Hallo Gast | Anmelden
Thema: Fussball steht Frauen nicht

Viel Hype um sehr wenig
Frauenfussball, das ist doch eigentlich schon ein Oxymoron oder?

Es gibt noch mehr solche Widersprüchlichkeiten in der Welt der erzwungenen Emanzipationswut.

Wie wäre es mal mit:
Vaterschaftsurlaub
Hausmann
Männer-Schlammketschen

Frauenfussball ist so sinnvoll, ästhetisch und interessant wie Fusspilz.

Die MaFIFA versucht hier auch nur wieder ein Nischenprodukt zum Massenprodukt zu vermarkten zwecks Scheffelung weiterer Milliarden.

Das Frauenfussball überhaupt wahrgenommen wird und in Deutschland gerade Erfolg hat, ist weil Deutschland halt die einzige existierende Frauenfussballnation ist.

Hätten die anderen Sportverbände ähnlich geniale Marketingstrategen wie die FIFA, gäbe es bereits so schillernd klingende Sportarten wie:
Frauen Formel Eins
Frauen Golf
Frauen Eishockey
oder gibt es die etwa schon im Untergrund?
?
Facebook
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


3 Kommentare
· Frauenfussball ist besser . . .
· was hat hier Hitler verloren?
· Viel Hype um sehr wenig
Mitreden
Auch in Basel fielen die Temperaturen nicht unter 20 Grad.
Auch in Basel fielen die Temperaturen nicht unter ...
Hitzewelle hält an  Bern - Die Nacht hat an vielen Orten in der Schweiz nur wenig Abkühlung von der Hitze des Tages gebracht. Eine Tropennacht mit Temperaturen über 20 Grad erlebten unter anderem Basel, Luzern und St. Gallen, wie mehrere Wetterdienste mitteilten. 
Ende der Woche wird mit bis zu 37 Grad gerechnet.
Temperaturen in der Schweiz steigen Zürich - Es wird immer heisser: Zum ersten Mal sind in diesem Jahr in der Schweiz Temperaturen von über 34 Grad gemessen worden. Am ...
Wichtige Geldverdiener  New York - Immer mehr Kinder unter den syrischen Flüchtlingen sind gezwungen zu arbeiten, um zum Lebensunterhalt ihrer Familien beizutragen. ...  
Syrische Kinder müssen oft hart arbeiten.
Christa Markwalder kommt wohl mit einem blauen Auge davon.
Inland Kommission will Immunität beibehalten  Bern - Christa Markwalder (FDP/BE) dürfte einer Strafverfolgung in der ...  
Nebelspalter Achtung Korrektur  +++ Anders als über unsere Push-Dienste als Breaking-News verbreitet, droht der EU doch KEIN akuter Apfelmangel. +++ Brüssel schickt nicht letzten Apfel, sondern ...  
 
Christine Lagarde findet deutliche Worte.
Ausland Lagarde schiesst scharf  Washington - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, geht nach der Zuspitzung der griechischen ...  
Wirtschaft Winterverluste gering  Appenzell AI - Die Bienenvölker haben den vergangenen Winter verhältnismässig gut überstanden. Zum dritten Mal in Folge ...  
Die Bienen trotzten der Kälte.
Roman Bürki wird beim BVB zwar die Nummer 1, darf aber nur in der Liga ran.
Sport Goalie-Frage geklärt?  BVB-Coach Thomas Tuchel plant auf der Torhüter-Position eine Rotation zwischen Bürki und Weidenfeller. Demnach kommt ...  
People Mit Spa-Besuchen vorbeugen  Model Behati Prinsloo (26) legt eine Auszeit ein, sobald sie sich gestresst fühlt.  
Behati Prinsloo hat sehr viel Arbeit, lässt sich davon aber nicht stressen.
Digital Lifestyle Diskriminierung  San Francisco - Der Internetriese Google hat sich nach einem peinlichen Fehler seiner Foto-App umgehend ...  
Ein Freudenfest für die Füsse.
Typisch Schweiz Barfussweg Wildmanshöhe, Guttannen, BE Was gibt es schöneres als über Moos zu gehen? Man ...
Shopping Buddy Buddy (Fullmovie) Walter Matthau war einzigartig, eine permanente Antifigur, meistens grantig, wenig lächelnd, aber immer unglaublich komisch. Am 1. Juli 2000 verstarb der lustige Kauz, der seine ...
Regenbogenfamilienplanung.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Margot Wallström: Nannte das Badawi-Urteil «nahezu Mittelalterlich». Erntete von den europäischen Medien peinliches Schweigen.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wer ist schrecklicher: Diese IS-Barbaren oder die White-Collar-Terroristen der Euro-Gruppe?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Reisfeld in Nordkorea (2014): In diesem Jahr dörren die Felder aus.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wenn Sie das im Garten sehen können Sie entweder ihr Leben dem Elefanten widmen oder einen Realitätscheck durchführen.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 21°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 18°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten