Hallo Gast | Anmelden
Thema: Globale Moblems - Schweiz-Islamische Möchtegern-Zensoren

Volle Unterstützung
Valentin Abgottspon!

"Wahrscheinlich haben ganz viele Gläubige und Funktionäre die Mätzchen des Zentralrats satt. Für die Reputation des Islams in der Schweiz ist der Zentralrat jedenfalls sehr schlecht. Das Anliegen des Zentralrats, die Meinungsfreiheit einzuschränken und Blasphemie wieder stärker zu bestrafen ist lächerlich. In einem säkularen Rechtsstaat müssen auch Religiöse ihre Anliegen in eine Sprache übersetzen, die allen verständlich ist. «Ihr verletzt damit unsere religiösen Gefühle!» ist kein für den Rechtsstaat nachvollziehbares Argument. Religiöse Gefühle sind nicht schützenwert, ebenso wenig wie gewerkschaftliche, vegetarische oder freiheitlich-demokratische «Gefühle»." Bravo dem Verfasser!

Es gibt auf Erden neben dem Recht auf körperliche Unversehrtheit, auf Nahrung und Wasser kein wichtigeres Recht als die Meinungs- und Redefreiheit!
Wie sollten wir denn sonst so blutrünstige und verlogene Werke wie die Bibel und den Koran ertragen? Also liebe Religionsfanatiker, ihr lebt von dieser Meinungsfreiheit, schafften wir sie ab, wären die Bibel und der Koran die ersten schriftlichen Hetzwerke, die auch abgeschafft würden und eure Meinung würde mit der Todesstrafe bekämpft!
Erinnert euch nur mal an die Inquisition, die könnte zum Beispiel einmal von den Vernunfbeseelten oder Rationalisten oder Aufgeklärten ausgeführt werden! Das gab es nämlich auch schon einmal in unserer Geschichte, Robbespierre war zum Beisiel so einer. Also aufgepasst, dass ihr nicht eure eigene Gräber grabt, ihr lieben Fundamentalisten!

Aber das möchte ich doch noch sagen: Was die „Menschenrechte“ hier schreiben ist nichts als eine grobe Verallgemeinerung der Muslime. So etwas wie Rassismus im Gewande eines falschen, und verlogenen Namens. Verbrecher müssen des Landes verwiesen werden, dakor, aber dass die Schweiz wegen der Muslime plötzlich unsauber und unanständig sein soll, ist grober Unfug und nicht zu akzeptieren!

Die Schweiz und keine Kriege und kein Rassismus ist eine ebenso gleichmacherische Selbstbeweihräucherung, die nur auf Unkenntnis unserer Geschichte beruhen kann! Als Christin ist den "Menschenrechten" ja das Lügen untersagt, uns so nehme ich mal Unkenntnis an! Aber jeder Christ hat die Pflicht, sich Kenntnis anzueignen, um Unrecht zu vermeiden.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
4 Kommentare
· moslemismus
· Volle Unterstützung
· Heute in Aarau
· moslemimus
Mitreden
Thuner Jubel nach dem 0:2 durch Adrian Nikci.
Thuner Jubel nach dem 0:2 durch Adrian Nikci.
Historische Heimniederlage  Bitterer Rückschlag für GC im Kampf um die Meisterschaft. Sieben Runden vor Saisonende verlieren die Hoppers zuhause gegen den FC Thun mit 0:5. Auch Aarau verliert sein Heimspiel gegen Luzern (1:2). 
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Forscher zuversichtlich  Langen - Neue Hoffnung im Kampf für die weltweite Ausrottung der Masern: deutsche und US-Forscher haben ein neues Medikament entwickelt, das ...  
Inland Lösung für Grenzregionen  Bern - Der Bundesrat kommt dem Tessin und den anderen Grenzregionen entgegen: Er will die Steuerschlupflöcher für ...  
Der Tessiner Nationalrat Ignazio Cassis. (Archivbild)
Ausland Mehr Selbstanzeigen in Deutschland  Berlin - Zehntausende Deutsche bunkern Vermögen im Ausland, um lästige Abgaben zu sparen. Doch der Druck auf sie ...  
Deutsche Steuersünder, die sich selber anzeigen, sollen in Zukunft härter bestraft werden. (Symbolbild)
Zalando wehrt sich gegen die Vorwürfe im Bericht von RTL. (Symbolbild)
Wirtschaft Ermittlungen nach verdeckter Recherche  Berlin/Erfurt - Nach verdeckten Recherchen beim Online-Händler Zalando hat ein deutsches ...  
Sport Klare Siege gegen Stepanek und Cilic  Roger Federer und Stanislas Wawrinka erreichen im Masters-1000-Turnier in Monte Carlo ...  
Roger Federer zieht problemlos in die Achtelfinals ein. (Archivbild)
Rob Kardashian hat sich wegen Drogen und Depressionen in eine Therapie-Einrichtung begeben.
People Depressionen  Rob Kardashian (27) hat sich offenbar in eine Entzugsklinik einweisen lassen.  
Boulevard Ohne Erfolg  Vaduz FL - Die Liechtensteiner Polizei hat die intensive Suche am Rhein nach dem vermissten ...  
Einsatzkräfte suchten am Rhein erfolglos nach dem Mörder.
putin obama
seite3.ch Die Stimmung zwischen Russland und den Vereinigten Staaten ist so angespannt wie seit der Kuba-Krise nicht mehr. Dabei kam es bereits zu ersten Begegnungen zwischen russischen Kampf-Jets und einem ...

Digital Lifestyle Beziehungskiller  Fort Wayne - Wer auf Facebook Freunde hinzufügt, zu denen er sich hingezogen fühlt, ist seinem aktuellen ...  
Wer sein Social Network erweitert, ist dem Partner nicht so verbunden.
Brian Johnson und Angus Young auf der Bühne. (Archivbild)
Kultur Wir machen weiter  Sydney - Gerüchte über ein mögliches Aus der legendären australischen Rockband ...  
Antidemokratische Forderung von Politikern und Demoskopen: Stimmzettel mit Altersangabe.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Die seelsorgerischen Exclusivrechte in Spitälern gehören abgeschafft.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen -1°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 4°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten