Hallo Gast | Anmelden
Thema: FDP-Delegierte gegen Abzocker-Initiative

Vielleicht
...reden Sie beide ganz leicht aneinander vorbei. Aus meiner Sicht haben Sie beide Recht.
Natürlich ist ein privates Unternehmen frei, die Löhne seiner Mitarbeiter nach Angebot und Nachfrage zu bestimmen. Etwas anderes wäre auch kaum möglich, zumindest nicht längerfristig. Ein Unternehmer, der grundlos zu hohe Löhne bezahlt, muss ein ganz gutes Geschäft haben, um sich das leisten zu können - die allermeisten könnten das nicht. Ein Unternehmer, der bewusst zu niedrige Löhne bezahlt, wird sich längerfristig auch nicht behaupten können. Mit schlecht motivierten, unzufriedenen Mitarbeitern können höchstens Unternehmen arbeiten, deren Mitarbeiter kaum zum Umsatz beitragen, also vielleicht noch die Eimer leeren oder nur noch monotone Arbeit verrichten müssen, die wenig Einfluss auf das Endprodukt hat. Anderenfalls ist der längerfristige Untergang des Unternehmens mit unzufriedenen Mitarbeitern programmiert. Nur in Restaurants hat sich dieses Wissen noch nicht durchgesetzt; die vielen Beizen, die deswegen schliessen mussten, schieben die Schuld auf alles mögliche andere ab.

Trotzdem gibt es "Abzockerei". Insbesondere in den Teppichetagen von Unternehmen hat sich eine Clique eingenistet, die den Unternehmern weis gemacht hat, dass ohne ihr "Wissen" kein Unternehmen mehr geführt werden könne.
Dieses "Wissen" beschränkt sich allerdings in vielen Fällen auf weltfremdes Verhalten bis zur Skrupellosigkeit und auf gute Verbindungen zu den Investoren. Ich bin nicht der Meinung, dass diese Abzockerinitiative daran wirklich etwas ändern könnte. Auch wird sie kein "Zeichen" setzen, wie die Befürworter glauben, denn den Betroffenen ist dies vermutlich ziemlich schnurz.
Aber es bringt mittelfristig auch nichts, diese Wahrheit kleinzureden, Midas. Das ist ähnlich schlecht, wie die Linken die Probleme der Einwanderung kleinreden.
Entschuldigen Sie, wenn ich jetzt wie ein Linker töne, aber in diesem Punkt liegen die nicht unrecht. Es ist lediglich eine - sehr wichtige - Frage, wie man diesem echten Problem dieser Zeit begegnen muss.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
9 Kommentare
· Unbeholfene...
· Bleibt was es ist
· Natürlich muss das 'Scheiss' sein ...
· Natürlich muss das 'Scheiss' sein ...
· Ist es auch
· Midas, Sie vergessen es immer!
· Vielleicht
· keinschaf, Sie ...
· Ja vielleicht
Mitreden
Enttäuschung bei den Young Boys nach dem Spiel.
Enttäuschung bei den Young Boys nach dem Spiel.
YB nach dem 1:3 gegen Monaco vor dem Aus  Die Young Boys stehen in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation mit dem Rücken zur Wand. Die Berner kassieren im Heimspiel gegen die AS Monaco eine bittere 1:3-Niederlage. 
Inland Grenzgänger  Bellinzona - Der Schweizer Botschafter in Rom ist am Dienstag ins italienischen Aussenministerium ...  
Der Tessin torpediert die ansonsten «exzellenten Beziehungen» zwischen der Schweiz und Italien.
 
Nebelspalter Wenn das Schicksal zuschlägt  Dies ist die Geschichte von Tobias L.* - eine Leidensgeschichte. Denn Tobias L.* kam ...  
Ausland IS-Anhänger plante Nagelbombe zu zünden  Key West - US-Ermittler haben offenbar einen Terroranschlag am Strand von Florida durch einen Anhänger der Terrormiliz Islamischer ...  
Das FBI kam dem Attentäter im April auf die Spur und verhaftete ihn.
Jack Dorsey, Twitter Mitgründer und Interimschef, sieht noch Luft nach oben.
Wirtschaft «Wir sind mit unserem Wachstum nicht zufrieden»  San Francisco - Der Kurzmitteilungsdienst Twitter wird trotz roter Zahlen an der Börse ...  
Sport St. Gallens neue Abwehr-Maschine  Im Exklusiv-Interview mit Fussball.ch verrät Alain Wiss, warum es mit einem Wechsel ins Ausland nicht ...  
Alain Wiss soll die St. Galler Defensive stabilisieren.
Rapstar Macklemore.
People Schlaftabletten gegen den Stress  Macklemore (32) wurde rückfällig, weil er sich dem Druck der Musikindustrie nicht ...  
Kultur Für einen Tag  Zürich - Ungewohnte Klänge sind am 26. September in Mailand zu hören. 420 ...  
Alphörner statt Hellenbarden.
Typisch Schweiz Die St. Beatus-Höhlen Nur schon der Weg zum beliebten Ausflugsziel am Thunersee ist ein ...
Shopping Garfield Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst, schläft und stänkert. Erfunden wurde der berühmteste Kater der Welt von Jim Davis, der am 28. Juli 70 Jahre alt wird. Nie hätte er es ...
Smartphones bitte draussen lassen.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Wenn's Ratten nichts macht, ist es auch für EU-Babies gut genug: Schwermetallbelastung von Spielzeug in Europa laut EUGH.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Multiresistentes Bakterium Clostridium Difficile: Ungewinnbarer Rüstungswettlauf
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesische Touristen beim Shopping in Marseille: Auch China wird verändert werden.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Wo Religion scheinbar noch über dem Staat steht: USA und «IN GOD WE TRUST» über dem Kapitol
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 14°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 13°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten