ...  
Sport Zweiter Podestplatz  Die Bündnerin Elena Könz erreicht in Park City (USA) im Rahmen des Snowboard-Weltcups mit Platz 3 ihren zweiten ...  
Könz ist in Topform.
Scarlett Johansson will nicht, dass die Öffentlichkeit weiter denkt, John Travolta sei seltsam, eklig oder unangebracht.
People Aufruhr nach Kuss  Nachdem sich tagelang jeder über die vermeintliche Kussattacke lustig gemacht hat, mit der ...  
Boulevard Im Alter von drei Monaten  Rotterdam - Kaum drei Monate alt und irre neugierig: Zwei kleine Eisbären-Zwillinge aus dem niederländischen Zoo Blijdorp bei ...  
Die Engländer verzichten auf PayPal.
Digital Lifestyle Keine mobile Bankgeschäfte  London - Jeder zweite Brite hat wenig bis kein Vertrauen in mobile Daten-Services. Zu diesem Schluss kommt ...  
Aromat-Plakate aus den 60er Jahren.
Typisch Schweiz Das Aromat Es gibt Schweizer, die können nicht ohne und nehmen ihr Aromat sogar mit in die ...
Shopping Stan Laurel Woche. Heute: Dick & Doof - Die Wüstensöhne Diese Woche betrauern wir den 50. Todestag von Stand Laurel. Täglich gibt es hier einen Laurel & Hardy-Klassiker zu sehen und zu kaufen - als ...
Schön: Saab 900 Turbo Aero.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Das Gesetz, mit dem im Deutschen Reich die Demokratie ermordet wurde: Ermächtigungsgesetz von 1933.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Sepp-Blatter: Präzedenzfall für Winter-WM geschaffen?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Auch in China ist die Todesstrafe immer umstrittener.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Vorschlag an den Kolumnisten: Wenigstens in Hobbiton dürfte er von Missionaren verschont bleiben und sich nur gegen Hobbits verteidigen müssen.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -1°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 2°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 2°C 6°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten