Hallo Gast | Anmelden
Thema: Politisches Seilziehen um Managerlöhne

Viel Glück!
Oh Mann, Sie haben echt keine Ahnung. Ich wäre wohl das, was Sie als Abzocker bezeichnen und könnte Ihnen X-Varianten nennen wie man völlig legal solche Massnahmen zum Teil umgehen kann. Die Initiative wird der Schweiz ausser Schaden nichts bringen.

Ich kann nicht für andere sprechen, aber selber bei einer Börsenfirma die einen Umzug in die Schweiz überlegt, würden wir diesen nach Annahme solcher Gesetze nicht vornehmen. Mittlerweile ist der einzige Schweizer im Team bald selbst dagegen. Es gibt sicherlich Firmen die nur leer drohen. Es gibt jedoch sehr viele die nicht zu drohen brauchen, die Sie nicht mal nach Namen kennen und die dann mit den Arbeitsplätzen und den Steuern einfach weg sind.

Kein anderes Land wie die Schweiz wendet die Regulierungen so bescheuert konsequent an und kein anderes Land der Welt behindert sich mittlerweile selbst so stark. Sie und die anderen die Ihrer Meinung sind werden das in den nächsten Jahrzehnten noch zu spüren bekommen.

Die Schweizer reden immer gerne von Innovativ, gut ausgebildetes Fachpersonal, etc., als ob die anderen Ländern bescheuert wären. Eine unglaubliche Arroganz auf den Rosenblätter der Generationen die den Wohlstand erarbeitet haben. Fachkräfte für IT finden Sie jetzt schon besser in Indien und die Zukunftstechnologien werden vielleicht bei uns (noch) entwickelt aber in China gebaut. Was die an Technologiequalität können, schleppt jeder mit seinem i-Phone rum.

Die Schweiz hat keine Rohstoffe und ihr Erfolg basiert auf dem Finanzplatz, Pharma, Versicherungen und Dienstleistungen. Wenn wir also daran schrauben und den Wettbewerbsvorteil von Steuern und Holdings verlieren, na dann viel Glück!

Die Schweiz und Europa sind dramatisch auf dem Abstieg und alle sind so blind, arrogant und überzeugt von vergangenen Tagen dass sie es nicht merken. Wir sind dann zwar die Länder mit dem besten Sozialnetz, dass aber keiner mehr bezahlen und erwirtschaften kann. Schweizer Politiker liegen wie angeschlagene Boxer im Ring und halten dem Ausland die Backe hin, während die Linken noch dem Gegner zujubeln.

Ja JB wahrscheinlich bin ich nach Ihrer Definition ein Abzocker. Leistung soll und kann auch belohnt werden. Da wo der Staat nicht beteiligt ist oder eingreifen musste, geht es den Staat auch nichts an. Privates Geld auf das Steuern bezahlt wurde geht den Staat nichts an. Meinen Kollegen, Bekannten und mir haben die Staaten nie finanziell, moralisch oder unterstützend geholfen. Unterstützung kriegen nur die Grosskonzerne und Neufirmen werden gehindert.

Geht eine Unternehmung schief, "haben es alle schon immer gewusst" und man macht Sie fertig. Geht es gut, können Sie den ganzen Tag A****tritte dafür kassieren dass Sie Arbeitsplätze geschaffen und Erfolg hatten. Haben Sie den Aktienpreis verdreifacht, werden Sie die Woche darauf angegriffen warum die Aktie jetzt 0.20 gefallen ist. Es ist unser aller Gier die das System befeuert. Vom pensionierten Sozi-Lehrer bis zur SVP-Grossmutter.

Mir ist auch nie bekannt geworden dass man Leute mit der Waffe zum kauf einer Aktie gezwungen hätte. Wenn Ihnen die Unternehmung und deren Boni-System nicht passt, sollten Sie auch keine Aktien dieser Gesellschaft halten. Jene welche keine Aktien einer Gesellschaft besitzen sollten zu deren Belangen einfach den Mund halten. Gesetze braucht es allenfalls für korrupte PK-Verwalter. Wo wir wahrscheinlich einer Meinung sind: Ziele nicht erreicht oder Verlust = keine Boni und bevor Staatsgelder nicht zurückbezahlt sind sollte es auch keine Boni geben.

Kann ein Man wie der CS-Boss 90 Millionen im Jahr wert sein? Nein! Solange es aber nicht der Staat sondern andere Idioten bezahlen ist es mir egal. Ich bin nicht CS oder UBS Aktionär und würde es aus diesen Gründen auch nie werden.
Ihr Kommentar zum Beitrag von Midas:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
10 Kommentare
· Wirtschaftshölle Schweiz
· Hohes Ross
· Compliance
· Viel Glück!
· Wie recht er hat, der Midas!
· Eine SVP Grossmutter ist auch nichts neues
· Kuwilli-Notfall
· Angst Zitter Bibber
· Hochmuth kommt vor dem Fall
· Selbstgerecht kommt vor dem Knall
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland 57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen ... mehr lesen  
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Ausland «Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen ... mehr lesen   1
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Sport 1 Million in 6 Monaten  Der FC St. Gallen informiert am Mittwoch über wirtschaftliche Zahlen. Die Espen verzeichnen alleine in den ersten ... mehr lesen  
Der FC St. Gallen schreibt wegen der Corona-Pandemie tiefrote Zahlen.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
Boulevard Viele Menschen sehen Uhren als Alternative zu herkömmlichen Investments. Besonders in Zeiten niedriger Zinsen suchen viele Anleger nach neuen ... mehr lesen  
Das Interesse an Uhren als Investment wird stetig grösser.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel -1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen -3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 3°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 4°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten