Hallo Gast | Anmelden
Thema: Hanselmann äussert sich zum «Fall Wil»

Was viele schon lange wussten...
...ist jetzt sogar amtlich.
Der Aufenthalt im Spital Wil kann tödlich enden, auch wenn man beim Eintritt noch gesund oder zumindest nicht tödlich erkrankt war.

Für mich galt schon immer: Sollte ich einmal in diesem Spital aufwachen - Infusion raus und sofort davonrennen, sofern noch möglich.

Man muss es hier nochmals wiederholen:
Diese Aerztin hat eine Fehldiagnose gestellt und alle anderslautenden Diagnosen anderer anwesender Aerzte in den Wind geschlagen, sich nicht um die verblutende Frau gekümmert, sondern sich stattdessen dem Rapport gewidmet.

Das ist für mich kein Versagen, kein verzeihbarer Fehler, das ist unverantwortliches Handeln. So ähnlich hat der Staatsanwalt dies auch gesehen ("kopfloses" Handeln, gravierender Pfusch).

Dass die Regierung solches noch deckelt, graust mich. Noch vor einigen Tagen lautete die Aussage von Frau Hanselmann, zur Frage, ob ein derartiges Urteil nicht personelle Konsequenzen haben müsste, wie folgt:

"Käme wiederholt ein gravierender Fehler vor, ja"

Geht's noch im Amtsstübli, Frau Hanselmann?
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
1 Kommentar
· Was viele schon lange wussten...
Mitreden
Der Ort, wo sich das Unglück ereignete.
Der Ort, wo sich das Unglück ereignete.
Auf Unfallstelle gestorben  Wald ZH - Ein Autolenker ist am Donnerstagabend im zürcherischen Laupen tödlich verunglückt. 
Kriminalität  Zürich - Der medial schweizweit bekannt gewordene junge Straftäter «Carlos» sitzt erneut im Gefängnis. Er wurde am Dienstagnachmittag in der ...  
Das Leben in der Freiheit scheint für Carlos bereits wieder vorbei zu sein. (Symbolbild)
 
Nicht nur «Carlos» verdient eine zweite Chance Jeder hat eine zweite Chance verdient. Sogar die SRF-Filmemacher hinter dem «Fall Carlos». In einem zweiten Dokfilm räumten ...
Nebelspalter Deckeliproduzent im Unglück  Eine neue Panne beim Deckeli-Produzenten Karo-Versand kostet Unternehmer Peter Wälchli ...  
 
Ausland Drei Iraker  Bern - Die Bundesanwaltschaft hat am Freitag bestätigt, Ende März drei irakische Staatsangehörige verhaftet zu haben. Sie stehen im Verdacht, die kriminelle Organisation Islamischer Staat (IS) unterstützt und einen terroristischen Anschlag in Europa geplant zu haben.  
Sport Kandidat auf Schalke  Ein Schweizer für den Schweizer? Roberto di Matteo möchte Xherdan Shaqiri nach Gelsenkirchen ...  
Roberto di Matteo hofft auf neue Spieler.
Jessicas Bauch steht gerade im Mittelpunkt der Öffentlichkeit.
People Gerüchte über Gerüchte  Entweder, 'InStyle'-Chefredakteur Ariel Foxman ist nicht richtig informiert oder er hat aus ...  
Boulevard Weltpremiere  Träumte man in den 50er Jahren vom Jahr 2000 so glaubten die Visionäre, dass bis dahin alle Autos fliegen können. Doch erst ...  
Gute Nacht!
seite3.ch Happy Halloween! Und damit Sie auch eine gute Ausrede haben, heute so lange wie möglich aufzubleiben, hier einige Wesen, die einem jeweils so während dem Schlaf besuchen kommen.

Digital Lifestyle Filmbranche empfiehlt Verbot  San Francisco - Internetfähige Accessoires wie Brillen und Uhren sollen in US-Kinos verboten werden. Der ...  
Verbote gegen neue Technologien waren schon immer ein gutes Mittel, um Urheberrechte zu schützen.
Kultur Neue Ära  Dass Daniel Radcliffe ein sagenhafter Schauspieler ist, weiss jeder seit der Harry Potter ...  
Polizei in Bern: «zu links» punkto Justiz- und Polizeipraxis betreffend totalitärer sozialistischer Unterdrückungstradition. (Archivbild)
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wo Islamismus und Kapitalismus in Harmonie ko-existieren: Saudi Arabien.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Gerichtsgebäude in Shanghai: Dringend nötige Besserstellung von Richtern und Staatsanwälten.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Angezeigter Kabarettist Dieter Nuhr: Sollen Witze über Religion strafrechtlich relevant sein?
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten